Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Teilchenphysik-Festwoche in Dresden mit Weltmaschine-Ausstellung

01.10.2014

Das Institut für Kern- und Teilchenphysik der TU Dresden veranstaltet vom 6. bis zum 12.10.2014 eine Teilchenphysik-Festwoche in der SLUB (Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden) mit Weltmaschine-Ausstellung, Vortrag, Kinoabend und Science Café.

Anlass ist der 60. Geburtstag des Europäischen Forschungszentrums für Teilchenphysik, das CERN in Genf, an dessen Forschungsvorhaben auch die Dresdner Wissenschaftler beteiligt sind.

Höhepunkte der Festwoche sind ein Kinoabend mit der deutschen Erstaufführung des Films „Particle Fever – Die Jagd nach dem Higgs-Teilchen“, ein Science Café, bei dem die Besucher mit TUD-Wissenschaftlern diskutieren können, sowie ein Vortrag zu 60 Jahren Forschung am CERN. Während der gesamten Festwoche ist die Wanderausstellung Weltmaschine zu sehen.

Thema der Schau sind die Teilchenphysik und der leistungsfähigste Teilchenbeschleuniger der Welt, der LHC, der am CERN betrieben wird. Wissenschaftler vom Institut für Kern- und Teilchenphysik der TU Dresden bieten täglich Führungen durch die Ausstellung. 

Seit 60 Jahren gibt es das Europäische Forschungszentrum für Teilchenphysik in Genf. Es wurde 1954 von zwölf Staaten, darunter Deutschland, gegründet. Heute forschen mehr als 13.000 Wissenschaftler aus über 90 Nationen gemeinsam am CERN und versuchen, den Geheimnissen der Natur etwas näher zu rücken.

In Genf wurden neue Detektortechnologien entwickelt und neue Teilchen entdeckt – zum Beispiel 2012 das Higgs-Teilchen. Einen Rückblick auf 60 Jahre Teilchenphysik-Forschung am CERN bietet ein Abendvortrag von Dr. Frank Siegert (Institut für Kern- und Teilchenphysik der TU Dresden) am Dienstag, 7.10., um 19 Uhr. 

Am 9.10. findet in der SLUB um 18Uhr die deutsche Erstaufführung des Kinofilms „Particle Fever – Auf der Jagd nach dem Higgs“ statt. Der Dokumentarfilm aus dem Jahr 2013 begleitet sechs Wissenschaftler am CERN von der Inbetriebnahme des LHC bis zur Entdeckung des Higgs-Teilchens.

Zum Filmabend wird CERN-Generaldirektor Rolf Heuer anwesend sein und im Anschluss Fragen aus dem Publikum beantworten. Am 11.10. laden die Dresdner Teilchenphysiker um 16 Uhr zum Science Café in die Cafeteria der SLUB ein. In ungezwungener Atmosphäre können alle Besucher ihre Fragen und Ansichten loswerden und mit den Forschern diskutieren.

Während der gesamten Festwoche ist in der SLUB die Ausstellung „Weltmaschine“ zu sehen. Sie zeigt den LHC und die daran betriebene Forschung mit großformatigen Bildern, informativen Tafeln und Exponaten zum Ausprobieren. So gibt es etwa ein Higgs-Exponat, an dem die Besucher die Wirkung des Higgs-Feldes erleben können. Deutsche und englischsprachige Führungen durch Wissenschaftler vom Institut für Kern- und Teilchenphysik der TU Dresden vermitteln zusätzliche Hintergrundinformationen.


Infos im Internet: http://tinyurl.com/cern60-dresden


Alle Termine im Überblick:
• Ausstellung Weltmaschine 6.10. – 12.10. (Mo – Sa 8 – 24 Uhr, So 10 – 18 Uhr)
• Führungen Mo 17 Uhr, Di – Fr 9 und 17 Uhr, Sa 15 Uhr
• Englischsprachige Führung Mi 17 Uhr
• Abendvortrag Di, 7.10., 19 Uhr: Dr. Frank Siegert, TU Dresden: 60 Jahre Teilchenphysik-Forschung am CERN
• Kinoabend Do, 9.10., 18 Uhr: Particle Fever – Die Jagd nach dem Higgs (Deutsche Erstvorführung) Prof. Rolf Heuer, Generaldirektor des CERN, und am CERN forschende Teilchenphysiker aus Dresden beantworten im Anschluss Fragen aus dem Publikum.
• Science Café in der Bib-Lounge Sa, 11.10., 16 Uhr: Teilchenphysiker aus Dresden im direkten Dialog mit der Öffentlichkeit. Bei Getränken und Snacks können alle ihre Fragen und Ansichten loswerden.
Sämtliche Veranstaltungen finden in der SLUB statt (Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden, Zellescher Weg 18, 01069 Dresden). Der Eintritt ist frei. Gruppen werden um Voranmeldung für die Führungen gebeten unter dresden@teilchenwelt.de.

Informationen für Journalisten:
Dr. Uta Bilow,
TU Dresden, Institut für Kern- und Teilchenphysik,
Tel.: 0351 463-32956,
E-Mail: uta.bilow@physik.tu-dresden.de

Weitere Informationen:

http://tinyurl.com/cern60-dresden

Kim-Astrid Magister | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie