Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vertikaler Wald in Mailand: Aufsehenerregendes Projekt fasziniert bei Osnabrücker Baumpflegetagen

10.09.2014

Weit mehr als 200 Tagungsgäste tauschen sich bei der 32. Auflage der Osnabrücker Baumpflegetage aus. Expertinnen und Experten widmen sich bei der Veranstaltung der Hochschule Osnabrück auch der Frage, wie widerstandsfähig verschiedene Baumarten bei zunehmenden Stürmen sind.

Ein vertikaler Wald, gepflanzt in den Gebäudehüllen von zwei Hochhäusern in zentraler Lage in Mailand: Seit einigen Jahren sorgt dieses visionäre norditalienische Projekt im Wortsinne für Aufsehen. Zum Auftakt der 32. Osnabrücker Baumpflegetage auf dem Campus Haste der Hochschule Osnabrück stellt Referentin Melanie Müller-Boscaro die Idee und Umsetzung des „Bosco Verticale“ vor, der vom Mailänder Architekturbüro Boeri Studio initiiert wurde. Mehr als 200 Zuhörerinnen und Zuhörer aus den Bereichen Baumpflege und Grünflächenmanagement sind von dem Projekt fasziniert.

480 große und mittlere Bäume, 250 kleine Bäume, 5.000 Sträucher sowie 11.000 Stauden und Bodendecker wachsen in den Gebäudehüllen. „Würde man diesen in die Höhe gepflanzten Wald auf eine ebene Fläche projizieren, entspräche das einer Fläche von einem Hektar Wald“, heißt es im Tagungsbeitrag von Müller-Boscaro. Dabei schaffe es das Projekt, auf eine ganz neue Art zu verdichten. „Man schafft Wohnraum und gleichzeitig Raum für Pflanzen.“

Die Landschaftsarchitektin betont zudem, dass das Gebäude durch das Laubkleid mit wechselnden Jahreszeiten ein imposantes Farbspiel biete. Die Wohnungen und Büroräume profitieren vom Schallschutz und den schattenspendenden Pflanzen.

Rege diskutieren die Zuhörerinnen und Zuhörer nach dem Vortrag, ob etwa die Innenräume nicht zu dunkel seien und wie sichergestellt wird, dass die Pflanzen auf begrenztem Raum nicht zu groß werden. „Letztendlich wird nur die Zeit zeigen können, wie sich ein solch mutiges Projekt mit den Jahren entwickelt“, erklärt Müller-Boscaro in ihrem Tagungsbeitrag.

Im weiteren Verlauf stehen die von der Hochschule veranstalteten Baumpflegetage ganz im Zeichen von Witterungseinflüssen und Baumsicherheit, Grünflächenmanagement und Nachhaltigkeit. „Erste Erfahrungen mit dem Pfingstunwetter 2014 werfen ein differenziertes Bild auf bisher sicher geglaubte oder scheinbar risikoreiche Baumarten. Muss möglicherweise an einigen Stellen in der Baumkontrolle und in der Baumpflege umgedacht werden?“, fragt Tagungsleiter Prof. Dr. Jürgen Bouillon. Expertinnen und Experten stellen ihre Forschungsarbeiten zu diesen Themen vor und tauschen sich in Workshops aus.

So referiert Prof. Dr. Ulrich Weihs von der HAWK Göttingen zum Thema „Grünastabbrüche - Phänomen, Bewertung, Stand der Rechtsprechung". Der Sachverständige Dr.-Ing. Lothar Wessolly befasst sich mit „Windlasten, Schwingungsverhalten von Bäumen und dynamischer Kronensicherung".

Eine Fachausstellung mit Produkten und Dienstleistungen aus Bereichen des Garten- und Landschaftsbaus, der Baumpflege und des Grünflächenmanagements begleitet die Tagung, die von der Professional School an der Hochschule Osnabrück organisiert wurde.

„Die Osnabrücker sind die Erfinder der Baumpflegetage, das kann man eigentlich gar nicht oft genug sagen“, betont Prof. Martin Thieme-Haack, Studiendekan für die Lehreinheit Landschaftsarchitektur, zur Begrüßung auf dem Campus Haste. Osnabrücks Bürgermeisterin Karin Jabs-Kiesler pflichtet bei und hebt die besondere Kompetenz am Standort hervor: „Stadt und Hochschule Osnabrück sind Vorreiter in der Baumpflege, wofür ja nicht zuletzt die Tatsache spricht, dass die Baumpflegetage bereits seit 32 Jahren hier stattfinden.“

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Jürgen Bouillon
Tagungsleiter
Tel.: 0541/969-5253
E-Mail: J.Bouillon@hs-osnabrueck.de

Weitere Informationen:

http://www.baumpflegetage.de Alle Informationen zu den Osnabrücker Baumpflegetagen.

Holger Schleper | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018
20.06.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Das Geheimnis der Sojabohne: Mainzer Forscher untersuchen Ölkörperchen in Sojabohnen

21.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Astronautennahrung für Kühe: Industriell gezüchtete Mikroben als umweltfreundliches Futter

21.06.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht

21.06.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics