Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Thema Flugsicherheit dominiert den Kongress von Aircraft Engineers

06.09.2011
Der 39. Jahreskongress von AEI (Aircraft Engineers International) findet vom 5. bis 9. Oktober in Istanbul statt. Das jährliche Zusammentreffen von Luftfahrtexperten bietet qualifizierten Flugzeugingenieuren eine Plattform, ihre Ansichten und Bedenken zu aktuellen Trends in der Zivilluftfahrt zu äussern.

Ganz oben auf der Tagesordnung steht die wachsende Besorgnis, dass aufgrund des Outsourcings der Flugzeugwartung von Passagierflugzeugen die Wartungsarbeiten nicht direkt überwacht und somit kontrolliert werden können.

Fred Bruggeman, Generalsekretär bei AEI, sagt: "Obwohl Fluggesellschaften sehr darum bemüht sind zu behaupten, dass Sicherheit an erster Stelle steht, lässt die steigende Anzahl an Sicherheitsvorfällen jedoch das Gegenteil vermuten. AEI begrüsst die Tatsache, dass nach jahrelangen Warnungen zum Thema Sicherheitsstandards innerhalb Europas die Europäische Kommission nun endlich begonnen hat zu handeln."

Bruggemans Bedenken werden vom SAFA (Safety Assessment of Foreign Aircraft)-Programm bekräftigt, das eine erhöhte Anzahl an Sicherheitszwischenfällen bei in Deutschland registrierten Flugzeugen aufgedeckt hat. Die Ergebnisse wurden im Rahmen der Aktualisierung der Schwarzen Liste der EU im April veröffentlicht. AEI hält es für bedauernswert, dass so eine grosse Luftfahrtnation wie Deutschland eine öffentliche Schelte hinnehmen müsse, sei jedoch weiterhin davon überzeugt, dass solche Massnahmen nötig wären und die gewünschte Wirkung erreichen würden, nämlich eine Verbesserung der Aufsicht von Fluggesellschaften und Sicherheitsniveaus.

AEI drängt die EU deshalb dazu, ihre Pläne für die Einführung eines Sanktionssystems bei Nichteinhaltung der Vorschriften nach amerikanischem Modell in Europa erneut ins Rollen zu bringen. "Hohe Sanktionen und die unvermeidbare negative Presse dienen als starker Anreiz für Fluggesellschaften, Sicherheit zur Priorität zu machen", so Bruggeman weiter. "Es liegt im Interesse sowohl der Passagiere als auch der Sicherheit, dass Fluggesellschaften, die nicht den vorgegebenen Sicherheitsstandards entsprechen, namentlich genannt und angeprangert werden. Folglich ist die laufende EU-Konsultation zur Einführung eines ähnlichen Systems in Europa zu begrüssen, doch es bestehen Bedenken, dass der Prozess an Dynamik verloren hat und europäische Fluggesellschaften nach wie vor in der Lage sind, ihre Sicherheitslücken unter einem Deckmantel der Verschwiegenheit zu verstecken."

Ein weiteres Thema auf der Tagesordnung des Kongresses wird die Meldung von Ereignissen sein. AEI beharrt darauf, dass eine offene Meldekultur die Sicherheit erhöhen und daher von allen Parteien unterstützt werden muss. Leider wird den ständigen Versuchen von Fluggesellschaften, die Sicherheitsfunktion qualifizierter Luftfahrtingenieure zu untergraben, von Luftfahrtaufsichtsbehörden kein Einhalt geboten. Die Ingenieure kämpfen im Namen der Flugpassagiere an Flughäfen um Sicherheit und Standards. Es ist ihre Aufgabe zu gewährleisten, dass jedes einsatzfähige Flugzeug sicher und einsatzbereit für den nächsten Flug ist.

Leider sehen Fluggesellschaften dies häufig anders und erachten solche Sicherheitsexperten als Kostenfaktor oder sogar als Bürde.

Obwohl derzeitige Luftfahrtvorschriften spezifisch auf die Verantwortung dieser Ingenieure hinweisen, haben Aufsichtsbehörden wie die Europäische Agentur für Flugsicherheit (European Aviation Safety Agency, EASA) und das Luftfahrtbundesamt oftmals versäumt, diese auch durchzusetzen. Der Kongress wird gegenüber den Aufsichtsbehörden und Fluggesellschaften erneut die wichtige Rolle der qualifizierten Ingenieure bei der Flugzeugwartung betonen.

Pressekontakt:
Weitere Informationen: +31-655-930-175 oder sg@airengineers.org

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.airengineers.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

nachricht Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter
07.12.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Goldmedaille für die praktischen Ergebnisse der Forschungsarbeit bei Nutricard

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Nachwuchs knackt Nüsse - Azubis der Friedhelm Loh Group für Projekte prämiert

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen

11.12.2017 | Medizin Gesundheit