Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vielfalt fördern und gestalten: Das neue Lise-Netzwerk

14.11.2011
Netzwerkgründung mit anschließender Tagung am 18./19. November 2011 an der Humboldt-Universität

Gender, Diversity und Mentoring – das sind die Schwerpunkte der ersten bundesweiten „Lise-Netzwerk-Tagung“, die vom 18. bis 19. November 2011 in Berlin-Adlershof stattfindet.

Das neu gegründete Lise-Netzwerk möchte Frauen mit und ohne Einwanderungsgeschichte dazu ermutigen, natur- und ingenieurwissenschaftliche Berufe zu ergreifen. Das Netzwerk ist nach der berühmten Physikerin Lise Meitner benannt, die die erste physikalisch-theoretische Erklärung der Kernspaltung lieferte und als Vorbild für Frauen in den Naturwissenschaften steht.

Erste Lise-Netzwerk-Tagung
18./19. November 2011
Humboldt-Universität zu Berlin, Campus Adlershof
Lise-Meitner-Haus (Newtonstraße 15, 12489 Berlin) und
Lehrraumgebäude Physik/Chemie
(Newtonstraße 14, 12489 Berlin)
Die Tagung beinhaltet Fachvorträge und Workshops zu folgenden Themenkomplexen: Wie können Frauen mit Einwanderungsgeschichte unterschiedlicher Herkunft gemeinsam gefördert und für die Natur- und Ingenieurwissenschaften begeistert werden? Wie kann das Interesse von Schülerinnen für ein mathematisch-naturwissenschaft¬liches Studium gesteigert werden? Diskutiert wird auch darüber, was gutes Mentoring ausmacht.

Die Referentinnen der Tagung sind Professorinnen und Projektleiterinnen bundesweiter universitärer Mentoringprogramme, die während der Tagung nicht nur von ihren Aktivitäten berichten, sondern auch die Möglichkeit haben, untereinander Erfahrungen auszutauschen.

Anmeldungen zur Tagung sind noch möglich:
http://didaktik.physik.hu-berlin.de/club-lise/Lise-Netzwerk-Tagung2011.pdf
Schirmherrin der Tagung ist die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Kristina Schröder. Gefördert wird die Veranstaltung vom Arbeitgeberverband Gesamtmetall im Rahmen seiner Initiative THINKING.
Zum Hintergrund:
Mentoringprogramme für Schülerinnen am Übergang zwischen Schule und Univer¬sität sowie für Studentinnen und weiterführende Programme setzen sich immer stärker mit dem Thema „Diversity“ auseinander, um unsere Gesellschaft abzubilden und auf deren Vielfältigkeit zu reagieren. Das erste Projekt dieser Art war der „Club Lise“ an der Humboldt-Universität zu Berlin, der nun als Initiator und Administrator des Netzwerkes Lise auftritt. Themen wie die spezifische Ansprache von Schülerinnen und Studierenden mit Einwanderungsgeschichte, die Motivierung, die effektive Elternarbeit, spezielle Trainings zur interkulturellen Kompetenz und Diversity Management an den Schulen und Hochschulen sollen im Netzwerk gemeinsam diskutiert werden.
Über den Club Lise:
Club Lise wird als Initiator des Lise Mentoring Netzwerkes die Administration des Netzwerkes an der Humboldt-Universität zu Berlin übernehmen. Als Mentoringprogramm für Schülerinnen mit Migrationshintergrund wurde Club Lise im Oktober 2005 nach einem Konzept von Tanja Tajmel (HU Berlin) gegründet und verfügt derzeit über 180 Mitglieder aus Schülerinnen, Studentinnen und Expertinnen aus dem natur- und ingenieurwissenschaftlichen Bereich. Club Lise bietet eine kostenlose Veranstaltungsreihe, bei der Schülerinnen natur- und ingenieurwissenschaftliche Studiengänge und Forschungsbereiche kennen lernen, betreut besondere schulische Lernleistungen wie die fünfte Prüfungskomponente des Abiturs und begleitet Schülerinnen in allen Fragen und Problemen auf dem Weg zu ihrer Studienentscheidung.

Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen.

WEITERE INFORMATIONEN
Susanne Jank
Humboldt-Universität zu Berlin
Projektleitung Club Lise
Newtonstraße 15
13187 Berlin
Tel.: 030 2093-7963 & 0176 80299370
Fax: 030 2093-7795
E-Mail: jank@physik.hu-berlin.de

Constanze Haase | idw
Weitere Informationen:
http://www.hu-berlin.de
http://www.club-lise.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik