Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

VDE erwartet 4.000 Top-Mediziner und -Ingenieure zum Weltkongress Medizintechnik

12.03.2009
Vom 7. bis 12. September 2009 trifft sich die Welt der Medizintechnik zum wichtigsten Branchentreffen, dem World Congress 2009 on Medical Physics and Biomedical Engineering.

2009 ist Deutschland mit München Austragungsort des Weltkongresses, der alle drei Jahre stattfindet, zuletzt in Seoul, Sydney und Chicago. 4.000 Mediziner, Wissenschaftler und Ingenieure aus dem In- und Ausland erwartet der VDE beim weltweit bedeutendsten Kongress der Medizin- und Biomedizintechnik.

Der Technologieverband sieht den Kongress als ideale Plattform, um Innovationen in der Medizintechnik und die Stärken des Standorts Deutschland zu präsentieren. Mit der Bundesforschungsministerin Dr. Annette Schavan, Siemens Healthcare CEO Prof. Dr. Hermann Requardt und Nobelpreisträger Roger Y. Tsien, Ph. D., eröffnen drei hochkarätige Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft den Kongress.

Der interdisziplinäre Austausch von Medizinern und Experten aus Technik und Naturwissenschaft ermöglicht die Entwicklung völlig neuer Diagnose- und Therapieverfahren, die auf dem Kongress in mehr als 2.000 Vorträgen und Postern vorgestellt werden. Schwerpunktthemen sind Onkologie, Radiologie, Chirurgie, Neurologie und Kardiologie.

Innovationen, Standards und Nachwuchsförderung stehen im Mittelpunkt des Rahmenprogramms, das vom VDE gestaltet wird. Beim M-StudentDay können Studierende und Berufseinsteiger aus Medizin und Ingenieurwissenschaften Kontakte zu Unternehmen und Instituten knüpfen. In einer Innovationsausstellung präsentieren Unternehmen und Non-Profit Organisationen ihre Produkte und Dienstleistungen. Ein weiterer Höhepunkt des Kongresses ist der "Innovation Award". Unternehmen, Forscher und Nachwuchswissenschaftler können sich mit innovativen Produkten und Konzeptionen noch bis zum 15. Juli unter www.wc2009.org. bewerben.

Gastgeber des Kongresses sind der VDE mit seiner Deutschen Gesellschaft für Biomedizinische Technik (DGBMT), die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Physik (DGMP) sowie internationale Organisationen. In enger Kooperation mit Industrie, Wissenschaft und Medizin sowie dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat der VDE bereits zahlreiche Projekte zum Innovationsmanagement in der Medizintechnik initiiert und umgesetzt, die mit dem Kongress weiter gefördert werden. Darüber hinaus ist der VDE eine wichtige Plattform für Standards und Produktprüfung in der Medizintechnik.

World Congress on Medical Physics and Biomedical Engineering

Ort und Zeit
7. bis 12. September 2009, Internationales Congress Center München (ICM)
Kongresspräsidenten
Prof. Dr. Wolfgang Schlegel, Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
Prof. Dr. Olaf Dössel, VDE-Präsidiumsmitglied, TU Karlsruhe
Highlights
Opening Ceremony: Dienstag, 8. September 2009
Innovation Award / Innovation@Night: Freitag, 11. September 2009
M-StudentDay: Mittwoch, 9. und Donnerstag, 10. September 2009
Innovationsausstellung: Dienstag, 8. bis Freitag, 11. September 2009
Organisatoren
VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. /
Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE (DGBMT)
Deutsche Gesellschaft für Medizinische Physik (DGMP)
International Union for Physical and Engineering Sciences in Medicine (IUPESM)
International Organization for Medical Physics (IOMP)
International Federation for Medical and Biological Engineering (IFMBE)
European Federation of Organisations for Medical Physics (EFOMP)
Partner
Forschung: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Networking: Forum MedTech Pharma e.V.
Technologien: Fraunhofer Gesellschaft
Standards: Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE (DKE)

Produktprüfung: VDE-Institut

Melanie Mora | idw
Weitere Informationen:
http://www.wc2009.org
http://www.vde.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

nachricht Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur
15.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics