Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

UBA-Fachkonferenz präsentiert Green-IT-Pionierlösungen auf der CeBIT 2010

11.02.2010
"Green IT" steht am 3. März 2010 im Mittelpunkt der internationalen Fachkonferenz des Umweltbundesamtes (UBA) auf der CeBIT in Hannover. Die Fachkonferenz steht unter dem Motto "Green IT - Future trends in applications".
OECD-Experte Dr. Graham Vickery hält den Einführungsvortrag.

Die UBA Green-IT-Fachkonferenz bietet erneut ein anerkanntes Forum für Entscheider und Fachleute aus IT-Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Auf der Grundlage ausgewählter Vorträge können Sie erfolgreiche Pionierlösungen von Green-IT-Anwendungen näher kennenlernen und mehr über die neuen technischen Entwicklungen erfahren.

Mithilfe innovativer IT-Technik und -Infrastruktur können erhebliche Energie- und Material-Effizienzgewinne erzielt werden. Bisher werden die Optimierungsmöglichkeiten und Effizienzpotentiale jedoch zu selten ausgeschöpft. Ziel der diesjährigen Green-IT-Konferenz des UBA ist es, den Wissenstransfer in diesem wichtigen Handlungsfeld zu fördern.

Für den Einführungsvortrag konnte Dr. Graham Vickery, Leiter der OECD Information Economy Group, gewonnen werden. Seine Keynote trägt den Titel: "Towards green ICT strategies: What are governments and industry focusing on?"

Führende Expertinnen und Experten präsentieren im Anschluss Pionierlösungen erfolgreicher Green-IT-Anwendungen. Die UBA-Fachkonferenz ist in zwei Teile aufgebaut: "Green IT - paving the way towards sustainable lifestyles": Die Vorträge aus Wissenschaft und Praxis dieses ersten Konferenzschwerpunktes rücken die Bedeutung von Green IT für den Aufbau und die Implementierung nachhaltiger Lebens- und Arbeitsstile in den Mittelpunkt. Karin Duermeyer (Distinguished Engineer, IBM Global Business Services Germany) wird über intelligente Transportsysteme am Beispiel der Stadt Stockholm referieren und erklären, wie neue Technologien Nachhaltigkeit und Energieeffizienz unterstützen können. Weitere Vorträge kommen von namhaften IT-Anwendern und -Herstellern (Axel Junghans - Heidelberger Druckmaschinen AG, IT-IB; Jürgen Frech - Head of Technical Excellence and Administration, Landis + Gyr GmbH) sowie aus der Wissenschaft (Prof. Birgit Wilkes - Technical University of Applied Sciences of Wildau).

"Green IT beyond energy efficiency": Die Präsentationen dieses zweiten Schwerpunktes fokussieren auf die Bedeutung von Green IT jenseits der reinen Energieeffizienz. Klaus Hieronymi (Chairman of the Environmental Board, Hewlett-Packard Europe, Middle East & Africa) beginnt mit einem Vortrag zu "Raw Material Mining in WEEE (Waste Electrical and Electronic Equipment)". Daran anschließend beleuchtet David Murphy (Global Lead for Sustainability, Siemens AG) die Rolle von IT für die Umsetzung von nachhaltigen urbanen Infrastrukturen. Dr. Christoph Mayer (Bereichsleiter/ Direktor, OFFIS) schließt mit einem Vortrag zu den Erfahrungen und Ansätzen im Projekt E-Energy in der Modellregion Cuxhaven an. Die folgenden Vorträge rücken Effizienz- und Einsparungspotentiale in Rechenzentren in den Mittelpunkt. Dr. Rainer Weidmann (Leiter Engineering Infrastructure, T-Systems) stellt das DataCenter 2020, Testlabor für grüne Rechenzentren, vor. Dr. Ralph Hintemann (Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit) richtet anschließend auf der Basis einer aktuellen Untersuchung für Deutschland seinen Blick auf die Materialeffizienz von Rechenzentren. Abschließend referiert Dr. Ludger Ackermann (Senior Business Consultant, Mansystems Deutschland GmbH) über Ansätze zur ganzheitlichen Optimierung der Ressourcennutzung innerhalb von Rechenzentren sowie den "Europäischen Verhaltenskodex für Energieeffiziente Rechenzentren".

Die Fachkonferenz wird von Dr. Louise H. Stewart (stewart ecological) moderiert.
Detaillierte Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie über unseren E-Mail-Newsletter oder den Internetauftritt http://www.uba-green-it.de. Hier können Sie sich auch online für die Veranstaltung registrieren!

Konferenzsprache ist englisch. Der Eintritt ist frei.

Bitte beachten Sie, dass die Zahl der zur Verfügung stehenden Plätze begrenzt ist. Sie werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

Wir freuen uns auf interessante Vorträge, vernetzende Gespräche und einen Erfahrungsaustausch mit Ihnen in Hannover.

Martin Ittershagen | idw
Weitere Informationen:
http://www.uba-green-it.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen
24.03.2017 | Technische Hochschule Wildau

nachricht Lebenswichtige Lebensmittelchemie
23.03.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise