Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Veranstaltungsankündigung: Inno.CNT Jahreskongress zu Carbon Nanotubes, 25.-27. Januar 2011

22.11.2010
Die Innovationsallianz Carbon Nanotubes (Inno.CNT) veranstaltet den 3. Jahreskongress vom 25. bis 27. Januar 2011 in Ettlingen bei Karlsruhe. Der Kongress ermöglicht der nationalen und internationalen CNT-Community ein offenes und kreatives Forum zum Ergebnis- und Ideenaustausch.

Anwendungen im Bereich Mobilität, Energie und Leichtbau sowie technologische Voraussetzungen für Kohlenstoff-Nanomaterialien stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Die Anforderungen an neue High-Tech-Materialien wachsen kontinuierlich an, und bestehende Materialsysteme erreichen ihre Grenzen. Bedingt durch die außergewöhnlichen elektrischen und mechanischen Eigenschaften der Carbon Nanotubes (CNTs) können bereits viele Produkte umgesetzt und neue Anwendungen erschlossen werden.

Der Inno.CNT-Jahreskongress bietet die Plattform zur Ergebnispräsentation und zum Ideenaustausch für nationale und internationale Experten aus Industrie und Wissenschaft. Der öffentliche Teil der Veranstaltung findet vom 25. bis 26. Januar 2011 im Schloss Ettlingen bei Karlsruhe statt.

Key-Notes werden unter anderem von den international anerkannten Experten Prof. Morinobu Endo (Shinshu University, Japan), Prof. Alan Windle (University of Cambridge, UK) und Prof. Robert Schlögl (Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft) gehalten. Weitere internationale Beiträge werden von CNT-Plattformen aus Frankreich, Israel, Japan und Singapur beigesteuert. Am Nachmittag des zweiten Tages werden in parallelen Sitzungen die Themen Leichtbau, Mobilität, Energie und Umwelt, Modellierung, Herstellung und Charakterisierung sowie Dispergierung beleuchtet.

Die Registrierung von Postern für die Postersession ist noch bis zum 30. November 2010 möglich.

Veranstaltet wird der Kongress von der Innovationsallianz Carbon Nanotubes (Inno.CNT) in Abstimmung mit dem Ausbildungsnetzwerk CONTACT. Die BMBF-geförderte Inno.CNT ist die Kommunikationsplattform für die Aktivitäten im Bereich Kohlenstoff-Nanomaterialien in Deutschland und darüber hinaus. CONTACT ist ein europäisches Forscher-Netzwerk auf demselben Forschungsgebiet, gefördert durch das Marie-Curie-Mobilitätsprogramm der EU.

Weitere Informationen sowie das vollständige Programm des Kongresses finden Sie unter http://www.inno-cnt.de

Dr. Stefan Tröster | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.inno-cnt.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung