Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltweit führende Tagung zur quantitativen Bewertung von Informationen an der TU Ilmenau

01.09.2014

Die Technische Universität Ilmenau ist vom 3. bis 5. September Ausrichter einer der weltweit bedeutendsten Tagungen auf dem Gebiet der quantitativen Bewertung von Informationen. Solche Daten werden beispielsweise von Fördermittelgebern genutzt, um entscheiden zu können, welcher Forschungseinrichtung sie Gelder zuweisen sollen, und Personalchefs benötigen sie, um sich zwischen einer Vielzahl von Bewerbungskandidaten zu entscheiden. Unter den Teilnehmern: der 88-jährige Pionier der empirischen Informationswissenschaft Eugene Garfield.

Zur 10. Internationalen Tagung zur metrik-basierten Analyse von Forschungsergebnissen „Webometrics, Informetrics and Scientometrics“ (WIS) erwartet das Institut für Wirtschaftsinformatik der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien über 70 hochkarätige Wissenschaftler aus mehr als 20 Ländern.


Der Pionier der empirischen Informationswissenschaft, Eugene Garfield, führt in die Tagung ein.

Foto: Garfield Library

Drei Tage lang diskutieren sie über die quantitative Bewertung von Informationen, die es beispielsweise ermöglicht, Ranglisten von Wissenschaftlern, von Fachzeitschriften, Instituten oder Universitäten zu erstellen. Anhand solcher Ranglisten können Personalentscheidungen getroffen oder über die Verteilung von Forschungsmitteln entschieden werden.

Ebenso im Fokus der Tagung: die Auswirkungen von Kooperation auf Produktivität, Innovation und Qualität in Wissenschaft und Technologie. Weitere Beiträge behandeln qualitative Forschungsansätze, etwa technologische Entwicklungen des Web 2.0 und des Semantic Web, die große Herausforderungen für die wissenschaftliche Kooperation darstellen und enormes Potenzial für Forschungsaktivitäten haben.

Per Skype der WIS-Tagung zugeschaltet wird der 88-jährige US-amerikanische Wissenschaftler Eugene Garfield, der als Pionier der empirischen Informationswissenschaft gilt. Der Begründer der Bibliometrie und Gründer des Institute for Scientific Information in Philadelphia gab den Science Citation Index heraus, die wichtigste internationale Zitationsdatenbank, die über 5900 Zeitschriften überwiegend aus naturwissenschaftlichen, technischen und medizinischen Fachgebieten auswertet.

Der Science Citation Index ist Grundlage für den Impact-Faktor, der Auskunft darüber gibt, wie oft ein wissenschaftlicher Artikel einer bestimmten Zeitschrift in anderen Publikationen zitiert wurde und der so den Einfluss einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift bemisst. Nachdem Garfield auf der Tagung in seine Keynote eingeführt haben wird, wird sie von seinem Co-Autor Professor Alexander Pudovkin vor Ort vorgetragen.

Kontakt:
Dr. Bernd Markscheffel
Fachgebiet Informations- und Wissensmanagement
Tel.: 03677 / 69-4053
E-Mail: bernd.markscheffel@tu-ilmenau.de

Bettina Wegner | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.tu-ilmenau.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie