Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tagung zu Vielfalt in Wissenschaft und Wirtschaft

26.10.2009
Hochrangige Vertreter von EU, Vereinten Nationen, Unternehmen und Universitäten treffen sich am 29. und 30. Oktober in Aachen

Die Stabsstelle Integration Team - Human Resources, Gender and Diversity Management der RWTH Aachen veranstaltet am 29. und 30. Oktober 2009 im Aachener Eurogress die internationale Tagung "Going Diverse: Innovative Answers to Future Challenges - International Conference on Gender and Diversity in Science, Technology and Business". Sie wird ausgerichtet in Kooperation mit den technischen Hochschulen Imperial College London, ETH Zürich und TU Delft.

Themen der Tagung sind Theorie und Praxis von Gender und Diversity Management in Wissenschaft und Wirtschaft. Gender und Diversity Management zielt auf die Wertschätzung und Förderung von Vielfalt in Organisationen, Unternehmen und Hochschulen, um allen Mitarbeitenden die volle Entfaltung ihres Potentials zu ermöglichen, Fachkräfte in der Institution zu halten und bestmögliche Arbeitsergebnisse zu erzielen. Diese Strategie ist ein wichtiger Bestandteil der zukunftsorientierten Personal- und Organisationsentwicklung der RWTH Aachen sowie zahlreicher internationaler Unternehmen und Universitäten.

Im Rahmen der Konferenz "Going Diverse" werden internationale Expertinnen und Experten zu diesen Themen referieren, ihre Erfahrungen austauschen und diskutieren. Nach Grußworten durch das Rektorat der RWTH Aachen, die Europäischen Kommission und das Ministeriums für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen beginnt die Konferenz mit Vorträgen von Prof. Teresa Rees (Cardiff University) und Prof. Londa Schiebinger (Stanford University). Insbesondere freut sich die Konferenzorganisation über die Bereicherung des Programms durch eine Präsentation zu kultureller Vielfalt von Jean-Christoph Bas von der "Alliance of Civilizations", der als Vertreter der Vereinten Nationen für diese Tagung gewonnen werden konnte.

Im Laufe des zweitätigen Konferenzprogramms wird es darüber hinaus Vorträge von hochkarätigen Vertreterinnen und Vertretern von Unternehmen wie BASF, Shell, Metro AG oder McKinsey & Company sowie von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus ganz Europa geben. In Parallelsessions und Diskussionsrunden werden insgesamt über 30 Rednerinnen und Redner Theorien, Erfahrungen und Best Practice-Modelle austauschen. Hinzu kommen 20 Posterpräsentationen. Konkret werden Themen wie Doppelkarrierepaare, Work Life-Balance, interkulturelle Kompetenz, Karriereförderung und Organisationswandel vorgestellt und diskutiert. Insgesamt werden 170 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Veranstaltung teilnehmen. Ein Empfang im Aachener Rathaus, eine abendliche Stadtführung und ein gemeinsames Abendessen runden das Programm ab.

Ein besonderer Fokus wird auf der Präsentation des Mentoring-Programms TANDEMplusIDEA liegen, dessen Abschlussveranstaltung die Konferenz sein wird. Das von 2007 bis 2010 von der Europäischen Kommission geförderte Projekt umfasst die Entwicklung, Durchführung und wissenschaftliche Evaluation eines internationalen Mentoring-Programms im Sinne einer geschlechtergerechten Personalentwicklung für hochqualifizierte Wissenschaftlerinnen. Es ist das erste internationale Mentoring-Programm überhaupt und gleichzeitig das erste gemeinsame EU-Projekt der Hochschulen der IDEA League, eines Netzwerks führender technischer Hochschulen in Europa, bestehend aus Imperial College London, TU Delft, ETH Zürich, RWTH Aachen und ParisTech.

Zu unserer Konferenz möchten wir Sie herzlich einladen. Das Programm finden Sie beigefügt. Weitere Informationen zur Konferenz erhalten Sie auch auf unserer Website www.idealeague.org/tandemplus/conference. Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Kontakt:
RWTH Aachen
Integration Team - Human Resources, Gender and Diversity Management
TANDEMplusIDEA - Konferenzorganisation
Elke Breuer M.A., Nathalie Callies M.A.
Templergraben 55
D-52056 Aachen
Tel.: +49 (0)241-8090633
Fax: +49 (0)241-8092628
conference2009@idealeague.org

Thomas von Salzen | idw
Weitere Informationen:
http://www.rwth-aachen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise