Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wachstum in der Krise: Risiken wagen oder Chancen verpassen?

24.03.2010
Frost & Sullivans zweiter europäischer GIL-Kongress findet vom 17. bis 19. Mai in London statt

Die Prognosen für die Entwicklung der Weltwirtschaft in den kommenden 12 bis 18 Monaten bleiben widersprüchlich. Während sich diverse renommierte Analysten nach wie vor pessimistisch äußern, konzentriert sich Frost & Sullivan auf die Identifikation der positiven Signale.

So hat die Unternehmensberatung angesichts der schweren Turbulenzen an den Finanzmärkten und der anhaltenden Krise im Arbeitsmarkt während des gesamten letzten Jahres immer wieder auf eines hingewiesen: Die Unternehmen sollten in diesem Klima des grundlegenden Wandels genau auf die Chancen achten, die sich bieten, und diese optimal nutzen. Oder in den Worten von Warren Buffet, eines der erfolgreichsten Investoren weltweit: „Seid vorsichtig, wenn die anderen gierig sind, und seid gierig, wenn die anderen vorsichtig sind.”

Diese Perspektive wählt Frost & Sullivan auch für seinen diesjährigen Kongress mit dem Titel „GIL 2010: Europe - The Global Community of Growth, Innovation and Leadership“ (http://www.gil-global.com), der vom 17. bis 19. Mai 2010 im Emirates Stadium in London stattfinden wird. Die wirtschaftliche Keynote auf dem GIL 2010 hält Holger Schmieding, Chefvolkswirt Europa der Bank of America/Merrill Lynch. Schmieding liefert Topmanagern zentrale Erkenntnisse zum aktuellen Wirtschaftsklima und informiert sie darüber, welche Bereiche die Unternehmen bei ihren Wachstumsstrategien klar im Blick behalten sollten, um 2010 wieder rentabel wirtschaften zu können.

Schmiedings Sichtweise zu Wachstum und Rentabilität im Jahr 2010 wird unterstützt durch die aktuelle Markteinschätzung von Vinnie Aggarwal, Chief Economist bei Frost & Sullivan. „Wenn die Unternehmen nicht bereit sind, einige kalkulierte Risiken einzugehen, verpassen sie möglicherweise entscheidende Wachstumschancen”, meint Aggarwal. „Immerhin sind 16 der 30 aktuellen Unternehmen im Dow-Jones-Index mitten in einer Rezession gestartet.”

Aggarwal geht zudem davon aus, dass das starke Wachstum in Asien weiter anhalten wird. Infolge des rapiden, teilweise durch steuerliche Anreize begünstigten Wirtschaftswachstums von zehn Prozent in China haben manche Analysten die Sorge geäußert, dass in diesem Land eine neue Wirtschaftsblase entstehen könnte. Laut Aggarwal dürften sich die anhaltenden Bemühungen der chinesischen Regierung, die eine solche Entwicklung mit allen Mitteln zu verhindern sucht, jedoch auszahlen.

In Europa schreitet die Erholung erheblich langsamer voran. Entsprechend deutet eine neue Analystenumfrage von Reuters auf ein 1,2-prozentiges Wachstum in 2010 hin, im Jahr 2011 könnten es 1,5 Prozent werden. „Diese Zahlen zeigen, dass die Unternehmen gar keine andere Wahl haben und daher auf eine solide langfristige Wachstumsstrategie setzen müssen, um wieder fest auf die Beine zu kommen“, kommentiert Aggarwal. „Zu diesem Zweck sollten stets auch Akquisitionen und Investitionen in Erwägung gezogen werden“.

Der GIL Global ist der einzige Kongress, der speziell darauf abzielt, Topmanager beim Treffen kritischer Entscheidungen zu unterstützen. Das diesjährige Event bietet Gelegenheit zum Aufbau von Netzwerken und zu Information und Austausch über prämierte Tools und Strategien.

Für Anmeldungen, die Zusendung von Veranstaltungsprogrammen, Informationen über Sponsoring-Möglichkeiten oder Informationen für Medienvertreter wenden Sie sich bitte an Katja Feick -- Corporate Communications (katja.feick@frost.com).

Über Frost & Sullivan
Frost & Sullivan ist eine weltweit tätige Unternehmensberatung, die in Partnerschaft mit ihren Kunden innovative Wachstumsstrategien entwickelt. Mit einem Serviceportfolio bestehend aus den Bereichen Growth Partnership Services, Growth Consulting und Corporate Training & Development unterstützt Frost & Sullivan seine Kunden dabei, eine auf Wachstum ausgerichtete Kultur zu etablieren und entsprechende Strategien umzusetzen.
Seit über 45 Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über einen enormen Bestand an Marktinformationen und unterhält mittlerweile 40 Niederlassungen auf sechs Kontinenten. Der Kundenstamm von Frost & Sullivan umfasst sowohl Global-1000-Unternehmen als auch aufstrebende Firmen und Kunden aus der Investmentbranche.

Weitere Informationen zum Thema Growth Partnerships unter http://www.frost.com.

Kontakt:
Katja Feick
Corporate Communications – Europe
Clemensstr. 9
D – 60487 Frankfurt
Tel.: +49 (0) 69 7703343
E-Mail: katja.feick@frost.com
Twitter: twitter.com/frost_sullivan

Katja Feick | Frost & Sullivan
Weitere Informationen:
http://www.frost.com
http://www.gil-global.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von Batterieforschung bis Optoelektronik
23.06.2017 | Justus-Liebig-Universität Gießen

nachricht 10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge
22.06.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften