Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tübinger Platon-Tage 2010: Platon und die Mousiké

09.04.2010
Vom 15. bis 17. April 2010 finden zum zweiten Mal die 'Tübinger Platon-Tage' in den Räumen des Forum Scientiarum der Universität Tübingen statt.

Zum Thema 'Platon und die Mousiké' werden Wissenschaftler aus dem In- und Ausland als Redner nach Tübingen kommen. Die Tübinger Platon-Tage finden alle zwei Jahre zu jeweils unterschiedlichen Aspekten rund um den für Philosophie, Literatur und Geistesgeschichte so wichtigen griechischen Philosophen Platon statt und werden von Dietmar Koch (Philosophisches Seminar), Prof. Dr. Irmgard Männlein-Robert (Philologisches Seminar, Lehrstuhl für Griechische Philologie) und Dr. Niels Weidtmann (Forum Scientiarum) organisiert. Den öffentlichen Abendvortrag am Freitag am 16. April um 19 Uhr hält der frühere Tübinger Prof. Dr. Günter Figal, jetzt Universität Freiburg, zum Thema: "Rhythmus als Ordnung der Bewegtheit".

Die Thematik der Tagung handelt von der Bedeutung der Musen, speziell der Musik, für die Erziehung des Menschen zum guten Leben: Die harmonia der Musik einerseits als Modell für die harmonia der Seele, andererseits als Weg, die harmonia der Seele zu finden. Ein zweiter Aspekt verweist die harmonia als Ordnungsprinzip des Kosmos. Damit wird die Konzeption der harmonia zur Theorie über Grundprinzipien und zum Beginn der Philosophie. harmonia wird dabei griechisch verstanden als "spannungsreiche Fügung".

Zum Format der Tagungsreihe gehört, dass gerade auch jüngere Wissenschaftler neben bereits renommierten Fachvertretern ihre Ergebnisse in der Platon- und Platonismusforschung vorstellen können. Aus diesem Grund wird bei dieser Tagung auch ein studentischer Vortrag zu hören sein. Auf ausdrücklichen Wunsch der Studierenden erfolgt die Finanzierung der 'Tübinger Platon-Tage' zum großen Teil aus den Studiengebührenetats der beteiligten Fächer. Die 'Tübinger Platon-Tage' haben eine für wissenschaftliche Fachtagungen bislang unübliche und neuartige Konzeption: So wird neben elf wissenschaftlichen Fachvorträgen mit jeweils ausführlicher Diskussionszeit eine gemeinsame Lektüre-Runde stattfinden, in der sich sämtliche Vortragende sowie Doktoranden, Studierende und Gäste intensiv mit einigen zum jeweiligen Tagungsthema besonders relevanten oder schwierigen Textpassagen im Werk Platons auseinandersetzen.

... mehr zu:
»Mousiké »Philosophen »Platon-Tage

Damit zielen die interdisziplinären 'Tübinger Platon-Tage' in besonderem Maße auf einen intensiven und kontinuierlichen Dialog zwischen Philologen und Philosophen zu Platon. Hier bietet sich die Gelegenheit, an die international bekannte ältere Tübinger Platon-Tradition anzuknüpfen und zugleich die in der Platon-Forschung erkennbaren neuen Forschungsansätze und modernen Akzente mit dem aktuellen Wissenschaftsstandort Tübingen zu verbinden.

Die Beiträge und Ergebnisse der 'Tübinger Platon-Tage' werden regelmäßig in einer neu begründeten Reihe "Beiträge zu Philosophie und Dichtung der Antike" beim Attempto-Verlag, Tübingen publiziert werden.

Nachwuchswissenschaftler, Doktoranden, Studierende und alle Interessierten sind bei der Tagung herzlich willkommen.

Programm im Internet: www.forum-scientiarum.uni-tuebingen.de/de/forschung/tagungen/2010/platontage-2010.html

Für Nachfragen:
Prof. Dr. Irmgard Männlein-Robert
Universität Tübingen
Philologisches Seminar
Tel.: 07071/29-74977
E-Mail: irmgard.maennlein-robert@uni-tuebingen.de

Michael Seifert | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-tuebingen.de/

Weitere Berichte zu: Mousiké Philosophen Platon-Tage

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics