Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Technik für organische Düngung

22.11.2011
Hersteller und Anwender diskutieren neue Erkenntnisse auf der VDI-Fachtagung LAND.TECHNIK FÜR PROFIS am 15. und 16. Februar 2012 in Töging am Inn

Flüssige, organische Wirtschaftsdünger werden derzeit wieder verstärkt diskutiert. Die gestiegenen Preise für mineralische Düngemittel, die Zunahme an Biogasanlagen sowie Umweltbelange sind aktuelle Herausforderungen.


Die 11. VDI-Fachtagung LAND.TECHNIK FÜR PROFIS findet 2012 bei der Gastfirma Fliegl Agrartechnik in Töging am Inn statt.
(Bild: VDI Wissensforum / Fliegl Agrartechnik)

Unter dem Leitthema „Technik für die organische Düngung“ findet die 11. VDI-Fachtagung LAND.TECHNIK FÜR PROFIS am 15. und 16. Februar 2012 in Töging am Inn statt. Thematisiert werden Anforderungen, Konzepte, Entwicklungen und technische Lösungen für die umweltschonende und effiziente Applikation von flüssigen organischen Wirtschaftsdüngern.

Die Tagungsbeiträge zeigen die rechtlichen und pflanzenbaulichen Rahmenbedingungen auf und stellen Verfahrenslösungen sowie technische Innovationen vor. Ebenso wird die Frage nach den Möglichkeiten und Grenzen des Elektronikeinsatzes diskutiert. Weitere Themenblöcke beschäftigen sich damit, wie flüssiger, organischer Wirtschaftsdünger gelagert und aufbereitet wird, wie er pflanzenbaulich, ökonomisch und ökologisch bewertet wird und welche unterschiedlichen Ausbringverfahren es gibt. Im Rahmen der Veranstaltung findet am Abend des 15. Februar 2012 der traditionelle Landtechniker-Treff statt. Im Anschluss an die Tagung haben Interessierte die Möglichkeit, die Fertigung der Firma Fliegl Agratechnik zu besichtigen.

Veranstalter der LAND.TECHNIK FÜR PROFIS ist das VDI Wissensforum. Die Tagung richtet sich an Landwirte, Lohnunternehmer, Aktive in Maschinenringen und Ingenieure in der Landtechnikindustrie sowie in der Wissenschaft. Sie findet unter fachlicher Trägerschaft des VDI-Fachbereichs Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik und in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der Maschinenringe statt. Tagungsleiter ist Dr. Markus Demmel von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft.

Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/landtechnik-fuer-profis oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154.

Über das VDI Wissensforum

Das VDI Wissensforum mit Sitz in Düsseldorf ist seit mehr als 50 Jahren einer der führenden Weiterbildungsspezialisten für Ingenieure sowie für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Die fast 1.000 Veranstaltungen im Jahr decken alle relevanten Branchen ab. Das Angebot reicht von Seminaren und Technikforen über modulare Lehrgänge mit abschließender Zertifizierung bis zu Fachtagungen und Kongressen. Dabei gewähren permanente Marktrecherche, ein großes Expertennetzwerk und das ausgeprägte Know-how des VDI (Verein Deutscher Ingenieure) die hohe Qualität der Veranstaltungen.

Ihre Ansprechpartnerin für die Pressearbeit:
Nora Kraft
Telefon: +49 211 6214-426 Telefax: +49 211 6214-154
E-Mail: wf-presse@vdi.de

Dr. Andreas Herrmann | VDI
Weitere Informationen:
http://www.vdi.de/agrartechnik
http://www.vdi-wissensforum.de

Weitere Berichte zu: VDI VDI-Fachtagung Wirtschaftsdünger Wissensforum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"
19.02.2018 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics