Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie lernt das Gehirn? Lern- und Gedächtnisforscher tagen auf internationaler Konferenz in Magdeburg

15.01.2015

Bereits zum 13. Mal findet in Magdeburg eine internationale Konferenz für Lern- und Gedächtnisforscher statt. Vom 23. bis 26. Februar richtet das Leibniz-Institut für Neurobiologie (LIN) zusammen mit Vertretern der Otto-von-Guericke-Universität das Magdeburg International Neurobiological Symposium „Learning and Memory: Cellular and Systemic Views“ in der Landeshauptstadt aus.

Thematisch umfasst das Symposium alle Aspekte moderner Lernforschung von molekularen und zellulären Grundlagen bis hin zu Verhaltensforschung, Psychologie und krankhaften Veränderungen im Gehirn, die zum Beispiel zu Alzheimer oder Demenz führen. Auch der Einfluss von Motivation und Aufmerksamkeit auf Lernprozesse sowie verschiedene Formen der lernrelevanten Hirnplastizität werden in diesem Rahmen diskutiert.

Den öffentlichen Eröffnungsvortrag mit dem Titel „Wie lernt der Mensch heute? Anmerkungen eines Hirnforschers“ hält Martin Korte von der Technischen Universität Braunschweig. Darin spricht der Professor verschiedene Themen der Lern- und Gedächtnisforschung an, die nicht nur für das Fachpublikum interessant sind.

Als Autor hat Korte sein Wissen bereits in Büchern mit den Titeln „Wie Kinder heute lernen – Was die Wissenschaft über das kindliche Gehirn weiß“ und „Jung im Kopf – Erstaunliche Einsichten der Gehirnforschung in das Älterwerden“ verständlich an die Allgemeinheit weitergegeben.

Der Eröffnungsvortrag am Vorabend der Tagung findet im Ebbinghaus-Saal des LIN in der Brenneckestr. 6 statt und ist kostenfrei zugänglich. Interessierte Besucher sind dazu am 23. Februar um 19 Uhr herzlich eingeladen.

Der renommierte Lernphysiologe György Buzsáki hält die Matthies Honorary Lecture zu Ehren des Vaters der Magdeburger Neurowissenschaft, Hansjürgen Matthies. Buzsáki reist dafür extra aus New York an, wo er eine Professur für Neurowissenschaften innehat.

„Wir freuen uns sehr auf diese hochkarätige internationale Tagung mit renommierten Wissenschaftlern und vielen interessanten Beiträgen zu aktuellen Forschungsthemen“, so der LIN-Direktor Eckart Gundelfinger. „Die Stadt kann mit dieser Konferenz außerdem wieder einmal zeigen, dass Magdeburg ein wichtiger Standort für die neurowissenschaftliche Forschung und ein guter Gastgeber ist.“

Die Konferenzreihe „Learning and Memory“ hat mittlerweile eine lange Tradition in der Elbestadt. Bereits 1967 fand das erste Symposium dieser Art mit internationalem Publikum in Magdeburg statt. Für das Fachgebiet der Neurowissenschaften war das somit eine der weltweit ersten Konferenzen, die bis in die heute Zeit große Attraktivität für die wissenschaftliche Gemeinschaft besitzt.

Anmeldungen für das Symposium sind noch bis zum 7. Februar möglich. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.learning-and-memory.de

Das Leibniz-Institut für Neurobiologie (LIN) in Magdeburg ist ein Zentrum für Lern- und Gedächtnisforschung.

LIN-Ansprechpartner:
PD Dr. Constanze Seidenbecher
Tel.: +49-391-6263-92401
E-Mail: constanze.seidenbecher@lin-magdeburg.de

Weitere Informationen:

http://www.learning-and-memory.de

Sophie Ehrenberg | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?
27.02.2017 | Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT)

nachricht Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion
27.02.2017 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik