Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

VorstAG sorgt weiterhin für Diskussionen

14.10.2010
11. EUROFORUM-Jahrestagung „Brennpunkt AG“
2. und 3. Dezember 2010, Hotel Concorde Berlin
Programm: www.euroforum.de/brennpunktag

Die Vergütungsstruktur ist bei börsennotierten Gesellschaften auf eine nachhaltige Unternehmensentwicklung auszurichten. Variable Vergütungsbestandteile sollen daher eine mehrjährige Bemessungsgrundlage haben, so das Gesetz zur Angemessenheit der Vorstandsvergütung. Doch kaum eines der börsennotierten Unternehmen in Deutschland hält sich daran, so die Ergebnisse der Studie „Vergütung deutscher Vorstandsorgane 2010“. Analysiert wurden die Vorstandsvergütungen von rund 330 deutschen Aktiengesellschaften für die Jahre 2005 bis 2009.

Auf der 11. EUROFORUM-Jahrestagung „Brennpunkt AG“ (2. und 3. Dezember 2010, Berlin) analysiert Hans-Ulrich Wilsing (Linklaters) verschiedene VorstAG-gerechte Vergütungsmodelle aus der HV-Saison 2010 und berichtet über die Umsetzung des neuen Gesetzes und die Wirkung auf Aufsichtsratvergütungen. Weitere Schwerpunkte der Jahrestagung sind die aktuelle Rechtsprechung im Gesellschaftsrecht, Neuerungen im Deutschen Corporate Governance Kodex und der Einsatz elektronischer Medien nach Inkrafttreten des ARUG.

Von den 833 Vorständen der 200 größten deutschen Unternehmen sind nur 21 Frauen, so die aktuelle Erhebung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW). Eine gesetzliche Quotenregelung wird derzeit kontrovers diskutiert, zumal der Druck auf Unternehmen steigt, in eigener Verantwortung eine höhere Präsenz von Frauen in Führungspositionen zu erreichen. Prof. Dr. Ulrich Seibert (Bundesministerium der Justiz) spricht auf dem Branchentreff über den so genannten Stufenplan bei der Beteiligung von Frauen in Aufsichtsräten und Vorständen. Der Ministerialrat geht ebenso auf die Verlängerung der Verjährungsfrist der aktienrechtlichen Organhaftung im Restrukturierungsgesetz und auf aktuelle Themen der Rechtspolitik im Gesellschaftsrecht ein.

Der Vorsitzende Richter am Bundesgerichtshof in Karlsruhe Prof. Dr. Wulf Goette und Dr. Helmut Krenek, Vorsitzender Richter der Fünften Kammer für Handelssachen am Landgericht München I, stellen die Rechtsprechung zum Aktienrecht vor. Wichtige Neuerungen im Deutschen Corporate Governance Kodex schildert Christian Strenger, DWS Investment GmbH und Mitglied der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex.

Der Experte geht neben dem Vorstandsvergütungssystem auch auf das Thema Diversity bei der Vorstands- und Aufsichtsratsbesetzung ein. Über seine Erfahrungen mit der elektronischen Briefwahl und Online-Teilnahme in Hauptversammlungen der Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft sowie Satzungsregelungen für den Einsatz elektronischer Medien nach Inkrafttreten des ARUG, spricht Dr. Wolfgang Mörlein, Syndikus der Münchener Rück.

Ansprechpartner:
Julia Batzing
Pressereferentin
Euroforum Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (0)2 11/ 96 86 - 33 81
Telefax: +49 (0)2 11/ 96 86 - 43 81
Mailto: julia.batzing@euroforum.com
Internet: www.euroforum.com, www.iir.de
Xing: http://www.xing.com/profile/Julia_Batzing
EUROFORUM Deutschland SE
EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. EUROFORUM ist einer der führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in Zug, Schweiz, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 8.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa plc über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Die international renommierte Unternehmensgruppe ist in über 40 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 7.500 Mitarbeiter. Durch dieses globale Netzwerk und die enge Anbindung an das Verlagsgeschäft verfügt EUROFORUM über die aktuellsten Informationen am Markt.

Julia Batzing | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW
08.12.2016 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie