Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Trotz Wirtschaftskrise droht Personalmangel

11.01.2010
16. Handelsblatt Jahrestagung „Personal im 21. Jahrhundert“
24. und 25. Februar 2010, Sofitel Munich Bayerpost
Trotz Wirtschaftskrise droht Personalmangel in Deutschland. Bereits 2015 werden der deutschen Wirtschaft knapp drei Millionen Arbeitskräfte fehlen, davon eine Million Akademiker. In 20 Jahren sollen bereits mehr als fünf Millionen Arbeitskräfte fehlen. (Handelsblatt, 21.12.2009)

Wie Personalverantwortliche mit dieser Herausforderung umgehen und welche weiteren rechtlichen und strukturellen Änderungen auf sie zukommen, diskutieren rund 30 HR-Experten auf der 16. Handelsblatt Jahrestagung „Personal im 21. Jahrhundert“ am 24. und 25. Februar 2010 in München. Neben zahlreichen Praxisbeispielen aus unterschiedlichen Branchen informieren die Fachleute über Stellenabbau und Kurzarbeit, Leadership unter hohem Leistungsdruck sowie über neue Arbeitsformen und veränderte Arbeitsbeziehungen.

Das ausführliche Programm ist abrufbar unter:
www.handelsblatt-personal.de/?pr2010

HR zwischen Stellenabbau und Personalmangel
Nach der Kurzarbeit rückt nun für viele Arbeitgeber die betriebsbedingte Kündigung als Mittel zur Kostenreduktion in den Fokus. Gleichzeitig versuchen Personalverantwortliche, Leistungsträger an das Unternehmen zu binden. Über den Spagat zwischen gekürzten HR-Budgets und Mitarbeiterbindung diskutieren Norbert Kireth (Ferrero MSC), Michele A. Verna (Vodafone Deutschland), Esther Loidl (Brose Gruppe) und Prof. Dr. Silke Wickel-Kirsch (Hochschule Rhein-Main). Langfristige Personalplanung ist ein wertvoller Wettbewerbsvorteil und verhindert quantitative und qualitative Personalengpässe. Beispiele ihrer HR-Planung stellen Michael Schmidt (Deutsche BP), Klaus-Peter Bastgen (Fujitsu Services), Peter Sticksel (Franz Haniel & Cie.) und Kai Anderson (Promerit) vor.

Leadership unter hohem Leistungsdruck
Umstrukturierungen, neue Prozesse und Veränderungen im Management bestimmen die Arbeitswelt. Gleichzeitig wird zu jeder Zeit ein hohes Maß an Mitarbeiterengagement und die Bereitschaft zu Leistungen erwartet. Führungspersönlichkeiten müssen daher besondere Eigenschaften besitzen, um diesem Anspruch gerecht zu werden. Die Parallelen zwischen Leistungssport, Heeresführung und Unternehmensalltag diskutieren der Vorsitzende der Tagung Werner Lauff, Reiner Calmund (ehem. Fußballmanager), Heike Henkel (Olympiasiegerin), Brigadegeneral Werner Kullack (Bundeswehr) und Christoph Griesshaber (Holy Fashion Group).

Verantwortung von Unternehmen in Veränderungsprozessen
In turbulenten Zeiten stehen Management und Beschäftigte gleichermaßen vor zahlreichen Veränderungen. Wie Personalverantwortliche Vertrauensverlust vermeiden und Leistungsbereitschaft aufrecht erhalten können, zeigen Bruder Paulus Terwitte (Katholischer Kapuzinerorden) und Prof. Dr. h.c. Ludwig Georg Braun (B. Braun Melsungen).

Kontakt:
Julia Batzing
Pressereferentin
EUROFORUM
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon: + 49 (0)2 11. 96 86-33 81
Fax: + 49 (0)2 11. 96 86-43 81
E-Mail: presse@euroforum.com


Handelsblatt und Wirtschaftswoche Veranstaltungen
EUROFORUM ist Exklusiv-Partner für Veranstaltungen des Handelsblatts sowie der WirtschaftsWoche. Gemeinsam werden Konzepte zu aktuellen und richtungweisenden Themen erarbeitet. Die Vermarktung und Durchführung der Veranstaltungen erfolgt durch EUROFORUM.

EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. EUROFORUM ist ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE, einem führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Julia Batzing | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics