Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Welt-Treffen zur Diskreten Mathematik

04.06.2014

Navigationsgeräte, die Verdrahtung auf Computerchips und Standortplanung für neue Supermärkte beruhen meist auf Diskreter Mathematik, deren Algorithmen das optimale Vorgehen berechnen.

Von Freitag bis Mittwoch, 20. bis 25. Juni, findet erstmals in der Universität Bonn die weltweit führende Fachtagung dieses Teilgebiets der angewandten Mathematik statt. Mehr als 200 Teilnehmer aus aller Herren Länder haben sich für die „Integer Programming and Combinatorial Optimization“ (IPCO) angemeldet. Journalisten sind herzlich dazu eingeladen!

Diskrete Mathematik kommt immer dann ins Spiel, wenn es um Optimierungsfragen geht: Wie sieht die intelligenteste Verdrahtung auf Computerchips aus? Wie schafft es der Paketdienst, auf kürzestem Weg seine Fracht zu verteilen? Wo soll der neue Supermarkt gebaut werden, damit potenzielle Käufer ihn am schnellsten erreichen können? Wie optimiert man Fahrpläne, Telekommunikations- oder Energienetzwerke?

Hinter der Diskreten Optimierung als wichtigem Gebiet der Angewandten Mathematik stecken zum Beispiel ja/nein-Entscheidungen oder Alternativen mit einer endlichen Auswahl von Möglichkeiten. „So gibt es nur eine bestimmte Zahl von Möglichkeiten, um von A nach B zu kommen“, erklärt Prof. Dr. Jens Vygen vom Forschungsinstitut für Diskrete Mathematik der Universität Bonn, Organisator der Konferenz „Integer Programming and Combinatorial Optimization“, die von Freitag bis Mittwoch, 20. bis 25. Juni, im Forschungsinstitut für Diskrete Mathematik der Universität Bonn und im Universitätsclub stattfindet.

Mathematische Optimierung ist aus dem Alltag nicht wegzudenken

„Theoretisch könnte man bei einer solchen Fahrtroutenoptimierung einfach alle Möglichkeiten durchprobieren – allerdings sind es meist so viele, dass selbst der schnellste Computer jahrhundertelang rechnen würde“, ergänzt Prof. Vygen. Viel schneller ist da die Diskrete Optimierung mit ihren Algorithmen, die die kombinatorische Struktur der denkbaren Lösungen ausnutzen, um effektiver ans Ziel zu kommen. „Solche Algorithmen braucht übrigens auch jedes Navigationsgerät“, sagt Vygen. „Die mathematische Disziplin der Diskreten Optimierung ist aus unserem Alltag also nicht mehr wegzudenken.“

Vorsitzender des Programmkomitees der Konferenz ist Prof. Dr. Jon Lee (Michigan/USA). Seit der ersten IPCO-Tagung im Jahr 1990 wuchs die Veranstaltung zum wichtigsten Kongress auf diesem wissenschaftlichen Feld heran. 143 Vorschläge wurden dieses Mal eingereicht - so viele wie noch nie zuvor. Davon wurden 34 ausgewählt, die Montag bis Mittwoch, 23. bis 25. Juni, im Universitätsclub in Vorträgen vorgestellt werden.

Vor der eigentlichen Fachtagung findet von Freitag bis Sonntag, 20. bis 22. Juni, eine Sommerschule mit den herausragenden Mathematikern Gérard Cornuéjols (Pittsburgh/USA), András Frank (Budapest/Ungarn), Thomas Rothvoß (Seattle/USA) und David Shmoys (Ithaca/USA) für Doktoranden und Postdoktoranden im Forschungsinstitut für Diskrete Mathematik/Arithmeum statt.

Das Begleitprogramm zur Tagung umfasst auch Führungen durch das Rechenmuseum Arithmeum der Universität Bonn, in dem jedermann etwas über Diskrete Optimierung lernen kann.

Kontakt für die Medien:

Prof. Dr. Jens Vygen
Forschungsinstitut für Diskrete Mathematik
der Universität Bonn
Tel. 0228/738770
E-Mail: vygen@or.uni-bonn.de

Weitere Informationen:

http://www.or.uni-bonn.de/ipco Weitere Informationen im Internet

Johannes Seiler | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik