Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verständigung auf Augenhöhe: Fachtagung thematisiert Freinet-Pädagogik in Kindertageseinrichtungen

28.01.2014
Die siebte bundesweite Fachtagung zur Freinet-Pädagogik in Kindertageseinrichtungen mit dem Titel „Ich bin nicht du. Ich weiß dich nicht!“ findet am 7. und 8. März 2014 an der Fachhochschule Frankfurt am Main statt.

Freinet-Pädagog(inn)en streben eine Beziehung der Gleichwertigkeit zwischen Kind und Erwachsenen an. Die Teilnehmenden befassen sich in Workshops aus verschiedenen Blickwinkeln mit der Thematik. Angesprochen sind Pädagog(inn)en, Mitarbeiter(innen) aus Kindertagesstätten und Kindergärten sowie Sozialarbeiter(innen).

Die Freinet-Pädagogik beruht auf der Verständigung zwischen Kind und Erwachsenen. Die Erwachsenen ermutigen die Kinder dabei zum freien Ausdruck und lassen sich von deren Ideenwelt inspirieren. „Wir begrüßen die Durchführung der Fachtagung an der FH Frankfurt, da sie einen Austausch für alle ermöglicht, denen eine an der Lebenssituation, den individuellen Bedürfnissen und Fragen der Kinder orientierte Pädagogik am Herzen liegt“, erklärt Prof. Dr. Maud Zitelmann, die die Tagung als Vertreterin der FH mitorganisierte.

„Fachkräfte sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler stellen Praxisbeispiele vor und liefern den Teilnehmenden der Tagung ein breites Portfolio an Informationen, Anregungen und Diskussionsgrundlagen.“

Die Reformpädagogen Célestin und Elise Freinet gingen davon aus, dass Kinder mittels einer natürlichen Methode lernen. Um Lernunlust zu vermeiden, sollen Pädagog(inn)en ihren Unterricht und ihre Arbeitsweise den Interessen und Fähigkeiten der Kinder anpassen und ihnen ein selbstständiges Forschen und Entdecken ermöglichen. Die Pädagog(inn)en werden zu Lernenden und realisieren neue Interaktionsformen zwischen Kind und Erwachsenen.

Die Workshops thematisieren unter anderem Schrift als Kommunikationsmittel, Dialogrunden mit Kindern, Sinn und Bedeutung kindlicher Gefühle, Rollenspiele im Team und deren Auswirkung auf das Verständnis der Kinder, gewaltfreie Kommunikation in der Praxis, die Rechte der Kinder, das Spannungsfeld von Verstehen und Verständigen, alltagsintegrierte sprachliche Bildung, Kommunikation von unter Dreijährigen, Ausdruck in Theater und Musik sowie Verständigung mit Kindern und Familien anderer Sprachen und Kulturen. Der Kinderarzt und Wissenschaftler Dr. Herbert Renz-Polster hält einen Impulsvortrag mit dem Titel „Menschenkinder - Gibt es eine ‚artgerechte‘ Erziehung?“.

Organisiert wird die Veranstaltung vom bundesweiten Fachkreis für Freinet-Pädagogik in Kindertagesstätten, balance pädagogik & management, dem BVZ Beratungs- und Verwaltungszentrum e.V. sowie dem Fachbereich 4: Soziale Arbeit und Gesundheit der Fachhochschule Frankfurt.

Die Organisatorin der Veranstaltung von Seiten der FH Frankfurt, Prof. Dr. Maud Zitelmann, wurde mit dem Hessischen Hochschulpreises für Exzellenz in der Lehre 2013 ausgezeichnet. Das Land Hessen honoriert damit außergewöhnliches Engagement in der Lehre und die gezielte Förderung von Studierenden. Die Professorin für Pädagogik der frühen Kindheit und Expertin für Kinderschutz und Kindeswohl engagiert sich im Rahmen ihrer Lehre, Forschung und Praxis gegen die strukturell und historisch tief verankerte Gewalt in Familien und Institutionen.

Termin: 7. und 8. März 2014

Ort: Fachhochschule Frankfurt am Main, Campus Nibelungenplatz/Kleiststraße, Gebäude 4, Erdgeschoss, Audimax

Programm der Fachtagung: http://www.fh-frankfurt.de/uploads/tx_news/freinetflyer.pdf

Weitere Informationen: http://www.fh-frankfurt.de → Fachbereiche → Fachbereich 4: Soziale Arbeit und Gesundheit (http://www.fh-frankfurt.de/fachbereiche/fb4.html)

Kontakt: FH Frankfurt am Main, Fachbereich 4: Soziale Arbeit und Gesundheit, Prof. Dr. Maud Zitelmann, E-Mail: zitelma@fb4.fh-frankfurt.de

Nicola Veith | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-frankfurt.de/fachbereiche/fb4.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht
22.03.2017 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

nachricht Über Raum, Zeit und Materie
22.03.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Im Focus: Physiker erzeugen gezielt Elektronenwirbel

Einem Team um den Oldenburger Experimentalphysiker Prof. Dr. Matthias Wollenhaupt ist es mithilfe ultrakurzer Laserpulse gelungen, gezielt Elektronenwirbel zu erzeugen und diese dreidimensional abzubilden. Damit haben sie einen komplexen physikalischen Vorgang steuern können: die sogenannte Photoionisation oder Ladungstrennung. Diese gilt als entscheidender Schritt bei der Umwandlung von Licht in elektrischen Strom, beispielsweise in Solarzellen. Die Ergebnisse ihrer experimentellen Arbeit haben die Grundlagenforscher kürzlich in der renommierten Fachzeitschrift „Physical Review Letters“ veröffentlicht.

Das Umwandeln von Licht in elektrischen Strom ist ein ultraschneller Vorgang, dessen Details erstmals Albert Einstein in seinen Studien zum photoelektrischen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

Unter der Haut

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neues Schiff für die Fischerei- und Meeresforschung

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mit voller Kraft auf Erregerjagd

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie