Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltweite Kampane gegen Akutschmerz

08.11.2010
Mit dem "Global Year against Pain" kämpfen Ärzte, Forscher und Pflegewissenschaftler der Uni Witten/Herdecke gegen unnötige Schmerzen

"Indianerherz kennt kein' Schmerz" - das ist für Prof. Dr. Edmund Neugebauer so ein Satz, der ihm Schauer über den Rücken laufen lässt: "Nach einer Operation oder bei invasiven Verfahren, sind akute Schmerzen überflüssig, nutzlos und nachteilig.

Heute können wir diese Schmerzen ausschalten, die schmerzfreie Operation ist längst machbar. Nur viele Ärzte und Pflegende wissen es noch nicht und die Patienten fordern es bisher zu wenig ein", erklärt der Schmerzforscher und Inhaber des Lehrstuhls für Chirurgische Forschung vom UW/H-Campus Köln-Merheim.

Die Kliniken der Stadt Köln (Universitätsklinikum der UW/H) waren das bundesweit erste Krankenhaus, das bereits 2006 im Rahmen der Initiative Schmerzfreie Klinik das TÜV- Zertifikat für eine gute Schmerztherapie erhalten hat. Neugebauer leitet federführend die weltweite Kampagne "Global Year against Pain", das die Internationale Schmerzgesellschaft IASP am 18. Oktober 2010 ausgerufen hat.

Patienten leiden unnötig

Mehr als 80 Prozent der Patienten in deutschen Krankenhäusern leiden unnötig an starken Schmerzen. Das hat eine kürzliche Analyse bei über 4.000 Patienten durch das Team des Projekts "Schmerzfreies Krankenhaus" ergeben. Sowohl auf konservativen als auch auf chirurgischen Stationen gaben mehr als die Hälfte der Patienten an, unerträgliche Schmerzen zu haben. Das "Zähne-zusammenbeißen" hat Folgen: Wer Schmerzen hat, atmet flach - Lungenentzündungen können die Folge sein.

Wenn jede Bewegung schmerzt, liegen Patienten länger, erholen sich langsamer, werden schlapp. Mangelhaft behandelte akute Schmerzen verursachen oft dauerhafte Schmerzen. Ist der Schmerz erst einmal chronisch geworden - und dies ist abhängig vom operativen Eingriff zu 10-50% der Fall - leiden Patienten oft jahrelang. Schmerzexperten fordern daher eine bessere Therapie akuter Schmerzen in Notaufnahmen, im Krankenhaus, nach Operationen und an der Schnittstelle zwischen Krankenhaus und hausärztlicher Versorgung. Sie setzen sich u.a. ein für mehr Studien zum Akutschmerzmanagement, die unter Routinebedingungen durchgeführt werden (auch mit älteren Patienten, die an mehreren Krankheiten leiden) und Kosten-Nutzen-Faktoren einbeziehen.

Verständliche Leitlinien

Leitlinien zum Schmerzmanagement sollen allgemeinverständlich verfasst seinund vor Ort zur Verfügung stehen. Stetige Evaluation und Anpassung sollten selbstverständlich sein. Patienten, Angehörige und die Öffentlichkeit sollten informiert werden und zusätzliche Möglichkeiten der Schmerzlinderung kennen. Eine entsprechende evidenzbasierte Patientenleitlinie befindet sich in Vorbereitung. Die nächste Veranstaltung im Rahmen der Kampagne inklusive einer Bürgerversammlung findet in Bremen anlässlich des Jahreskongresses der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft Akutschmerz vom 25.-27- November statt. (www.akutschmerzkongress.de)

Die DGSS plant im Global Year against Acute Pain einenTag des Akutschmerzes sowie ein Symposium zum Globalen Jahr des Akutschmerzes im Mai/Juni 2011 in Berlin

Mehr Informationen im Netz unter:
http://www.dgss.org
http://www.iasp-pain.org
http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?src=heft&id=78168
http://www.tuv.com/de/vorgehensweise_initiative_schmerzfreie_klinik.html
http://www.quips-projekt.de
Ansprechpartner:
Prof. Dr. Edmund A.M. Neugebauer, Tel. 0221 98957-0, ifom-neugebauer-sek@uni-wh.de

Prof. Dr. Rolf-Detlef Treede, Tel.: 0621-383-9926, rolf-detlef.treede@medma.uni-heidelberg.de

Prof. Dr. Esther Pogatzki-Zahn, Tel. 0251/83-47261 oder 01734026684, pogatzki@anit.uni-muenster.de

Kay Gropp | Uni Witten/Herdecke
Weitere Informationen:
http://www.dgss.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik