Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wertermittlung, rechtliche Aspekte und Bauschäden

08.10.2009
Wieder sind über 300 Experten aus Deutschland nach Wismar gereist, um an den nunmehr 16. Norddeutschen Bausachverständigen-Tagen teilzunehmen.

Noch bis Freitag, den 9. Oktober 2009, werden sie im Bürgerschaftssaal des Rathauses der Hansestadt Wismar in drei Sektionen neue Forschungs- und Arbeitsergebnisse vorstellen und diskutieren.

Die Leitthemen in diesem Jahr sind Wertermittlung für Boden und Gebäude, rechtliche Aspekte des Sachverständigenwesens sowie Bauschäden analysieren - Bauschäden vermeiden.

"Diese Tagung zeigt auch, dass Wismar seit mehr als 15 Jahren fester Bestandteil in der deutschen Sachverständigen-Szene ist", führt der Geschäftsführer des Kompetenzzentrums Bau Mecklenburg-Vorpommern (KBauMV) an der Hochschule Wismar, Dr.-Ing. Andreas eigendorf, nicht ohne Stolz aus und ergänzt: "Möglich wurde eine solche, bundesweit bedeutsame Tagung nur durch das seit Jahren bewährte gemeinsame Agieren der Veranstalter, dem Verband der Bausachverständigen Deutschlands e.V., unserem KBauMV und dem Bereich Bauingenieurwesen der Fakultät für Ingenieurwissenschaften, der Ingenieurkammer des Landes M-V, der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin, dem Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e.V. sowie dem Wismarer Bauseminar e.V.". So konnten als Referenten wieder hoch angesehene Experten aus dem gesamten Bundesgebiet gewonnen werden.

Bausachverständige, Wissenschaftler und Juristen, Architekten und Bauingenieure aus Behörden, Planungsbüros und Bauunternehmungen sowie Wohnungswirtschaftler konnten vom Referatsleiter im Minister für Verkehr, Bau und Landesentwicklung M-V, Hans-Günter Klenner, begrüßt werden.

Während der ersten Sektion zum Thema "Wertermittlung für Boden und Gebäude" wurden Neuerungen in der Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) sowie deren Wechselbeziehungen zur Vorschrift Beleihungswertermittlung bei Erbbaurechten (BelWertV), Besonderheiten der Verkehrswertermittlung in der Zwangsversteigerung, Auswirkungen des neuen Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes (EEWärmeG) sowie der Erbschaftssteuerreform. Bereits hier zeigte sich auf welch großes Interesse die Beiträge stießen und für umfangreiche Diskussionen sorgten.

Am Donnerstag stehen die rechtlichen Aspekte des Sachverständigenwesens im Mittelpunkt. Die Auswirkungen des BGH-Urteils zum Schallschutz werden ebenso diskutiert wie die Fragen, ob sich Sachverständige und das Gericht verstehen oder was in einer Berufshaftpflicht versicherbar ist. Zum Ausklang des Fachtages lädt die Bürgermeisterin der Hansestadt Wismar zum Empfang in die Gerichtslaube des Rathauses.

Dem Rahmenthema "Analyse und Vermeidung von Bauschäden" sind die Einzelbeiträge am Freitag untergeordnet. Dazu gehören Vorträge zur Innendämmung und ihren Folgen, Abgrenzungsprobleme in der täglichen Baupraxis in Bezug auf Wartung und Gewährleistung, verordnungsgerechte Wohnraumlüftung und Auswirkungen auf die Lüftungsmöglichkeiten sowie die Schadensdiagnose an einer stadtgeschichtlich wertvollen Dachkonstruktion nach unzureichender Hausschwamm-bekämpfung.

Führungen durch die Hansestadt Wismar, deren Altstadt im Juni 2002 gemeinsam mit der Altstadt Stralsunds in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen worden war, mit Besichtigung eines spannenden Sanierungsobjektes rundeten die Fachveranstaltung kulturell ab.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an Geschäftsführer des Kompetenzzentrums Bau Mecklenburg-Vorpommern an der Hochschule Wismar, Dr.-Ing. Andreas Eigendorf, telefonisch: 03841 753-611 bzw. per E-Mail info@kbaumv.hs-wismar.de

Kerstin Baldauf | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-wismar.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise