Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Meine Videos auf allen Endgeräten sehen

08.10.2013
ADAMS, eine Internet-basierte Plattform zum Videostreaming, zuhause, mobil und im Fahrzeug, wird auf den Medientagen München vom 16. – 18. Oktober 2013 auf dem Stand des Instituts für Rundfunktechnik IRT präsentiert.

Das in 2011 gestartete Forschungsprojekt hatte zum Ziel, Videostreaming Anbieterübergreifend zu ermöglichen – aus allen Quellen auf alle Geräte. Dies erreichen die Projektpartner durch eine Medienplattform, die Videos aus externen und internen Quellen verwaltet. Ergebnis: Das persönliche Endgerät kann in allen Kontexten als Videoabspielgerät genutzt werden.

ADAMS erlaubt das Streaming aller Videos im Heimnetzwerk auf Fernseher, Mobilgeräte und insbesondere ins Auto. Die von SpaceNet entwickelte Streaming-Plattform dient dem Nutzer als Portal, über das er alle eigenen Medieninhalte verwalten kann.

Zudem bietet das System Schnittstellen, um externe Mediatheken und Content Delivery Networks sowie den vom Projektpartner Geißendörfer & Leschinsky entwickelten Online Video Recorder. Das IRT stellt ferner ein UPnP-fähiges TV-Gateway, sowie die exemplarische Anbindung einer Drittanbieter-Plattform in Form eines Connectors zur ARD-Mediathek für die ADAMS Internetplattform bereit.

MPEG DASH adaptiv auf alle Geräte streamen

Damit Medieninhalte ruckelfrei beim Benutzer erscheinen, muss sich der Stream auf die verfügbare Bandbreite einstellen. Für dieses adaptive Streamen setzen die Hersteller oft auf eigene, proprietäre Formate. Deswegen mussten bisher Anbieter von Mediatheken parallel verschiedene Formate anbieten.

Mit dem neuen Standard MPEG-DASH (Dynamic Adaptive Streaming over HTTP)können nun mit einem adaptiven Stream alle Endgeräte angesprochen werden. DASH ist das Zukunftsformat für adaptives Video-Streaming: Cloud-Dienste für Musik und Video werden schon bald auf DASH setzen. Auch SmartTV-Geräte auf Basis von HbbTV 1.5 werden MPEG-DASH nutzen, um eine unterbrechungsfreie Videowiedergabe in der jeweils bestmöglichen Qualität sicherzustellen.

Der DASH-Standard wurde durch die Projektpartner wesentlich weiterentwickelt. So war das Fraunhofer IIS maßgeblich an der Entwicklung des Audiocodecs HE-AACv2 beteiligt. Mit dieser Technologie lässt sich Surround-Klang auch bei niedrigsten Datenraten in guter Qualität übertragen und als DASH-Angebot unterbrechungsfrei zwischen Bitraten umschalten. So kann auch bei schwankenden Netzwerkbedingungen stets der jeweils bestmögliche 5.1 Surround-Ton übertragen werden, ohne auf Stereo zurückzuschalten.

Deshalb wurde in den DASH-AVC/264 Implementierungsrichtlinien des DASH-Industry Forums HE-AACv2 als obligatorischer Stereo- und optionaler Multikanal-Codec festgelegt. Die Einhaltung rundfunkspezifischer Qualitätsanforderungen bei der Standardisierung von DASH für HbbTV wurde vom Projektpartner IRT begleitet. Die Ergebnisse wurden sowohl als Test-Bitströme in das DASH-Industry Forum bzw. bei regelmäßigen Interoperabilitäts-Workshops am IRT zusammen mit Industrie-Partnern verifiziert.

Videostreaming auf mobile Endgeräte und ins Fahrzeug

Damit Videos im Fahrzeug nicht nur auf z.B. dem eigenen Smartphone gesehen werden, bietet die von WEPTUN entwickelte ADAMS App mehr Connectivity. Der Media Proxy der ADAMS App verbindet sich im Auto mit den eingebauten optimierten Lautsprechern und dem Infotainment System. Somit kann der Fahrer die App über das Infotainment System im Auto steuern, was zusammen mit dem assoziierten Partner BMW getestet wurde. Der Clou: Von der ADAMS App kann das Video parallel auf mehrere zusätzliche Endgeräte gestreamt werden, so dass jeder Mitfahrer das Video auf seinem eigenen Gerät angezeigt bekommen, der Ton aber gemeinsam über die Fahrzeuglautsprecher kommt. Damit die Streams effektiv im Fahrzeug ankommen, hat der Projektpartner Fraunhofer ESK eine hybride Übertragungslösung entwickelt. Genutzt werden sowohl Mobilfunk als auch Gateways mit lokaler Funkkommunikation, sog. Roadside Units, mittels 802.11p.

Prototyp auf den Medientagen

Im Rahmen der Medientage München können die Besucher ADAMS am IRT-Stand live erleben. Am Donnerstag, den 17.10. um 16:00 Uhr findet dort eine Sonderveranstaltung zu ADAMS statt. Der auf den Medientagen gezeigte Prototyp nutzt noch HLS. Bis Ende 2013 wollen SpaceNet, Weptun, Geißendörfer & Leschinsky und das Institut für Rundfunktechnik unter der Leitung von Fraunhofer ESK und Fraunhofer IIS den Prototyp mit MPEG-DASH erweitern und den offenen internationalen Standard im ADAMS-Konzept umsetzen. Unterstützt werden Sie dabei von den assoziierten Partnern BMW Forschung & Technik sowie Loewe Opta.

ADAMS wird von der bayerischen Forschungsstiftung gefördert und wird durch den bayerischen Cluster BICCNet unterstützt.

Susanne Baumer | Fraunhofer ESK
Weitere Informationen:
http://www.esk.fraunhofer.de
http://www.esk.fraunhofer.de/de/projekte/ADAMS.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics