Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wahl:Freiheit auf den Chemnitzer Linux-Tagen

14.02.2013
Am 16. und 17. März tauschen sich zum 15. Mal Anwender, Laien und Experten auf dem TU-Campus über das freie Betriebssystem aus - Programm umfasst neben Vorträgen und Workshops auch Angebote für Kinder

Die Chemnitzer Linux-Tage gehen am 16. und 17. März 2013 in die 15. Runde. Dieses Jahr stehen sie unter dem Motto "Wahl: Freiheit". Wahlfreiheit hat der Besucher insbesondere beim Blick auf das eben veröffentlichte, vielfältige Vortragsprogramm.

Die Themen reichen von Einsteigervorträgen zum Umgang und zur Konfiguration des eigenen Pinguins bis hin zu professionellen Blicken unter die Haube. Die - gar nicht graue - Theorie der Vorträge wird begleitet von praxisnahen Workshopangeboten. Egal, ob man lieber dem Referenten lauscht oder Gehörtes sofort ausprobieren möchte, sowohl Erstnutzer als auch Fortgeschrittene erhalten Einblicke in und rund um Open Source.

Wer bereits über Erfahrung verfügt und sein Wissen zertifizieren lassen möchte, ist eingeladen, an den anerkannten Prüfungen des Linux Professional Institute (LPI) teilzunehmen. Die Chemnitzer Linux-Tage bieten in diesem Jahr erneut die Chance, die Prüfungen zu vergünstigten Konditionen abzulegen.
Auch Besucher aus dem Bereich Business erwartet ein breites Spektrum an Informationen zum Einsatz offener Systeme im IT-Geschäft. Diskussionsbereite Ansprechpartner bieten Hilfestellung bei Problemen und erleichtern einen geplanten Umstieg oder verführen zu Fachsimpeleien. In diesem Rahmen präsentiert sich eine Reihe von Linux-Dienstleistern, um praxisnahe Lösungen vorzustellen.

Das Thema Mobilität ist nach wie vor brandaktuell und wird bei den Chemnitzer Linux-Tagen nicht nur bei der Demonstration von Lösungen rund um die ARM-Technologie und Android aufgegriffen. Ein besonderes Bonbon der Veranstaltung richtet sich an technikbegeisterte Kinder und Jugendliche. In einer Bastelecke können die Nachwuchsprogrammierer am Raspberry Pi, einem kreditkartengroßen Einplatinen-Computer, ihre Experimentierfreude ausleben. Neben dem Raspberry warten Elektronikprojekte, jede Menge Lötkolben und freundliche Helfer auf engagierte Tüftler.

Auch wer an philosophischen Themen rund um Open Source interessiert ist oder einfach einmal mit der Community in Kontakt treten möchte, ist willkommen. Die Veranstaltung bietet Raum für Diskussionen und Fragestellungen und wartet mit Vorträgen rund um das Thema "Linux und Zukunft" auf Anwender und Visionäre.

Mit Rubriken wie Storage- und Printlösungen, Mobile und ARM, Embedded, Datenschutz und Sicherheit sind nur einige Beispiele genannt, unter denen die Gäste ihre Kandidaten für den ganz persönlichen Vortragsplan wählen können. Ein umfassendes Rahmenprogramm sorgt für den entsprechenden Wohlfühlfaktor in den Pausen und beim Entdecken des Veranstaltungsgebäudes.

Die Veranstaltung findet am 16. und 17. März 2013 im Hörsaalgebäude der TU Chemnitz statt (Reichenhainer Straße 90). Weitere Informationen sind über die Webseite der Chemnitzer Linux-Tage unter http://chemnitzer.linux-tage.de abrufbar.

Katharina Thehos | Technische Universität Chemnitz
Weitere Informationen:
http://chemnitzer.linux-tage.de

Weitere Berichte zu: Linux Linux-Tage Open Source Source

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018
17.01.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht 2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!
16.01.2018 | Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Projekt "HorseVetMed": Forscher entwickeln innovatives Sensorsystem zur Tierdiagnostik

17.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Seltsames Verhalten eines Sterns offenbart Schwarzes Loch, das sich in riesigem Sternhaufen verbirgt

17.01.2018 | Physik Astronomie

Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

17.01.2018 | Physik Astronomie