Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Von Energie bis Industrie 4.0: VDE und BMBF erwarten 1.000 Teilnehmer zum 6. MikroSystemTechnik-Kongress

22.10.2015

Vom 26. bis 28. Oktober ist Karlsruhe Hauptstadt der Mikrosystemtechnik und Mikroelektronik. 1.000 Teilnehmer aus Wissenschaft, Wirtschaft und der Politik werden auf dem 6. MikroSystemTechnik-Kongress des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), des Landes Baden-Württemberg und des VDE über aktuelle technische Trends diskutieren und aufzeigen, wie die Mikrosystemtechnik und Elektroniksysteme zur Bewältigung aktueller gesellschaftlicher Herausforderungen beitragen kann. Der Kongress hat sich zum bedeutendsten nationalen Forum der Mikrosystemtechnik-Szene entwickelt.

Mikrosystemtechnik und Elektronik kommt unter anderem dann zum Einsatz, wenn es um die Gewinnung und das Einsparen von Energie, um den Erhalt der Gesundheit oder um neue Lösungen für Mobilität sowie für Information und Kommunikation geht.

Diese Techniken spielen auch eine zentrale Rolle in der nächsten Phase der Industrialisierung, der Industrie 4.0, und sind Kernelemente in Visionen und Konzepten wie Cyber Physical Systems oder Internet of Things. Alle diese Zukunftsthemen bauen auf die Verschmelzung von Mikrosystemtechnik mit Mikroelektronik und die Vernetzung der Systeme.

Auf der technischen Ebene steht für die Mikrosystemtechnik aktuell die Entwicklung neuer Produktions- und Fertigungsverfahren im Vordergrund. Diese und viele andere Themen stehen unter dem Motto "MEMS, Mikroelektronik, Systeme" im Fokus der 20 Sessions, 92 Fachvorträge, 4 Plenarvorträge und 128 Posterpräsentationen des MikroSystemTechnik-Kongresses. In einer begleitenden Ausstellung wird an 50 Ständen der aktuelle Stand der Entwicklung gezeigt.

Das Land Baden-Württemberg, in dem der MikroSystemTechnik-Kongress jetzt - nach dem ersten Kongress 2005 in Freiburg - bereits zum zweiten Mal Station macht, zählt zu den stärksten Mikrosystemtechnik-Regionen Europas. Auf dem Kongress stellt daher auch das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Spitzencluster MicroTec Südwest die Ergebnisse seiner Projekte vor.

Großen Stellenwert hat auf dem MikroSystemTechnik-Kongress der technisch-wissenschaftliche Nachwuchs. Im Zuge des Kongresses richtet die VDE Hochschulgruppe Karlsruhe die 6. VDE YoungNet Convention aus, an der rund 200 Studierende der Elektrotechnik aus ganz Deutschland teilnehmen, um über wissenschaftliche Fragen zu diskutieren und sich für den Eintritt ins Berufsleben fit zu machen.

Auf dem MikroSystemTechnik-Kongress werden außerdem die Siegerinnen und Sieger des studentischen Wettbewerbs COSIMA, der vom VDE ausgerichtet und vom BMBF unterstützt wird, gekürt. Aufgabe der antretenden Teams ist es, unter Verwendung von existierenden mikrosystemtechnischen Komponenten neuartige Anwendungen zu überlegen und Realisierungskonzepte zu entwerfen.

Ein Highlight ist der Kongress auch für Schülerinnen und Schüler. Rund 200 Schüler haben sich bereits angemeldet. Die Siegerteams der Schülerwettbewerbe Invent a Chip und SolarMobil Deutschland, bundesweite gemeinsame Nachwuchsinitiativen des BMBF und des VDE, erhalten im Rahmen des Kongresses ihre Auszeichnungen.

Bei Invent a Chip steht der "Chip an dir" im Fokus, direkt am Körper oder in der Kleidung tragbare kleine elektronische Geräte und Chips, die die Schüler entwickelt haben. Im Wettbewerb SolarMobil Deutschland bauen Jungen und Mädchen ein Modellfahrzeug, das mit Solarzellen betrieben wird und das sich im Finale auf einer zehn Meter langen Bahn beweisen muss. Das Bundesfinale und die anschließende Siegerehrung finden auf dem MikroSystemTechnik-Kongress statt.

Der MikroSystemTechnik Kongress findet 2015 zum sechsten Mal statt, nach Stationen in Freiburg, Dresden, Berlin, Darmstadt und Aachen diesmal in Karlsruhe. Als gemeinsame Veranstaltung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, des Landes Baden-Württemberg und des VDE wird er von der VDE/VDI-Gesellschaft Mikroelektronik, Mikrosystem- und Feinwerktechnik (GMM) und der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH organisiert.

Mehr Informationen unter www.mikrosystemtechnik-kongress.de

Melanie Unseld

Pressesprecherin
VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V.
Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main

Tel.: 069 6308-461
Mobil: 0175 1874333
Fax: 069 63089461
E-Mail: melanie.unseld@vde.com
E-Mail: presse@vde.com
http://www.vde.com

Melanie Unseld | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V.

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil
14.12.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF
13.12.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten