Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Werkstoff Holz neu entdeckt

02.11.2015

2. Kooperationsforum
Holz als neuer Werkstoff
Innovationen mit holzbasierten Materialien

12. November 2015,
Salzstadel Regensburg

• Werkstoff Holz: Hochwertige technische Eigenschaften und herausragende Ökobilanz
• Forum zeigt neueste Entwicklungen holzbasierter Produkte für Automobil, Textil, Sport und Medizin
• Über 190 Holzexperten aus ganz Europa diskutieren über innovative Holztechnologien und Marktpotenziale

Nachhaltigkeitsziele und Klimaschutzherausforderungen führen zu einer steigenden Nachfrage nach ressourcenschonenden Rohstoffen. Im Zuge einer biobasierten Wirtschaft gewinnt der nachwachsende Rohstoff Holz daher wieder stärker an Bedeutung.

Mit seinen hochwertigen technischen Eigenschaften und einer herausragenden Ökobilanz erfährt Holz vielfältige Nachfrage als Energieträger, als Basismaterial für chemische Produkte oder als Werk- und Baustoff.

Das 2. Kooperationsforum „Holz als neuer Werkstoff – Innovationen mit holzbasierten Materialien“ am 12. November 2015 in Regensburg widmet sich den ungeahnten Potenzialen, die im Multifunktionswerkstoff Holz stecken.

Durch innovative Technologien und intelligente Veredelungsverfahren wie z. B. Funktionalisierung sowie in Kombination mit anderen Materialien lässt sich Holz in seiner Qualität und Leistungsfähigkeit sowie in seinen Verarbeitungs- und Gestaltungsmöglichkeiten weiter optimieren.

Neuartige Struktur- und Funktionsmaterialien auf Holzbasis sollen zukünftig noch stabiler, flexibler, elastischer, leichter, materialeffizienter sowie klima- und brandbeständiger werden.

Über die Quervernetzung mit anderen Technologie- und Branchenfeldern wie beispielsweise Kunststoffe, Textil, Neue Materialien, Biotechnologie, Chemie, Energie- und Umwelttechnik sowie Bionik können holz- und holzfaserbasierte Produkte mit optimierten und neuartigen Eigenschaften entwickelt werden.

Dies erschließt neue Einsatzbereiche und eröffnet der Holzwirtschaft und potenziellen Anwendern aus unterschiedlichen Wirtschaftssektoren wie z. B. Automobil, Textil, Sport, Logistik und Medizintechnik künftige Marktchancen.

Vor diesem Hintergrund und unter dem Eindruck des erfolgreichen Auftaktforums im November 2013 wird im Rahmen des 2. Kooperationsforums „Holz als neuer Werkstoff“ am 12. November 2015 in Regensburg die gesamte Bandbreite neuester Entwicklungen holzbasierter Materialien zur Erweiterung des traditionellen Produktportfolios insbesondere für neue Anwendungen aufgegriffen.

Im Mittelpunkt des Forums stehen Herausforderungen, Strategien, Marktperspektiven und zukunftsweisende Praxisbeispiele von Holzwerkstoffinnovationen, vor allem in Kombination mit weiteren Materialien.

Thematische Schwerpunkte liegen in High-Tech-Werkstofflösungen auf Holzbasis wie z.B. Holzformblech, strukturgeschäumte Wood Polymer Composites oder Biokomposite aus Baumrinde. Im Mittelpunkt stehen auch bionische Ansätze zur Entwicklung neuer Holzmaterialstrukturen, zukunftsweisende Entwicklungen in der additiven Fertigung und Holzmodifizierung sowie vielversprechende Anwendungen wie z. B. neuartige Holzwerkstoffe in tragenden Fahrzeugstrukturen.

Ziel des Forums ist es, entscheidende Impulse und Ideen für neuartige Einsatzbereiche holzbasierter Materialien zu generieren, eine intensive Auseinandersetzung mit dieser Thematik anzustoßen, den ‚Blick über den Tellerrand‘ zu ermöglichen und so den Ideen-Horizont für die Holzbranche und holzfremde Akteure zu erweitern.

Daher wird das Forum in enger Abstimmung mit dem Cluster Neue Werkstoffe, der Holzforschung München, dem Cluster Forst und Holz in Bayern, dem Internationalen Verein für Technische Holzfragen, der Hochschule Rosenheim und dem Möbel- und Holzbau-Cluster Oberösterreich ausgerichtet. Das Forum erfährt zudem die Unterstützung durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.

Dieses Forum wird über 190 Teilnehmer aus ganz Europa aus verschiedenen Disziplinen zusammenführen, die Holz für neue Einsatzbereiche herstellen und nutzen möchten. Begleitet wird das Innovationsforum von einer Fachausstellung, die zusätzliche Impulse zur Anbahnung weiterer Kooperationen in diesem Innovationsfeld bietet.

Weitere Informationen:

http://www.bayern-innovativ.de/werkstoffholz2015

Nicola Socha | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe
23.02.2017 | Technische Hochschule Deggendorf

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie