Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wettbewerb der Fügetechnologien im Automobilbau

08.10.2014

Auf der 4. VDI-Fachkonferenz „Fügen im Automobilbau“ am 27. und 28. Januar 2015 in Eisenach diskutieren Technologie- und Materialexperten, welche Fügeverfahren sich in der Automobilproduktion anwenden lassen

Stahl, Aluminium oder faserverstärkte Kunststoffe – die Automobilindustrie verwendet immer mehr verschiedene Werkstoffe beim Bau von Fahrzeugen. Diese müssen im Materialmix für eine modularisierte Produktion technisch geeignet und verfügbar sein.


Aktuelle Fügeverfahren für den Materialmix: 4. VDI-Fachkonferenz „Fügen im Automobilbau“ am 27. und 28. Januar 2015 in Eisenach (Bild: VDI Wissensforum GmbH/Audi AG)

Dabei ist es nicht nur entscheidend, die passenden Werkstoffe einzusetzen, sondern vor allem die richtigen Fügeverfahren auszuwählen und zu kombinieren. Welche Verfahren stehen aktuell zur Verfügung? Wo sind sie am besten einsetzbar? Was ist bei ihrer Anwendung zu berücksichtigen?

Die 4. VDI-Fachkonferenz „Fügen im Automobilbau“ am 27. und 28. Januar 2015 in Eisenach gibt Antworten auf diese und weitere Fragen. Der im Bereich der Fertigungstechnik und Montage sehr renommierte Prof. Dr. Uwe Füssel von der TU Dresden hat die fachliche Leitung übernommen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung der VDI Wissensforum GmbH steht der Wettbewerb aktueller Füge- und Fertigungsverfahren für den Materialmix. Die einführenden Vorträge thematisieren die Anforderungen an komplexe Materialkombinationen aus Fertigungs- und Materialsicht.

Christian Borowetz, Leiter Fügetechnik bei Volkswagen, erläutert am Beispiel der Golf- und Passatproduktion, mit welchen Herausforderungen Experten in der Großserie konfrontiert sind. Vorträge von Böllhoff, EJOT, TOX Pressotechnik sowie dem Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik stellen verschiedene mechanische Fügeverfahren und ihre Vor- und Nachteile vor, beispielsweise das Clinchen, Halbhohlstanznieten pressgehärteter Stähle sowie fließloch- oder gewindeformendes Schrauben. 

Anhand von Praxisbeispielen erörtert die Fachkonferenz „Fügen im Automobilbau“, wie sich diese Verfahren in der Produktion wirtschaftlich umsetzen lassen. Die Vorzüge des Widerstandsschweißens von Aluminium in der Serienproduktion der neuen Chevrolet Corvette 2014 Stingray stellt Gerald Creter von Adam Opel vor.

Warum das Reibelementschweißen im Aluminium-Stahl-Karosseriemischbau bei Audi zum Einsatz kommt, erläutert Dr. Uwe Alber. Der Leiter Fügetechnologie bei Daimler, Dr. Michael Zürn, präsentiert die Remote Lasertechnik am Beispiel der neuen S-Klasse und zeigt auf, wie sich die Produktion durch dieses thermische Fügeverfahren flexibler gestalten lässt.

Die Firma nolax präsentiert ein neues Injektionsklebeverfahren mit schnellen Klebstoffsystemen. Zum Abschluss der Fachkonferenz diskutiert eine Expertenrunde, wie Fügeverfahren prozess- und qualitätssicher angewendet werden können. 

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, an einer exklusiven Führung durch das Opel Werk in Eisenach teilzunehmen. 

Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/fuegetechnik oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154. 

Über die VDI Wissensforum GmbH

Die VDI Wissensforum GmbH mit Sitz in Düsseldorf gehört zur Unternehmensgruppe des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) und ist seit mehr als 50 Jahren der führende Weiterbildungsspezialist für Ingenieure, für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Es vermittelt das Wissen aus allen automobilrelevanten Technikdisziplinen und bietet eine umfassende Themenvielfalt rund um die Fahrzeugindustrie. Fragen zu aktuellen Antriebsaggregaten, zur Fahrzeugelektronik und Fahrerassistenzsystemen stehen im Fokus neben Themen wie Anforderungen zur Fahrzeugsicherheit, Komfortoptimierung oder auch Lösungen zur CO2-Reduktion und Nachhaltigkeit des Automobils. Das Unternehmen bietet eines der größten Automobilindustrie-Netzwerke mit weltmarktführenden Herstellern, Zulieferern und Dienstleistern sowie international renommierten Wissenschaftlern. Die Veranstaltungen der VDI Wissensforum GmbH sind unverzichtbar für die Automobilindustrie.

Jennifer Rittermeier | VDI Wissensforum GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen
18.01.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht 6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“
18.01.2018 | Technische Hochschule Wildau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten