Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Den Umstieg zur LED-Beleuchtung erfolgreich meistern

03.02.2012
Kongress „StadtLICHT - LEDs für eine moderne, effiziente Stadtbeleuchtung“ gibt auf der Light + Building am 16. April Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Leuchtdioden stehen für die aktuelle Revolution in der Lichttechnik. Und auch deutsche Städte und Gemeinden könnten durch die Umrüstung auf innovative LED-Beleuchtungssysteme allein in der Straßenbeleuchtung insgesamt 2,2 Milliarden kWh, bzw. rund 400 Millionen Euro einsparen (Quelle: ZVEI).

Kein Wunder, vereinen die kleinen aber starken Lichtwunder in sich vielfältige technologische, ökonomische und ökologische Vorteile wie eine hohe Energieeffizienz - und damit einhergehender Kostenersparnis - bei gleichzeitig guter Lichtqualität.

Für kommunale Entscheidungsträger hängt die erfolgreiche Umstellung der bestehenden Beleuchtung auf die neue LED-Technologie jedoch mit einer ganzen Reihe von Fragen zusammen: Wie gestaltet sich eine sinnvolle Lichtplanung? Wann amortisiert sich die Umrüstung? Welche rechtlichen Rahmenbedingungen sind zu beachten?

Der Kongress StadtLICHT

Der Kongress „StadtLICHT“ richtet sich an kommunale Entscheidungsträger in Deutschland. Am 16. April 2012 werden auf der internationalen Beleuchtungsmesse „Light + Building“ in Frankfurt die wichtigsten Fragen rund um das Thema „LEDs für eine moderne, effiziente Stadtbeleuchtung“ beantwortet.

Im Anschluss an einen Messebesuch stellen in der ersten Kongresshälfte Experten den Teilnehmern ihre eigenen Erfahrungen im Bereich der kommunalen Beleuchtung mit LED-Lichtlösungen anhand von best-practice-Beispielen vor. In der zweiten Kongresshälfte warten praxisorientierte Workshops auf die Teilnehmer. Hier werden konkrete Fragestellungen der Teilnehmer bearbeitet, Erfahrungen ausgetauscht und Problemstellungen aus der eigenen Stadt oder Gemeinde diskutiert.

Schon jetzt kann an der Diskussion teilgenommen werden. Unter der E-Mail-Adresse stadtlicht@vdi.de werden aktuelle Fragen entgegen genommen und am Kongresstag in die Diskussion mit eingebracht.

Aktuelle Pilotprojekte, initiiert durch die Bundesregierung im Rahmen des Wettbewerbes „Kommunen in Neuem Licht“ sowie der „Nationalen Klimaschutzinitiative“, belegen eindrucksvoll den ökologischen und ökomischen Nutzen von LEDs im kommunalen Umfeld und geben leuchtende Beispiele für den zielführenden Umstieg auf eine innovative und nachhaltige Stadtbeleuchtung. Jetzt müssen nur noch die Kommunen in ganz Deutschland den Faden aufnehmen und sich rasch zu flächendeckenden Sanierungen entschließen.

Der Kongress „StadtLICHT - LEDs für eine moderne, effiziente Stadtbeleuchtung“ wird gemeinsam vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, dem Deutschen Städte und Gemeindebund sowie dem Zentralverband Elektrotechnik- und Elektroindustrie e. V. getragen.

Hintergrund LED-Beleuchtung

Der Technologiewandel hin zur LED stellt die Lichtbranche vor große Herausforderungen. Der Weg zum digitalen Licht erfordert neue Kenntnisse in Elektronik und Leuchtenbau. Die Kernkompetenz deutscher Lichthersteller trägt hier durch intensive Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zu neuen Beleuchtungslösungen und Beleuchtungskonzepten bei.

Für die kommunale Beleuchtung stellt die hohe Energieeffizienz der Leuchtdioden in Verbindung mit intelligenter Steuerungstechnik einen großen Vorteil gegenüber herkömmlichen Beleuchtungstechnologien dar. Um bis zu 50 % kann der Energiebedarf im Bereich der kommunalen Beleuchtung gesenkt werden, wenn von herkömmlicher- auf moderne LED-Beleuchtung umgerüstet wird. Besonders in Hinblick auf die engagierten politischen Vorgaben für eine Energiewende bedeutet dies einen großen Schritt in die richtige Richtung. Das Potenzial ist da, jedoch haben LED-Lösungen im Bereich der Straßenbeleuchtung heute erst einen Anteil von 10-15 Prozent am Jahresumsatz erreicht (Quelle: ZVEI).

Das Wachstum der deutschen Licht-Hersteller nach der Wirtschaftskrise auf dem Markt ist ein deutliches positives Signal. So sind die Umsätze der Licht-Unternehmen seit Anfang 2010 kontinuierlich gewachsen. Über alle Teilbereiche summiert ergab sich 2010 ein Umsatzvolumen von über drei Milliarden Euro. Zuletzt konnte das Jahr 2011 ein Wachstum von sechs Prozent verzeichnen. (Quelle: ZVEI).

Die ökonomische und energieeffiziente Beleuchtungslösung von Morgen heißt LED. Als eine der führenden Lichtnationen hat die deutsche Politik und Wirtschaft die Signale frühzeitig erkannt und setzt in der Beleuchtung auf das Zukunftsthema LED. Eine aktuelle Studie von McKinsey prognostiziert, dass der allgemeine Weltbeleuchtungsmarkt von heute 69 Milliarden Euro bis zum Jahr 2020 auf mehr als 100 Milliarden Euro steigen wird. Der Anteil von LED-Beleuchtung soll dann über 60 Prozent betragen.

Fachliche Vorabfragen bitte an stadtlicht@vdi.de

Kontakt:

Dr. Daniel Senff
Tel.: 0211 / 6214-379
Mail: senff@vdi.de
VDI Technologiezentrum GmbH
VDI-Platz 1, 40468 Düsseldorf

Daniela Metz | idw
Weitere Informationen:
http://www.photonikforschung.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?
15.06.2018 | Akademie der Wissenschaften in Hamburg

nachricht Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching
13.06.2018 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Im Focus: First real-time test of Li-Fi utilization for the industrial Internet of Things

The BMBF-funded OWICELLS project was successfully completed with a final presentation at the BMW plant in Munich. The presentation demonstrated a Li-Fi communication with a mobile robot, while the robot carried out usual production processes (welding, moving and testing parts) in a 5x5m² production cell. The robust, optical wireless transmission is based on spatial diversity; in other words, data is sent and received simultaneously by several LEDs and several photodiodes. The system can transmit data at more than 100 Mbit/s and five milliseconds latency.

Modern production technologies in the automobile industry must become more flexible in order to fulfil individual customer requirements.

Im Focus: ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

Neuartige Technik, um die jüngsten Planeten in unserer Galaxis zu finden

Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?

15.06.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching

13.06.2018 | Veranstaltungen

Meteoriteneinschläge und Spektralfarben: HITS bei Explore Science 2018

11.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

EMAG auf der AMB: Hochproduktive Lösungen für die vernetzte Automotive-Produktion

15.06.2018 | Messenachrichten

AchemAsia 2019 in Shanghai

15.06.2018 | Messenachrichten

Dem Fettfinger zu Leibe rücken: Neuer Nanolack soll Antifingerprint-Oberflächen schaffen

15.06.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics