Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unsichere Verhältnisse

19.03.2012
Forschungskolleg der Universität Jena lädt zur internationalen Tagung am 22. und 23. März ein

Befristete Arbeitsverträge, Zeitarbeit, Beschäftigung im Niedriglohnsektor – die Arbeitswelt in Deutschland und anderen Industrienationen hat sich in den zurückliegenden Jahren tiefgreifend gewandelt. Begriffe wie Prekarität und Prekarisierung sind heute in aller Munde.

„Dabei zeigt sich jedoch, dass diese höchst unterschiedlich verwendet werden“, beobachtet Prof. Dr. Michael Hofmann von der Friedrich-Schiller-Universität Jena. So stehe die Bezeichnung Prekarität ebenso für moderne Armutslagen wie für atypische Beschäftigungsverhältnisse bei freien Journalisten. „Selbst gut verdienende IT-Spezialisten haben nicht selten prekäre Anstellungen und fühlen sich deshalb unsicher in ihrem persönlichen Leben“, so der Soziologe weiter.

Eine wissenschaftliche Begriffsklärung haben sich die im neuen Forschungskolleg „Postwachstumsgesellschaften“ zusammengeschlossenen Soziologen der Universität Jena deshalb jetzt vorgenommen. Sie laden gemeinsam mit der französischen Fondation Bourdieu am 22. und 23. März zur internationalen Tagung „Prekarität als soziologisches Konzept – eine Zwischenbilanz“ ein. Der renommierte französische Soziologe Robert Castel wird den Eröffnungsvortrag halten. „Ziel der Konferenz ist es, die aktuelle Prekarisierungsdebatte mit den Themenstellungen des Postwachstums zu verbinden und neue Forschungsperspektiven auszuloten“, kündigt Prof. Hofmann an, der Geschäftsführer des Forschungskollegs ist.

Während der öffentlichen Tagung, zu der rund 50 Wissenschaftler aus Frankreich, Südafrika, der Schweiz, Österreich und Deutschland an der Universität Jena erwartet werden, stehen Forschungsergebnisse zu prekären Lebensverhältnissen in ganz unterschiedlichen Regionen und in unterschiedlichen Lebenslagen im Mittelpunkt. Unter anderem gibt es eine Plenumsdiskussion zu prekären Freizeit-, Familien- und Gesundheitsverhältnissen. „Insgesamt geht es um die Fragestellung, wie weit prekäre Lebens- und Arbeitsverhältnisse bis in die Mittelschichten hinein moderne Gesellschaften prägen“, so Prof. Hofmann.

Neben Robert Castel, der an der École des Hautes Études en Sciences Sociales in Paris lehrt, werden u. a. die Soziologen Franz Schultheis (Universität St. Gallen) und Klaus Dörre (Universität Jena) über prekäre Arbeits- und Lebensverhältnisse diskutieren.

Die internationale Tagung „Prekarität als soziologisches Konzept – eine Zwischenbilanz“ findet am 22. und 23. März in der Villa am Paradies (Knebelstraße 3, 07743 Jena) statt. Die Veranstaltung ist öffentlich. Um vorherige Anmeldung per E-Mail an kolleg-postwachstum@uni-jena.de wird gebeten.
Weitere Informationen zum Forschungskolleg „Postwachstumsgesellschaften“ sind zu finden unter: http://www.kolleg-postwachstum.de. Dort ist auch das Tagungsprogramm nachzulesen.

Kontakt:
Prof. Dr. Michael Hofmann
Forschungskolleg „Postwachstumsgesellschaften“ an der Universität Jena
Humboldtstraße 34, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 945043
E-Mail: michael.hofman[at]uni-jena.de

Dr. Ute Schönfelder | idw
Weitere Informationen:
http://www.kolleg-postwachstum.de/
http://www.uni-jena.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert
13.12.2017 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Wirkstoffe aus dem Baukasten: Design und biotechnologische Produktion neuer Peptid-Wirkstoffe

13.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Analyse komplexer Biosysteme mittels High-Performance-Computing

13.12.2017 | Informationstechnologie