Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TELEMED 2011: Smart Home und Smart Apps, Telemedizin und Telecare - Telemedizin im privaten Raum

14.10.2011
Der private Raum mit Wohnung und Umfeld, Rollator und Kraftfahrzeug entwickelt sich zunehmend zum Dritten Gesundheitsstandort.

Assistenztechnologien wie Smart Home und Smart Apps, Telemedizin und Telecare sollen in Ergänzung zur sonstigen medizinischen und sozialen Versorgung möglichst lange ein selbständiges Leben auch bei Krankheit und im Alter ermöglichen. Die TELEMED 2011, steht deshalb dieses Jahr unter dem Motto „Telemedizin im privaten Raum – Perspektiven für IT-gestützte Services am Dritten Gesundheitsstandort“.

Zahlreiche Vorträge und Workshops mit hochkarätigen wissenschaftlichen Experten werden eine übergreifende Sicht auf die Zukunftsthemen eHealth, Telemedizin und TeleHomeCare sowie Ambient Assisted Living (AAL) aus nationaler und internationaler Perspektive bieten.

Diese neuen Services werden von ganz unterschiedlichen Trägern erbracht, z. B. Krankenhäusern, Sozialstationen und privaten Dienstleistern. Damit die eingesetzten technischen Hilfsmittel trotzdem reibungslos miteinander funktionieren können, sind eine übergreifende Koordination und Integration ebenso wie einheitliche technische Standards nötig.

Die Abrechnung von telemedizinischen Angeboten über die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) setzt eine umfassende Nutzenbewertung voraus. Rechtlich und wirtschaftlich ist zu klären, welche Services lediglich im privaten Gesundheitsmarkt etabliert werden können.

Die politischen, wirtschaftlichen und gesetzlichen Rahmenbedingungen - vom Medizinproduktegesetz (MPG) über Normen wie IEC80001-1 bis zum neuen GKV-Versorgungsstrukturgesetz (GKV-VStG) - passen sich erst langsam an die neuen Perspektiven an. Daraus ergeben sich Unklarheiten und Risiken für klinische Anwender, Hersteller und Dienstleistungsanbieter, die bei der TELEMED 2011 thematisiert werden sollen.

Die vom Berufsverband Medizinischer Informatiker (BVMI) e.V., der Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung (TMF) e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitstelematik - Forum für eHealth und Ambient Assisted Living - (DGG) e.V. – in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e.V. (GMDS) und der Fraunhofer Allianz AAL - ausgerichtete Veranstaltung wendet sich vorrangig an Fachleute und Wissenschaftler in Gesundheitstelematik und Telemedizin.

Die TELEMED 2011 findet statt am

19.10.2011 von 09:30 – 18:30 Uhr

in der Geschäftsstelle der TMF e.V., Georgenstr. 22, 10117 Berlin.

Anmeldung bis 19.10.2011 über das Online-Formular unter http://www.telemed-berlin.de, per Fax: 030 310 119 99, Telefon 030 310 119 50

oder per E-Mail info@telemed-berlin.de.

Teilnahmegebühren:
Mitglieder BVMI, TMF, DGG und GMDS 100 €
Nicht-Mitglieder 130 €
Teilnehmer am DGIV-Kongress 100 €
Studenten 50 €

Beate Achilles | idw
Weitere Informationen:
http://www.telemed-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert
13.12.2017 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Wirkstoffe aus dem Baukasten: Design und biotechnologische Produktion neuer Peptid-Wirkstoffe

13.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Analyse komplexer Biosysteme mittels High-Performance-Computing

13.12.2017 | Informationstechnologie