Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ulmer Herz-Kreislauf-Forum 2011

08.09.2011
Nationale und internationale Herz-Kreislauf-Experten tagen am 16. und 17. September 2011 in Neu-Ulm.

Am Donnerstag den 15. September findet ein Arzt-Patienten-Forum für Interessierte und Betroffene statt. Der Eintritt ist frei.

Die Universitätsklinik für Innere Medizin II (Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. Wolfgang Rottbauer) lädt erneut zum größten Fachkongress auf dem Gebiet der Herz-Kreislauferkrankungen in der gesamten Region. Beim „Ulmer Herz-Kreislauf-Forum 2011“ treffen sich am Freitag, den 16. und Samstag, den 17. September im Edwin-Scharff-Haus in Neu-Ulm auch in diesem Jahr wieder nationale und internationale Spezialisten der Herz-Kreislauf-, Lungen- sowie Sport- und Rehabilitationsmedizin. Sie tauschen sich über moderne Diagnostik und Therapie kardiovaskulärer Erkrankungen wie Herzinfarkt, Herzrhythmusstörungen oder Bluthochdruck aus.

Bei einem Arzt-Patienten-Forum am Donnerstag, den 15. September von 18 bis 20:30 Uhr im Edwin-Scharff-Haus (Großer Saal) erhalten auch Interessierte die Möglichkeit, sich über die wichtigsten Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu informieren und den Experten Fragen zu stellen. Der Titel: „Was müssen wir über Herz-Kreislauferkrankungen wissen?“ Der Eintritt ist frei.

„Herz-Kreislauferkrankungen gehören weltweit zu den häufigsten Todesursachen. Zugleich macht die Medizin gerade in diesem Bereich erfreulich rasante Fortschritte. Durch innovative diagnostische und therapeutische Verfahren können Ärzte heute vielen Betroffenen helfen“, sagt Prof. Dr. Wolfgang Rottbauer, Ärztlicher Direktor der Klinik für Innere Medizin II.

Wie sieht die optimale Behandlung von Patienten mit Herz-Kreislauferkrankungen nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen aus? Diese Frage steht im Fokus der zahlreichen Sitzungen und Symposien, in denen renommierte Referenten und Diskussionsleiter praxisnah und fallorientiert mit den rund 300 erwarteten Teilnehmern der Tagung diskutieren.

Unter anderem geht es um Innovationen im Bereich katheterbasierter Verfahren und um die Therapie kardiovaskulärer Risikofaktoren wie Diabetes und Bluthochdruck. „Wir sprechen außerdem über die neuen Behandlungsmöglichkeiten für Herzrhythmusstörungen, sowohl mit Medikamenten als auch mit dem Einsatz von Kathetern“, berichtet Dr. Tillman Dahme, Leiter der Elektrophysiologie.

Auch die Frage „Wie viel Sport ist gesund?“ ist, passend zum Ulmer Einstein-Marathon, Thema des Herz-Kreislauf-Forums. Bevor am nächsten Tag der Startschuss für den 42,195 km langen Dauerlauf quer durch Ulm fällt, fragen Experten um Prof. Dr. Jürgen Steinacker, Leiter der Sektion Sport- und Rehabilitationsmedizin an der Klinik für Innere Medizin II bei einem Symposium am Samstag: Kann Ausdauertraining das Herz schädigen? Was bringt Training bei Herzinsuffizienz?

„Wir freuen uns auf eine lebendige, interdisziplinäre und praxisrelevante Veranstaltung“, blickt Prof. Dr. Wolfgang Rottbauer voraus.

Medizinisches Assistenzpersonal kann sich beim Herz-Kreislauf-Forum parallel weiterbilden. Erfahrene Ärztinnen und Ärzte der Klinik für Innere Medizin II bieten verschiedene Workshops für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Medizinisch-Technischen Dienst und der Pflege sowie für andere Berufsgruppen an. Themen sind u.a. das Notfall-Management, die Funktionskontrolle von Herzschrittmachern, die Lungenfunktionsdiagnostik oder die bildgebende Diagnostik durch Echokardiographie, Herzkatheter und Magnetresonanztomographie.

Darüber hinaus stehen die Experten der Klinik für Innere Medizin II in einem Arzt-Patienten-Forum am 15. September auch der interessierten Öffentlichkeit Rede und Antwort. „Verengung der Herzklappen, Herzrhythmusstörungen oder ein hoher Blutdruck sind Volkskrankheiten und gehen viele Menschen an. Das Forum ist ein sehr guter Anlass, um diesen Menschen etwas von unserem Wissen weiterzugeben“, so Prof. Dr. Jochen Wöhrle, Leitender Oberarzt der Klinik für Innere Medizin II und Leiter der Chest Pain Unit (dt.: Brustschmerz-Einheit). Bei der Informationsveranstaltung spricht er zum Thema „Akuter Herzinfarkt – was tun?“. Darüber hinaus informieren die Experten über Bluthochdruck und die Frage, ob Medikamente notwendig sind und darüber, was zu tun ist, wenn das Herz unregelmäßig schlägt oder wenn Herzklappen verengt oder undicht sind. Im Rahmen der Veranstaltung beantworten die Spezialisten gerne die Fragen des Publikums. Der Eintritt ist frei.

Kristina Rudy | idw
Weitere Informationen:
http://www.uniklinik-ulm.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics