Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unser Wasser - ein Kulturgut

09.10.2008
Wir laden Sie herzlich ein zur dritten Fachtagung Wasserwirtschaft im Wandel am 11. November 2008 von 10.00 bis 17.00 Uhr im Radialsystem, Berlin, Holzmarktstraße 33 (Nähe Ostbahnhof).

Trinkwasser in bester Qualität - immer und überall. Welch technischer Aufwand dahinter steht, ist vielen gar nicht bewusst. Alle wissen zwar, dass Wasser weltweit knapp und sparsam zu verwenden ist. Undifferenzierter sind jedoch die Kenntnisse zum wahren Wert des Wassers: Frei Haus geliefertes Trinkwasser wird für überteuert gehalten, obwohl die Wenigsten die tatsächlichen Preise kennen.

Die Verbraucherpreise für Flaschenwasser, obwohl um ein Vielfaches höher, werden hingegen kaum in Frage gestellt. Wie kommen solche Widersprüche zustande? Stammt unser Verhältnis zum Wasser aus Zeiten, als noch ein direkter Umgang mit Wasser überlebenswichtig war? Was bedeutet dieses Wissen für unseren modernen Alltag, insbesondere aber für die naturwissenschaftlich geprägte Welt der Wasserwirtschaft?

Um Antworten auf diese und andere Fragen zu finden, treffen sich Experten und Kommunalpolitiker zum dritten Mal im Rahmen der Fachtagung Wasserwirtschaft im Wandel. Diesmal gilt das Hauptaugenmerk unter dem Titel "Wasser - ein Kulturgut" den sozialen Aspekten. Initiatoren der Fachtagung "Wasserwirtschaft im Wandel" sind das Kompetenzzentrum Wasser Berlin und Veolia Wasser.

Referenten:
Prof. Dr. Hartmut Böhme von der Humboldt-Universität zu Berlin "Über die Geburt der Kultur aus dem Wasser"
Dr. Matthias Blum von der Freien Universität Berlin über die Bedeutung des Wassers in der jüdisch-christlichen Überlieferung und Tradition,
PD Dr. Silke Ruth Laskowski von der Universität Hamburg über die Geschichte des Wasserrechts.
Dr. Sven Titz zur bedrohlichen Seite des Wassers und
Dr. Carsten Tessmer von der Hansgrohe AG zu Wasser, Spiritualität und Wohlfühlen
Dr. Christoph Bernhardt vom Leibnitz Institut für Regional- und Strukturforschung zur Geschichte und Gegenwart der Städte am Wasser

Gabriele Stieg zur Sicht der Kunden auf die Berliner Wasserbetriebe

Die Tagung wird wieder moderiert von Ingolf Baur.

Die gemeinnützige GmbH Kompetenzzentrum Wasser Berlin ist eine Wasserforschungseinrichtung, die mehrheitlich von dem Dienstleistungsunternehmen Veolia Wasser gemeinsam mit den Berliner Wasserbetrieben und der TSB Technologiestiftung Innovationszentrum Berlin getragen wird. Veolia Wasser gehört zu dem internationalen Umweltdienstleister Veolia Environnement und ist als privatwirtschaftlicher Partner an den Berliner Wasserbetrieben beteiligt.

Bodo Weigert | idw
Weitere Informationen:
http://www.kompetenz-wasser.de

Weitere Berichte zu: Fachtagung Kulturgut Trinkwasser Wasserbetrieb Wasserwirtschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften