Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

VDI-Expertengespräch: So leicht bauen wie die Natur

16.09.2013
Am 24. Oktober 2013 findet am Alfred-Wegener-Institut (AWI) in Bremerhaven das VDI-Expertengespräch „Bionik – Evolutionary Light Structure Engineering (ELiSE)“ statt.

Ziel der Veranstaltung ist, den Bedarf einer Standardisierung im bionischen Leichtbau und der bionischen Optimierung für Anwender in Industrie und Forschungseinrichtungen zu identifizieren.

Im Fall einer positiven Resonanz soll unter Einbeziehung aller interessierten Kreise ein VDI-Richtlinienausschuss gegrün-det werden, in dem das ELiSE-Verfahren standardisiert wird.

Angestoßen vom AWI und dem Institut für Marine Ressourcen GmBH (IMARE) plant der VDI gemeinsam mit seinen ehrenamtlichen Fachleuten die Gründung des VDI-Richtlinienausschusses VDI 6224 Blatt 3 „ELiSE“, um dieses Verfahren zu standardisieren und eine weitere VDI-Richtlinie aus der Bionik den Anwendern als Stand der Technik nahe zu bringen. Fachleute aus Unternehmen, Hochschulen, Behörden und Forschungsinstituten sind eingeladen, dieses Thema mitzugestalten und im Rahmen des VDI-Expertengesprächs zu diskutieren.

Robuste Materialverbünde, raffinierte Mobilitätsmechanismen, funktionale Bau- und Wohnweisen oder leistungsfähige Kommunikations- und Informationssysteme – die Problemlösungen der Natur sind beispielhaft und liefern neue Ideen für Innovationen. Biologische Vorbilder für ELiSE sind Planktonorganismen, insbesondere Radiolarien (Diatomeen).

Sie haben sehr leichte, mechanisch hochfeste mineralische Schalenstrukturen, weil sie schweben, aber auch gegen mechanische Angriffe geschützt sein müssen. Die daraus abgeleiteten Leichtbauprinzipien liefern innovative Konstruktionsvorschläge für technische Bauteile. Das ELiSE-Verfahren wurde u.a. bereits für Entwicklungen im Automobilbau, in der Medizintechnik, bei der Offshore-Windenergie angewendet und hat Gewichtseinsparungen von über 50 Prozent erzielt. Weitere Informationen zu ELiSE unter www.elise3d.com.

Bislang sind zu bionischen Themen acht VDI-Richtlinien erschienen. Sie umfassen neben einer Richtlinie zu Grundlagen und Strategie Themenkomplexe wie Oberflächen, Roboter, Materialien, Sensorik sowie Architektur und Design. Zwei Richtlinien behandeln bionische Optimierungsverfahren: VDI 6224 Blatt 1 – „Evolutionäre Algorithmen“ und VDI 6224 Blatt 2 „Strukturoptimierung“. In dieser Reihe ist geplant, eine weitere Richtlinie zu erarbeiten, die sich mit dem ELiSE-Verfahren befasst.

Die geplante Standardisierung soll auch im Rahmen des vom BMWi geförderten Verbundprojekts „Automatisierung, Validierung, Benchmarking und Standardisierung bionischer Optimierungsverfahren“ (BIO-OPT) von den Projektpartnern des IMARE, des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und vom Bionik-Kompetenznetz (BIOKON) begleitet werden.

Das Programm des VDI-Expertengesprächs „ELiSE“ sowie weitere Informationen finden Sie unter www.vdi.de/bionik. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine verbindliche Anmeldung ist über das Online-Anmeldeformular unter www.vdi.de/bionik/elise möglich. Für Fragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle der VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences (TLS) unter bionik@vdi.de oder 0211-0214 266.

Der VDI – Sprecher, Gestalter, Netzwerker
Ingenieure brauchen eine starke Vereinigung, die sie bei ihrer Arbeit unterstützt, fördert und vertritt. Diese Aufgabe übernimmt der VDI Verein Deutscher Ingenieure. Seit über 150 Jahren steht er Ingenieurinnen und Ingenieuren zuverlässig zur Seite. Mehr als 12.000 ehrenamtliche Experten bearbeiten jedes Jahr neueste Erkenntnisse zur Förderung unseres Technikstandorts. Das überzeugt: Mit über 150.000 Mitgliedern ist der VDI die mit Abstand größte Ingenieurvereinigung Deutschlands.

Weitere Informationen:

http://www.vdi.de/bionik
- Programm und weitere Informationen zum Expertengespräch
http://www.vdi.de/bionik/elise
- kostenfreie Anmeldung zum Expertengespräch

Stephan Berends | VDI
Weitere Informationen:
http://www.vdi.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics