Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vielfalt fördern und gestalten: Das neue Lise-Netzwerk

14.11.2011
Netzwerkgründung mit anschließender Tagung am 18./19. November 2011 an der Humboldt-Universität

Gender, Diversity und Mentoring – das sind die Schwerpunkte der ersten bundesweiten „Lise-Netzwerk-Tagung“, die vom 18. bis 19. November 2011 in Berlin-Adlershof stattfindet.

Das neu gegründete Lise-Netzwerk möchte Frauen mit und ohne Einwanderungsgeschichte dazu ermutigen, natur- und ingenieurwissenschaftliche Berufe zu ergreifen. Das Netzwerk ist nach der berühmten Physikerin Lise Meitner benannt, die die erste physikalisch-theoretische Erklärung der Kernspaltung lieferte und als Vorbild für Frauen in den Naturwissenschaften steht.

Erste Lise-Netzwerk-Tagung
18./19. November 2011
Humboldt-Universität zu Berlin, Campus Adlershof
Lise-Meitner-Haus (Newtonstraße 15, 12489 Berlin) und
Lehrraumgebäude Physik/Chemie
(Newtonstraße 14, 12489 Berlin)
Die Tagung beinhaltet Fachvorträge und Workshops zu folgenden Themenkomplexen: Wie können Frauen mit Einwanderungsgeschichte unterschiedlicher Herkunft gemeinsam gefördert und für die Natur- und Ingenieurwissenschaften begeistert werden? Wie kann das Interesse von Schülerinnen für ein mathematisch-naturwissenschaft¬liches Studium gesteigert werden? Diskutiert wird auch darüber, was gutes Mentoring ausmacht.

Die Referentinnen der Tagung sind Professorinnen und Projektleiterinnen bundesweiter universitärer Mentoringprogramme, die während der Tagung nicht nur von ihren Aktivitäten berichten, sondern auch die Möglichkeit haben, untereinander Erfahrungen auszutauschen.

Anmeldungen zur Tagung sind noch möglich:
http://didaktik.physik.hu-berlin.de/club-lise/Lise-Netzwerk-Tagung2011.pdf
Schirmherrin der Tagung ist die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Kristina Schröder. Gefördert wird die Veranstaltung vom Arbeitgeberverband Gesamtmetall im Rahmen seiner Initiative THINKING.
Zum Hintergrund:
Mentoringprogramme für Schülerinnen am Übergang zwischen Schule und Univer¬sität sowie für Studentinnen und weiterführende Programme setzen sich immer stärker mit dem Thema „Diversity“ auseinander, um unsere Gesellschaft abzubilden und auf deren Vielfältigkeit zu reagieren. Das erste Projekt dieser Art war der „Club Lise“ an der Humboldt-Universität zu Berlin, der nun als Initiator und Administrator des Netzwerkes Lise auftritt. Themen wie die spezifische Ansprache von Schülerinnen und Studierenden mit Einwanderungsgeschichte, die Motivierung, die effektive Elternarbeit, spezielle Trainings zur interkulturellen Kompetenz und Diversity Management an den Schulen und Hochschulen sollen im Netzwerk gemeinsam diskutiert werden.
Über den Club Lise:
Club Lise wird als Initiator des Lise Mentoring Netzwerkes die Administration des Netzwerkes an der Humboldt-Universität zu Berlin übernehmen. Als Mentoringprogramm für Schülerinnen mit Migrationshintergrund wurde Club Lise im Oktober 2005 nach einem Konzept von Tanja Tajmel (HU Berlin) gegründet und verfügt derzeit über 180 Mitglieder aus Schülerinnen, Studentinnen und Expertinnen aus dem natur- und ingenieurwissenschaftlichen Bereich. Club Lise bietet eine kostenlose Veranstaltungsreihe, bei der Schülerinnen natur- und ingenieurwissenschaftliche Studiengänge und Forschungsbereiche kennen lernen, betreut besondere schulische Lernleistungen wie die fünfte Prüfungskomponente des Abiturs und begleitet Schülerinnen in allen Fragen und Problemen auf dem Weg zu ihrer Studienentscheidung.

Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen.

WEITERE INFORMATIONEN
Susanne Jank
Humboldt-Universität zu Berlin
Projektleitung Club Lise
Newtonstraße 15
13187 Berlin
Tel.: 030 2093-7963 & 0176 80299370
Fax: 030 2093-7795
E-Mail: jank@physik.hu-berlin.de

Constanze Haase | idw
Weitere Informationen:
http://www.hu-berlin.de
http://www.club-lise.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wunderwelt der Mikroben
22.02.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren

22.02.2017 | Automotive

Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA

22.02.2017 | Messenachrichten

Nanoinjektion steigert Überlebensrate von Zellen

22.02.2017 | Physik Astronomie