Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Telekommunikation ist überall

04.05.2011
17. Handelsblatt Jahrestagung „Telekommarkt im Umbruch“
17. und 18. Mai 2011, Pullman Cologne, Köln
Im Automobil werden Infotainment mit LTE und Sensortechnik immer wichtiger, Fahrerassistenzsysteme und Apps sind im Cockpit 2.0 nicht mehr weg zu denken. Im Gesundheitswesen ermöglichen innovative Mobilfunktechnologien einen besseren Informationsaustausch zwischen Patienten, Kliniken und Arztpraxen. 40 Experten aus mehreren Branchen informieren auf der 17. Handelsblatt Jahrestagung „Telekommarkt im Umbruch“ am 17. und 18. Mai in Köln über die Entwicklungen im Bereich der digitalen Telekommunikation- und Informationstechnologien. Schwerpunktthemen der Jahrestagung sind neben intelligenten Energienetzen (Smart Grids), Wireless Health und mobilen Anwendungen im Auto, Fernseh- und Videoangebote im Mobilfunk, Umgang mit neuen asiatischen Playern sowie Experten-Ausblicke auf die Wachstumsfelder im europäischen TK-Markt.

Das komplette Programm ist hier abrufbar: bit.ly/tke2011


Energie trifft auf Telekommunikation

„Intelligente“ Stromnetze (Smart Grids) gehören zu den erfolgversprechendsten Innovationen für die europäische Energieversorgung. Das ist das Fazit eines White Papers, das der Softwarelieferant SAP Anfang des Jahres veröffentlichte. Dem Bericht zufolge erneuern und digitalisieren Länder auf der ganzen Welt derzeit ihre Energieinfrastrukturen. Experten schätzen, dass sich die Investitionen in Smart Grids weltweit bis 2015 auf rund 200 Milliarden US-Dollar belaufen werden. Zudem haben die Investitionen in emissionsarme Energie in Europa bereits 1,4 Millionen Arbeitsplätze geschaffen. Die EU-Kommission erwartet sogar eine Verdopplung dieser Zahl, wenn Europa die dafür notwendigen Investitionen tätigt. (compliancemagazin.de, 10.2.2011) Über die intelligente Verknüpfung von Energie- und Kommunikationsfluss wird Dr.-Ing. Egon Leo Westphal (E.ON Energie) sprechen. E.ON untersucht bereits in über 110 Einzelprojekten den Einsatz von intelligenter Netztechnik. Mit dem Projekt „Harz EE-mobility“ versucht E.ON, die wetterabhängige Energiezufuhr mit der Stromnachfrage zu vereinen. In Paderborn rüstet der Energiekonzern herkömmliche Ortsnetzstationen mit intelligenter fernsteuerbarer Technik aus, um Spannungsschwanken zu verringern.

Der digitale Sauerstoff

Der Ausbau von IT-Infrastruktur ist nicht nur für die Energiebranche wichtig. „Breitbandnetze sind Europas digitaler Sauerstoff. Sie sind unverzichtbar für Wachstum und Wohlstand in Europa. Wir müssen alle zusammenarbeiten, um in wettbewerbsfähige Breitbandnetze zu investieren“, so EU-Kommissarin Neelie Kroes anlässlich der CeBIT. Im Rahmen der Digitalen Agenda will Kroes bis 2020 allen europäischen Haushalten einen Breitbandzugang mit einer Mindestgeschwindigkeit von bis zu 30 Megabite pro Sekunde sichern. „Eine Million Arbeitsplätze können vom Breitbandausbau abhängen“, so Kroes.
Wichtig ist Kroes auch die Überwachung der Netzneutralität, wie sie kürzlich in Brüssel deutlich machte: Direkt an die Telekomindustrie gerichtet, sagte sie: „Wenn die Maßnahmen zur Stärkung des Wettbewerbs nicht dafür ausreichen, dass Internet-Provider den Konsumenten echte Auswahlmöglichkeiten bieten, bin ich dazu bereit, das Blockieren von legalen Anwendungen und Diensten gesetzlich zu verbieten. Es ist nicht hinnehmbar, dass Skype und andere solche Services geblockt werden. Das ist wettbewerbsbehindernd. Es ist nicht hinnehmbar, dass Konsumenten bei Internetanschlüssen übervorteilt werden“. Die Kommissarin für die Digitale Agenda, von dem Technikmagazin CHIP zur „IT-Persönlichkeit des Jahres“ ausgezeichnet, präsentiert auf der 17. Handelsblatt Jahrestagung die digitalen Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) als wesentliche Voraussetzung für Wachstum.

Mobilfunk im Gesundheitswesen

Die Telekommunikationsbranche will mit Mobilfunktechnologien das Gesundheitswesen erschließen „Der Markt für vernetzte Angebote aus Informations- und Kommunikationstechnologie wird auch im Gesundheitswesen stark anziehen“, so Dr. Axel Wehmeier, Leiter des Konzerngeschäftsfeldes E-Health bei der Deutschen Telekom. „Die sichere Vernetzung von Ärzten, Kliniken, Patienten und Krankenkassen kann die Kosten im Gesundheitswesen senken, die Versorgung verbessern und das Leben älterer sowie chronisch kranker Menschen erleichtern“, erklärt der Telekom-Manager laut dem Fachmagazin für Gesundheitsmarken Healthcare Marketing (www.healthcaremarketing.de). Moderne und drahtlose Gesundheitslösungen im Alltag präsentiert Hamid-Reza Nazeman der Qualcomm CDMA Technologies. Gemeinsam mit Wehmeier, Prof. Dr. med. Dietrich Baumgart (Preventicum) und Prof. Dr. med. Harald Korb (Vitaphone) stellt sich Nazeman auf der Handelsblatt Tagung der Diskussion über die mobile Kommunikation im Gesundheitswesen.

Cockpit 2.0

Neben der Energie- und der Gesundheitsbranche will auch die Automobilindustrie von ICT profitieren. Long Term Evolution (LTE) heißt die Zukunft von UMTS und verbindet Automobile mit dem Internet. Während der Fahrt zu surfen, zu chatten oder Wetterinformationen abzurufen, wird bald Standard sein. Wie automobile Kommunikationsdienste im Cockpit 2.0 aussehen und welche Sicherheitsfaktoren im vernetzten Auto gelten, zeigt Dr. Burkhard Milke von der Adam Opel AG.

Pressekontakt
Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
EUROFORUM Deutschland SE
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86-3380
Fax: +49 (0) 211/96 86-4380
Mailto:claudia.buettner@euroforum.com
Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/tkeuropa

Claudia Büttner | EUROFORUM Deutschland SE
Weitere Informationen:
http://bit.ly/tke2011
http://www.euroforum.com
http://www.iir.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung
27.06.2017 | Fraunhofer IISB

nachricht Fraunhofer FKIE ist Gastgeber für internationale Experten Digitaler Mensch-Modelle
27.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorbild Delfinhaut: Elastisches Material vermindert Reibungswiderstand bei Schiffen

Für eine elegante und ökonomische Fortbewegung im Wasser geben Delfine den Wissenschaftlern ein exzellentes Vorbild. Die flinken Säuger erzielen erstaunliche Schwimmleistungen, deren Ursachen einerseits in der Körperform und andererseits in den elastischen Eigenschaften ihrer Haut zu finden sind. Letzteres Phänomen ist bereits seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bekannt, konnte aber bislang nicht erfolgreich auf technische Anwendungen übertragen werden. Experten des Fraunhofer IFAM und der HSVA GmbH haben nun gemeinsam mit zwei weiteren Forschungspartnern eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, die ähnlich wie die Delfinhaut den Strömungswiderstand im Wasser messbar verringert.

Delfine haben eine glatte Haut mit einer darunter liegenden dicken, nachgiebigen Speckschicht. Diese speziellen Hauteigenschaften führen zu einer signifikanten...

Im Focus: Kaltes Wasser: Und es bewegt sich doch!

Bei minus 150 Grad Celsius flüssiges Wasser beobachten, das beherrschen Chemiker der Universität Innsbruck. Nun haben sie gemeinsam mit Forschern in Schweden und Deutschland experimentell nachgewiesen, dass zwei unterschiedliche Formen von Wasser existieren, die sich in Struktur und Dichte stark unterscheiden.

Die Wissenschaft sucht seit langem nach dem Grund, warum ausgerechnet Wasser das Molekül des Lebens ist. Mit ausgefeilten Techniken gelingt es Forschern am...

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zu aktuellen Fragen der Stammzellforschung

27.06.2017 | Veranstaltungen

Fraunhofer FKIE ist Gastgeber für internationale Experten Digitaler Mensch-Modelle

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mainzer Physiker gewinnen neue Erkenntnisse über Nanosysteme mit kugelförmigen Einschränkungen

27.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wave Trophy 2017: Doppelsieg für die beiden Teams von Phoenix Contact

27.06.2017 | Unternehmensmeldung

Warnsystem KATWARN startet international vernetzten Betrieb

27.06.2017 | Informationstechnologie