Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vier Tage Nachdenken über Europa

05.05.2009
Konferenz "Ideas of / for Europe" - Schirmherr ist José Manuel Barroso

Internationale Konferenz "Ideas of / for Europe" soll dazu beitragen, ein besseres und tieferes Verständnis für Europa zu entwickeln - Schirmherr ist der Präsident der Europäischen Kommission, José Manuel Barroso

An der Technischen Universität Chemnitz findet vom 6. bis 9. Mai 2009 der internationale Kongress "Ideas of / for Europe" statt. Erwartet werden mehr als 100 Wissenschaftler aus etwa 25 Ländern. Schirmherr ist der Präsident der Europäischen Kommission, José Manuel Barroso. Er kommt am 8. Mai an die TU Chemnitz und erhält hier für seine Verdienste um die Osterweiterung der Europäischen Union die Ehrendoktorwürde. Im Rahmen der Festveranstaltung spricht Barroso zum Thema "Global challenges and European identity".

Die Konferenz trägt der doppelten Bedeutung ihres Titels Rechnung: "Ideas of Europe" bringt den historischen Blick auf Konzepte Europas und einer europäischen Einigung zum Ausdruck, die seit der Antike bis in die Gegenwart entworfen sind. "Ideas for Europe" steht für die gegenwärtige breite Debatte um die Notwendigkeit einer europäischen Identität und um die Zukunft des geeinten Europas. Das Programm des Kongresses sowie die Zusammenfassungen der Vorträge sind auf der Homepage http://www.tu-chemnitz.de/ideaseurope abrufbar. Alle Sektionen finden im Hörsaalgebäude der TU Chemnitz, Reichenhainer Straße 90, statt und sind für Interessenten offen. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nur für den akademischen Festakt am 8. Mai notwendig.

Der Kongress beginnt am 6. Mai um 8.45 Uhr mit mehreren Grußworten, die mit dem Eröffnungsvortrag des Historikers Walther Bernecker abgerundet werden. Direkt im Anschluss wird die Ausstellung "Projects of / for Europe" im Foyer des Hörsaalgebäudes eröffnet, in der Studierende der TU Chemnitz europabezogenen Projekte vorstellen.

Während der vier Tage des wissenschaftlichen Austausches werden namhafte Denker Europas vortragen. So wird etwa der in Frankreich lebende Essayist Eduardo Lourenço einen Vortrag mit dem Titel "Towards a Mythology of Europe" halten. Dr. Ehrhard Busek, der 2008 das Buch Eine Seele für Europa veröffentlichte, wird zum Thema "What does Europe Means now?" vortragen. Auch angesehene deutsche Wissenschafter werden den Kongress mit ihren Arbeiten bereichen, so die Historiker Prof. Dr. Ingrid Baumgärtner (Universität Kassel) und Prof. Dr. Günther Lottes (Universität Potsdam), der Geograph Prof. Dr. Bodo Freund (Humboldt Universität zu Berlin), die Philosophen Prof. Dr. Bernhard Taureck (TU Braunschweig) und Prof. Dr. Frieder Otto Wolf (Freie Universität Berlin), die Romanisten Prof. Dr. János Riesz (Universität Bayreuth) und Prof. Dr. Helmut Siepmann (RWTH Aachen) und der Ethnologe Prof. Dr. Michael Harbsmeier (Roskilde University, Dänemark). Den Abschlussvortrag am 9. Mai, dem Europa-Tag, hält der polnisch-britische Philosoph Zygmunt Bauman.

Weitere Informationen zur Tagung erteilt die Inhaberin der Juniorprofessur Kultureller und Sozialer Wandel, Dr. Teresa Pinheiro, Telefon 0371 531-35014, E-Mail teresa.pinheiro@phil.tu-chemnitz.de

Anmeldungen zum Akademischen Festakt werden bis 6. Mai, 12 Uhr, entgegengenommen, siehe http://www.tu-chemnitz.de

Mario Steinebach | Technische Universität Chemnitz
Weitere Informationen:
http://www.tu-chemnitz.de/ideaseurope
http://www.tu-chemnitz.de/tu/presse/aktuell/2/2282

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten