Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wird das Web zum Staat? Konferenz in Berlin über Ökonomie der Kommunikation

30.10.2013
Die Hochschule Magdeburg Stendal lädt zu einer Konferenz mit dem Titel „Ökonomie der Kommunikation – Kommunikation in Wirtschaftskreisläufen“ ein. Sie findet am 8. November 2013 in der Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt beim Bund in Berlin statt. Anmeldungen sind noch möglich.

In nur 20 Jahren haben Web- und Internet-Technologien die vierte industrielle Revolution in Gang gesetzt, die derzeit Wirtschaft und Gesellschaft massiv umwälzt. Digitalisierung und mobile Technik beschleunigen besonders die Kommunikation und erlauben die Beherrschung immer komplexerer Wertschöpfungsketten, die Unternehmens- und Ländergrenzen längst überschritten haben.

Big Data, Clustering und semantische Techniken liefern eine neue Präzision in der Analyse der riesigen Datenspuren elektronischer Kommunikation. Wenn Staaten immer weniger Einfluss auf die globalisierten digitalen Märkte ausüben können, muss dann das Kommunikationsmedium Internet ein eigenes, einheitliches Rechts- und Wirtschaftssystem erhalten? Wird das Web vielleicht eines Tages zum Staat? Wer wird es kontrollieren? Wie wird die Gewaltenteilung aussehen?

Prof. Dr. Michael Herzog vom Fachbereich Wirtschaft der Hochschule Magdeburg-Stendal beschreibt die Hauptfragestellung der Konferenz: „Mit welchen Technologien kann die digitale Wirtschaft zu mehr Nachhaltigkeit beitragen? Digitale Kommunikationskanäle bieten erhebliche Potentiale im zwischenbetrieblichen Informationsaustausch, aber erlauben sie eine qualitativ bessere Verständigung? Soziale Medien verdrängen andere digitale Kommunikationssysteme. Aber bieten sie tatsächlich effektivere Informationsstrukturen?“

Der Professor für Wirtschaftsinformatik verfolgt das mittelfristige Ziel, eine Forschungsagenda zusammenzutragen, um eine Förderlinie des BMWi oder BMBF zu initiieren: „Ich sehe großes Potential bei den virtuellen Marktplätzen (Stichwort Emissionshandel), beim CrowdFunding und in lokal-digital verknüpften Tausch-Währungen. Dazu gibt es noch wenige große Projekte und kaum volkswirtschaftliche Forschung. Schneller Datenaustausch, unmittelbare Kommunikation und virtuelle Marktpräsenz erweisen sich als wesentliche Erfolgsfaktoren im wirtschaftlichen Wettbewerb. Unsere Studien zeigen deutlich, dass Unternehmen, die in digitale Wertschöpfung und Kommunikation investieren, erfolgreicher am Markt bestehen und höheres Wachstum generieren.”

Die Konferenz findet statt am 8. November 2013 in Berlin, Landesvertretung Sachsen-Anhalt, Luisenstraße 18. Partner der Konferenz sind neben der Alcatel-Lucent Stiftung für Kommunikationsforschung, Stiftungsverbundkolleg Berlin auch die Gesellschaft für Informatik (GI), Fachgruppe Mobilität und Mobile Informationssysteme (MMS) und das Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft des Landes Sachsen-Anhalt. Anmeldungen sind noch möglich.

Die Alcatel-Lucent Stiftung für Kommunikationsforschung ist eine gemeinnützige Förderstiftung für Wissenschaft insbesondere auf allen Themengebieten einer „Informationsgesellschaft“, neben allen Aspekten der neuen breitbandigen Medien speziell der Mensch-Technik-Interaktion, des E-Government, dem Medien- und Informationsrecht, dem Datenschutz, der Datensicherheit, der Sicherheitskommunikation sowie der Mobilitätskommunikation. Alle mitwirkenden Disziplinen sind angesprochen, von Naturwissenschaft und Technik über die Ökonomie und Sozialwissenschaft bis hin zur Technikphilosophie.

www.stiftungaktuell.de

Ansprechpartner für die Presse:
Prof. Dr.-Ing. Michael A. Herzog
Hochschule Magdeburg-Stendal
Forschungsgruppe SPiRIT
Tel.: 03931-2187 4805
Mobil: 0173-248 99 14
michael.herzog@hs-magdeburg.de
Weitere Informationen:
http://www.eco-com.net
Programm und Anmeldung zur Konferenz

Norbert Doktor | idw
Weitere Informationen:
http://www.eco-com.net/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise