Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

time4you Live Sessions – E-Learning-Formate im Überblick

24.06.2015

E-Learning-Vielfalt aus erster Hand

Ein preisgekröntes MOOC-Konzept und neue Möglichkeiten für abwechslungsreiche Lernszenarien sind Themen der kommenden Live-Online-Veranstaltungen der time4you GmbH. Die Online-Reihe bietet Interessenten spannende Einblicke in die E-Learning-Praxis und liefert wertvolle Impulse für die tägliche Arbeit. Die Teilnahme ist kostenlos.

Unter dem Titel “Training und Information clever kombiniert – wie ein MOOC erfolgreich wird” stellt die time4you GmbH am 23. Juli von 16:00 bis 17:00 Uhr einen MOOC (Massive Open Online Course) vor, den der Lehrstuhl für Angewandte Psychologie an der Universität Karlsruhe mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT, Zentrum für Mediales Lernen) entwickelt hat.

Thema des MOOCs ist die sogenannte Prokrastination, das Phänomen Aufgaben und Aktivitäten ständig aufzuschieben. Der MOOC hat in diesem Jahr den Deutschen Bildungsmedienpreis digita erhalten. In der Veranstaltung berichtet Sarah Holstein, Referentin am KIT, wie Unternehmen von offenen Online-Kursen und den zugrunde liegenden Konzepten profitieren. Interessant ist das besonders für E-Learning-Verantwortliche und Personalentwickler, die neue Impulse für ihre E-Learning-Ansätze suchen.

Wie ein “Neuer Mix für Blended Learning” aussehen kann, ist Thema der Veranstaltung am 9. September, ebenfalls von 16:00 bis 17:00 Uhr. Erfolgreiche Lernkonzepte verbinden Präsenztrainings mit E-Learning-Elementen. Blended Learning hat sich zu einem der erfolgreichsten Formate im digitalen Lernen entwickelt, geeignet für nahezu jedes Thema.

Heute umfasst Blended Learning mehr als nur Web Based- und Präsenz-Trainings. Der Austausch in sozialen Netzwerken gehört genauso dazu, wie kurze, häufig videobasierte Learning-Nuggets oder Virtuelle Seminarräume. Gestiegen sind damit auch die Anforderungen an ein modernes Learning Management System (LMS).

In dem Vortrag zeigt Axel Wolpert, Senior Sales Consultant bei der time4you GmbH, neue Facetten digitalen Lernens und die veränderte Rolle von Learning Management Systemen. Zielgruppe sind E-Learning-Verantwortliche und Personalentwickler, die bereits E-Learning einsetzen oder die Einführung einer E-Learning-Lösung planen.

Die kostenfreien Live Sessions der time4you GmbH sind ein etablierter und nachgefragter "Meeting Point im Web" für den Austausch zwischen Anwendern und Experten. Die Anmeldung erfolgt online unter www.time4you.de  oder per Mail an events@time4you.de . Zugangsdaten für den Login erhält jeder Teilnehmer per Mail. Journalistenanfragen bitte unter press@time4you.de .

Technikhintergrund: Die IBT® SERVER-Software steuert in zahlreichen Unternehmen und Organisationen die zentralen Personal-, Lern-, Informations- und Wissensprozesse. Der IBT® SERVER ist als modulares System flexibel einsetzbar, internationale Standards und Schnittstellen garantieren Kompatibilität zu den führenden IT-Architekturen und langfristigen Investitionsschutz. IBT® Web Desktops, basierend auf AJAX, und die IBT® Cockpits für höchsten Bedienkomfort in der Administration des Systems sowie ein umfassendes Reporting mit IBT® Management Information runden das System ab.

Unternehmensprofil time4you GmbH

Die time4you GmbH communication & learning gehört im deutschsprachigen Raum (Dtl/A/CH) zu den führenden Anbietern von Software und Dienstleistungen für Personal-, Informations- und Trainingsmanagement. Das innovative Karlsruher Unternehmen bietet seinen nationalen und internationalen Mittelstands- und Konzernkunden sowie Öffentlichen Einrichtungen und Bildungsanbietern maßgeschneiderte schlüsselfertige High-End-Lösungen. Die Kunden der time4you GmbH profitieren seit vielen Jahren von dem erfolgreichen Einsatz der IBT® SERVER-Software. Unternehmen und Organisationen wie zum Beispiel Hugo Boss AG, HUK-COBURG, Deutsche Telekom AG, Manor AG, Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Landeshauptstadt Düsseldorf, Schweizer Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT), Gothaer Versicherung, EnBW AG nutzen seit Jahren die Softwarelösungen und Expertise der time4you GmbH. Realisiert werden Lern- und Informationsportale im Intranet und Internet, Employee Self Service, Produkttrainings, multimediale Lerninhalte, Kompetenz- und Trainingsmanagement, Zertifizierungsprogramme, Seminarverwaltung und Lernmanagementsysteme, internationale Projektarbeit, Corporate Learning und Social Media-Integration.

time4you ist Mitglied im BITKOM e.V.

Informationen: http://www.time4you.de

Pressestelle | time4you GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik