Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Überraschungs-Auftritt der Rolling Stones in Moers

18.03.2014

Da die echten Stones zeitgleich ein Stadion in Adelaide rocken, übernimmt Flashback am Samstag, dem 22. März 2014, das Konzert in der Kultkneipe „Die Röhre“, Weygoldstr.10 in Moers. Ab 20.00 Uhr wird Flashback, eine der besten Stones-Tribute-Bands Deutschlands, mit der bekannten faszinierenden Spielfreude die legendären Hitsder „Greatest Rock’n’Roll-Band of the world“ präsentieren und den Rock’n’Roll-Funken überspringen lassen.

Ein absolutes Muss für alle Fans von Mick Jagger & Co.! 

Der Eintrittspreis beträgt 10 €. Kartenbestellungen an „Die Röhre“ unter 0152–07121861.

Übrigens: Flashback hat die Restbestände eines Farbbildbandes über die Stones aufgekauft. Das Buch kann nach der Show zum Schnäppchen-Fanpreis von 3,99 € erworben werden.

Zur Band:

Nach zahlreichen Auftritten bei Closed- und Open-Air-Veranstaltungen feierte Flashback mittlerweile sein 20-jähriges Bühnenjubiläum. Die Besetzung hat mehrfach gewechselt und die Begeisterung ist noch gewachsen. Gestartet als Top 40-Band hat sich Flashback bald spezialisiert und über die Jahre als eine der besten Rolling Stones Tribute-Bands Deutschlands etabliert. 

Die Musik der Stones hat die Bandmitglieder seit ihrer Jugend begleitet. Kein Wunder, dass Flashback letztendlich nur noch die Songs der Rolling Stones spielten, die sie nie aus dem Kopf bekommen hatten. 

Und Flashback ist den echten Stones nicht nur musikalisch, sondern auch persönlich nahe gekommen ist: Erst im letzten Jahr besuchte Flashback ein Jazz-Konzert von Charlie Watts in Lübeck und konnte feststellen, dass man mit dem Mann reden kann! 

Wer dezente Hintergrundmusik bevorzugt, sollte die Finger von dieser Band lassen. Wer schweißtreibende Tanzfeten mag, ist bestens bedient. Flashback ist eine Live-Rock-Band, die zum Tanzen zwingt. Sie legt Wert auf mitreißende Grooves, eine unverwechselbare Handschrift und kompromisslose Interpretation. Bei ihren Fans ist sie längst Kult, denn sie begeistert mit ihrer Bühnenshow und brennt ein fulminantes Feuerwerk der Rockgeschichte ab.

Alles nach dem Motto: Vorhang auf und ab die Post.

Dafür stehen:

Thomas Hanster        vocals, acoustic guitar

Peter Roth                 rhythm-guitar

Christian Baron          lead-guitar, harp, vocals

Klaus Sallowsky          bass, vocals

Gabriel Radwan           saxophone, rhythm-guitar, percussion

Wilfried Albrecht          drums

Malte Albrecht             sound & light

Pressekontakt
Haus der Technik e.V.
Dipl.-Ing. Kai Brommann
Hollestraße 1, 45127 Essen
Tel. 0201 – 18 03 251, Fax. 0201 – 18 03 269
E.Mail: k.brommann@hdt-essen.de
Internet: www.hdt-essen.de

Dipl.-Ing. Kai Brommann | Haus der Technik e.V.

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht „Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg
25.04.2017 | Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

nachricht Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle
25.04.2017 | Optence e.V. - Kompetenznetz Optische Technologien Hessen/Rheinland-Pfalz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen

Highspeed-Laser erkennt Krebs in zwei Minuten

25.04.2017 | Medizintechnik