Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Talkveranstaltung CONMEDIA: „Work-Life-Balance: Mein Job, mein Leben – und ich?“

18.12.2013
Job, Freizeit, Familie, Ausgleich, Lebenssinn – jeder kennt diese Begriffe.

Alle haben sie mit der berühmten Balance im Leben zu tun. Dass es nicht immer nur schwarz-weiß sein muss und beinahe unzählige Wege existieren, diese Balance zu finden, zeigen Studierende der Studiengänge Medienwirtschaft und Elektronische Medien am Dienstag, den 14. Januar 2014 ab 19 Uhr live auf der CONMEDIA-Bühne an der Hochschule der Medien (HdM).

Bei der Talkrunde CONMEDIA diskutieren Prominente und Experten gemeinsam mit jungen Berufseinsteigern live auf der Bühne über „Work-Life-Balance: Mein Job, mein Leben – und ich?“. Zu Gast sein werden unter anderem der Fußball-Europameister und dreifache Familienvater Hansi Müller oder der ehemalige Side-Kick von Harald Schmidt und begeisterte Eifel-Wanderer Manuel Andrack.

Judith Skudelny, die als erste Politikerin ihr Kind mit in den Bundestag nahm, sowie Lothar Seiwert, Life-Management-Coach und Autor des Bestsellers „Simplify your life“ sind ebenfalls dabei. Die Gesprächspartner berichten auf der CONMEDIA-Bühne, wie sie trotz vielfältiger Belastungen mit dem Thema Work-Life-Balance umgehen.

Auch junge Menschen kommen zu Wort und zeigen ihre persönliche Vorstellung von einem ausbalancierten Leben. Durch den Abend geführt werden die rund 300 geladenen Gäste von Elsa Rüf und Martin Hoffmann vom Institut für Moderation.

Die CONMEDIA findet am 14. Januar 2014 bereits zum zwölften Mal statt. Redaktion, Bühne, Produktion, Event – alle Bereiche wurden ein Semester lang von den Studenten der HdM in Eigenregie konzipiert und umgesetzt.

Für alle, die nicht vor Ort dabei sein können, wird die CONMEDIA live auf der Website mw.hdm-stuttgart.de/~conmedia/ws1314/live übertragen. Weitere Informationen rund um die Veranstaltung, das Thema und das Team stehen außerdem auf der Website www.hdm-stuttgart.de/conmedia.

Hintergrund: Was ist die CONMEDIA?
Die CONMEDIA ist ein studentisches Projekt an der Hochschule der Medien. 34 Studenten aus den Studiengängen Medienwirtschaft und Elektronische Medien organisieren sich wie ein Medienunternehmen, um ein gesellschaftlich relevantes Thema für eine breite Öffentlichkeit zu übersetzen. Sie arbeiten in fächerübergreifenden Teams wie Technik, Redaktion, Event, Finanzen und Marketing und setzen das komplette Projekt selbstständig um. Ziel und Höhepunkt dieses Projekts ist die eigenständige Konzeption und Realisation eines Live-Talks im Foyer der Hochschule vor etwa 300 Zuschauern, der außerdem per Live-Stream ins Netz übertragen wird.
Kontakt:
Nicolas Nitsche
PR/Öffentlichkeitsarbeit der CONMEDIA 2014
Telefon: 0157 822 305 66
E-Mail: nn019@hdm-stuttgart.de
Prof. Stephan Ferdinand
Studiengang Medienwirtschaft
Betreuender Professor der CONMEDIA 2014
Telefon: 0711 – 892 322 56
E-Mail: ferdinand@hdm-stuttgart.de
Weitere Informationen:
http://www.hdm-stuttgart.de/conmedia - zur CONMEDIA
http://www.hdm-stuttgart.de/mw - Studiengang Medienwirtschaft
http://www.hdm-stuttgart.de/emm - Masterstudiengang Elektronische Medien

Kerstin Lauer | idw
Weitere Informationen:
http://www.hdm-stuttgart.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau
22.02.2017 | Technische Hochschule Wildau

nachricht Wunderwelt der Mikroben
22.02.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften