Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

An der Uni Bonn knallt der Magerquark: Studierende laden zur Teilchenphysik-Show

24.11.2010
Man nehme: Ein wenig echte Antimaterie, eine Prise Elementarteilchen und - nicht vergessen! - 500 Gramm Magerquark. Dazu 15 motivierte Studenten, zwei Professoren und einen technischen Leiter. Kräftig schütteln, fertig.

Wer das Resultat probieren möchte, sollte am 11. Dezember um 14 Uhr in den Wolfgang-Paul-Hörsaal der Universität Bonn, Kreuzbergweg 28, kommen. Dort findet nach sechsmonatiger Pause wieder eine Physikshow statt - diesmal zum Thema Teilchenphysik. Der Eintritt ist wie immer kostenlos.

Aufgrund des erfahrungsgemäß großen Andrangs sollten sich Interessenten unter 0228/73-9540 anmelden.

Stars der Show sind Atome und ihre Kerne, andere Elementarteilchen, Kräfte und Symmetrien. Für Spannung garantieren dabei die verblüffenden Experimente. „Wir führen echte Antimaterie vor, lassen in einem Beschleuniger den (Mager-)Quark knallen und in einem Universumsmodell Galaxien live explodieren“, verspricht Michael Kortmann, der die Show zusammen mit den Professoren Herbert Dreiner und Ewald Paul leitet.

Es ist eine Weile her, dass die Vorführung das letzte Mal in Bonn zu sehen war. Das liegt vor allem an der großen Popularität, die das Format inzwischen genießt: In den vergangenen zwei Jahren zogen die Studierenden und ihre Betreuer Besucher in Berlin, München, Hamburg und Heidelberg in ihren Bann. Im September diesen Jahres erfolgte dann der ultimative Ritterschlag: Das Team wurde in das Mekka der Elementarteilchenphysik eingeladen, zum CERN in Genf. Dort gab es drei Aufführungen vor vollem Haus - als kleine zusätzliche Herausforderung auf Französisch.

Seit 2002 bieten Studierende der Universität Bonn ihre Physikshows an. Zu dem Klassiker mit vielen Experimenten aus dem täglichen Leben gesellten sich 2004 die Teilchenphysikshow und 2009 die Mondshow. Das Format hat inzwischen dank YouTube Fans auf der ganzen Welt. Der erfolgreichste Bonner Beitrag in dem bekannten Videoportal trägt den Titel „Ship floating on nothing!“. Er wurde inzwischen mehr als 1,5 Millionen Mal aufgerufen.

Kontakt:
Patricia Zündorf
Physikalisches Institut der Universität Bonn
Telefon: 0228/73-9540
E-Mail: zuendorf@th.physik.uni-bonn.de

Frank Luerweg | Uni Bonn
Weitere Informationen:
http://www.uni-bonn.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

Sustainable Water use in Agriculture in Eastern Europe and Central Asia

19.01.2017 | Event News

12V, 48V, high-voltage – trends in E/E automotive architecture

10.01.2017 | Event News

2nd Conference on Non-Textual Information on 10 and 11 May 2017 in Hannover

09.01.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise