Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltmeisterschaft im Kopfrechnen vom 10. bis 12. Oktober 2014 in Dresden

08.10.2014

40 Kandidaten aus 18 Ländern treten an / Öffentliche Rechenkünstler-Show am 11. Oktober

Die Weltmeisterschaft im Kopfrechnen findet vom 10. bis 12. Oktober 2014 erstmals in Dresden statt. Der Mental Calculation World Cup ist der weltweit bedeutendste Wettbewerb für Kopfrechner. Erster Austragungsort war im Jahr 2004 Annaberg-Buchholz, die Geburtsstadt von Adam Ries.

Seitdem wird die WM alle zwei Jahre an wechselnden Orten durchgeführt. Partner in diesem Jahr sind die Technische Universität Dresden und das Erlebnisland Mathematik der Technischen Sammlungen Dresden.

Eingeladen sind die besten Rechner aus aller Welt. 74 Kandidaten aus 22 Ländern hatten sich in der Qualifikation um eine Teilnahme beworben. Die besten 40 aus 18 Ländern kommen nun zum Wettkampf nach Dresden. Der jüngste Teilnehmer ist ein zehnjähriger indischer Schüler, der älteste ein 80-jähriger Pensionär aus Frankreich.

Die Kandidaten lösen Aufgaben aus vorher bekannten Standardkategorien und unbekannte Überraschungsaufgaben. Es darf nur das korrekte Ergebnis angegeben werden. Zwischenschritte dürfen nicht notiert werden, alle Hilfsmittel - außer Stift, Papier und Köpfchen - sind verboten. Beispielaufgaben früherer Jahre sind 14130214 x 17981822 oder 57809355 + 28 x 16448333 oder √853748 .

Neben dem Wettkampf gibt es eine öffentliche Show am Samstag, 11. Oktober, um 19.30 Uhr in den Technischen Sammlungen. Dort werden publikumswirksam Leistungen aus Gedächtnissport und Kopfrechnen demonstriert.

So rechnet ein Teilnehmer aus Peru schneller im Kopf als die Zuschauer mit dem Taschenrechner, ein indischer Schüler ordnet einen Rubik-Zauberwürfel mit verbundenen Augen. Neben den Vorführungen erfahren die Zuschauer, mit welchen Methoden sich die „Superhirne“ lange Kolonnen von Zahlen und Begriffen einprägen können. Der Eintritt zur Show ist frei.

Schüler, die sich für Mathematik interessieren sowie Lehrer und solche, die es werden wollen, sind besonders herzlich eingeladen.

Die Siegerehrung der WM findet am Sonntag, 12. Oktober, um 16.30 Uhr im Mathematisch-Physikalischen Salon im Dresdner Zwinger statt. Er ist eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen historischer wissenschaftlicher und mathematischer Instrumente. Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen. Die Organisatoren bitten um Anmeldung unter presse@skd.museum.de oder Tel. 0351 4914 2621.

Informationen für Journalisten:
Holger Seifert (Erlebnisland Mathematik)
Tel.: 0351 4887209
holger.seifert@museen-dresden.de

Weitere Informationen:

http://www.recordholders.org/de/events/worldcup/2014/index.html

Kim-Astrid Magister | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung