Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tagung „Diversity & Deutschlands Internationalität“

22.03.2010
Diversity als Grundlage für den globalen Erfolg deutscher Unternehmen

Das Berliner Institut für Akademische Weiterbildung (BIfAW) der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin lädt am 21. April 2010 zur Tagung „Diversity & Deutschlands Internationalität“ ein. Im Fokus der Veranstaltung Diversity als Grundlage für den deutscher Unternehmen auf den verschiedenartigen globalen Märkten.

Die Wahrnehmung, Wertschätzung und Nutzung von Vielfalt erweist sich als entscheidender Faktor für den Geschäftserfolg von Unternehmen und Organisationen. Professionelles Diversity Management ermöglicht eine bessere Identifizierung und Erfüllung von Bedürfnissen vielfältiger Kundengruppen. Erfahrene Fachleute zeigen auf dieser Tagung, wie nachhaltige und erfolgreiche Diversity-Strategien umgesetzt werden können.

Das Berliner Institut für Akademische Weiterbildung (BIfAW) der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin, startet zum Oktober 2010 unter der Leitung von Professor Dr. Reinhold Roski den deutschlandweit einmaligen MBA-Studiengang Diversity Management.

Der MBA in Diversity Management richtet sich an Fach- und Führungskräfte im Personalwesen, im Marketing oder in der Unternehmensentwicklung, die im beruflichen Kontext mit dem Management von Vielfalt agieren.

Das Studium MBA in Diversity Management ist eine fundierte und anerkannte Vorbereitung für berufliche Tätigkeiten im Bereich von Führungsfunktionen und legt den Grundstein, die Herausforderung zu meistern, Vielfalt sensibel, effizient und nachhaltig zu nutzen.

Der Studiengang wurde speziell für die Bedürfnisse von Fach- und Führungskräften entwickelt, die ihre Karriere mit einem berufsbegleitenden Managementstudium vorantreiben wollen. Die Basis bilden Management, Führung und Kommunikation. Dazu kommen wirtschaftliche, politische und rechtliche Rahmenbedingungen von Diversity Management.

Das Studium ist praxisnah aufgebaut. Als berufsbegleitendes Teilzeitstudium vermittelt es wissenschaftlich fundiertes anwendungsorientiertes Wissen. Die erworbenen Kompetenzen können direkt in den eigenen Berufsalltag eingebracht werden.

Die Veranstaltungen finden hauptsächlich an Wochenenden statt, sodass sie neben dem Beruf absolviert werden können. Die Studiengebühren sind kostenorientiert kalkuliert und betragen 15.500 Euro für vier Semester.

Nach erfolgreichem Abschluss des Masterstudiums verleiht die staatliche HTW Berlin den international anerkannten akademischen Grad „Master of Business Administration (MBA)“. Das Studium ist eine intensive Vorbereitung auf Positionen im Bereich von Führungsfunktionen.

Auf den Internetseiten des Studiengangs erhalten Interessenten detaillierte Informationen zu Studieninhalten, Studiendauer und -organisation, Bewerbungsvoraussetzungen, Studiengebühren und Ansprechpartner/-innen, die für eine persönliche Beratung zur Verfügung stehen:

www.mba-dm.de.

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Reinhold Roski, Tel. 030-5019-2485, Reinhold.Roski@HTW-Berlin.de;
Angelika Marter, Tel. 030-5019-2828, Angelika.Marter@HTW-Berlin.de

Christian Pfitzmann | HTW Berlin
Weitere Informationen:
http://www.mba-dm.de
http://www.HTW-Berlin.de

Weitere Berichte zu: BIfAW Diversity Management Führungsfunktionen HTW MBA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik