Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das System denkt selbst

19.06.2012
Erstes internationales „Symposium zur systemintegrierten Intelligenz“ vom 27. bis 29. Juni 2012 im Produktionstechnischen Zentrum der Leibniz Universität Hannover
Wer von Zukunftstechnologien spricht, spricht von vernetzten, smarten Komponenten und Systemen, die eigenständig kommunizieren und sich weitgehend dezentral selbst steuern. Diese Entwicklung beschleunigt und verändert nicht nur die Produktion und das Management von Produktions- und Warenströmen, sondern wird als viel zitiertes „Internet der Dinge“ auch in unserem Alltag deutlich spürbar sein.

So könnte in Zukunft ein Container von den Bananen gesteuert werden, die er transportiert: Ihr Reifegrad wird mit zahlreichen Sensoren ständig erfasst und über ein Ortungssystem Route und Distribution angepasst. In neuen Bahnsystemen gäbe es keine Trennung mehr zwischen Nah- und Fernverkehr – Güter oder Personen erreichen dank fahrerloser Fahrzeuge ohne Umsteigen direkt ihr Ziel. Enorm sind auch die Möglichkeiten in der Fertigung: Das Bauteil sagt der Maschine, was zu tun ist, die Maschine fühlt, ob der Fertigungsprozess fehlerfrei läuft; das Bauteil weiß, was mit ihm passiert ist, „wer“ es ist und speichert diese Information zu seiner Identität – fälschungssicher.
Rund 70 Experten aus aller Welt tragen beim ersten Symposium zur systemintegrierten Intelligenz, das vom 27. bis 29. Juni 2012 im Produktionstechnischen Zentrum Hannover (PZH) stattfindet, mit ihren Beiträgen den Stand der Dinge zusammen, beleuchten neue Herausforderungen und diskutieren Forschungsfragen. Das sind vor allem Fragen zur Entwicklung und Anwendung neuer Sensortechnologien und sensorischer Materialien, zu selbstoptimierenden Prozessen und sich selbst steuernden Systemen.

Gemeinsame Veranstalter sind drei deutsche Sonderforschungsbereiche (SFB), die – gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft – jeweils an anderen Aspekten des Themas forschen, unter anderem an den oben genannten Beispielen. Neben dem SFB „Selbststeuernde Systeme“ der Universität Bremen und dem SFB „Selbstoptimierende Systeme des Maschinenbaus“ der Universität Paderborn ist das der gastgebende SFB „Gentelligente Bauteile im Lebenszyklus“ der Leibniz Universität Hannover. Zu den renommierten internationalen Rednern zählen Professorin Hoda A. ElMaraghy aus Kanada, Professor George Chryssolouris aus Griechenland und Professor Hong-Seok Park aus Korea.

Den Hintergrund des Symposiums erläutert der Sprecher des SFB „Gentelligente Bauteile“, Professor Berend Denkena vom Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen: „Technische Systeme werden immer intelligenter. Sie können immer mehr Informationen aufnehmen, erfassen, verarbeiten und dann eigenständig Entscheidungen treffen. Wer auf diesem Gebiet erfolgreich forscht, braucht den intensiven interdisziplinären Austausch zwischen Produktionstechnik, Logistik und Informationstechnik.“ Dieser Austausch ist zwischen den drei genannten Sonderforschungsbereichen längst etabliert, mit der gemeinsamen Konferenz schaffen sie nun eine internationale Plattform, um Ergebnisse zu verdichten und die Wissenschaftler noch enger zu vernetzen.

Interessierte Journalisten sind herzlich eingeladen, am Symposium teilzunehmen. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Bitte wenden Sie sich an Gerold Kuiper, kuiper@ifw.uni-hannover.de oder 0511 762 18325, der sich gern auch um Ihre Interviewwünsche kümmert. Weitere Details und die Agenda des Symposiums finden Sie unter http://www.sysint-conference.org.

Hinweis an die Redaktion:
Für weitere Informationen steht Ihnen auch Dipl.-Wirtsch.-Ing. Helge Henning, Mitorganisator des Symposiums und Geschäftsführer des SFB „Gentelligente Bauteile“ der Leibniz Universität Hannover, unter Telefon +49 511 762 4989 oder per E-Mail unter henning@ifw.uni-hannover.de gern zur Verfügung.

Mechtild Freiin v. Münchhausen | idw
Weitere Informationen:
http://www.sysint-conference.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?
28.06.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

nachricht Willkommen an Bord!
28.06.2017 | Helmholtz-Zentrum Geesthacht - Zentrum für Material- und Küstenforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Im Focus: Vorbild Delfinhaut: Elastisches Material vermindert Reibungswiderstand bei Schiffen

Für eine elegante und ökonomische Fortbewegung im Wasser geben Delfine den Wissenschaftlern ein exzellentes Vorbild. Die flinken Säuger erzielen erstaunliche Schwimmleistungen, deren Ursachen einerseits in der Körperform und andererseits in den elastischen Eigenschaften ihrer Haut zu finden sind. Letzteres Phänomen ist bereits seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bekannt, konnte aber bislang nicht erfolgreich auf technische Anwendungen übertragen werden. Experten des Fraunhofer IFAM und der HSVA GmbH haben nun gemeinsam mit zwei weiteren Forschungspartnern eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, die ähnlich wie die Delfinhaut den Strömungswiderstand im Wasser messbar verringert.

Delfine haben eine glatte Haut mit einer darunter liegenden dicken, nachgiebigen Speckschicht. Diese speziellen Hauteigenschaften führen zu einer signifikanten...

Im Focus: Kaltes Wasser: Und es bewegt sich doch!

Bei minus 150 Grad Celsius flüssiges Wasser beobachten, das beherrschen Chemiker der Universität Innsbruck. Nun haben sie gemeinsam mit Forschern in Schweden und Deutschland experimentell nachgewiesen, dass zwei unterschiedliche Formen von Wasser existieren, die sich in Struktur und Dichte stark unterscheiden.

Die Wissenschaft sucht seit langem nach dem Grund, warum ausgerechnet Wasser das Molekül des Lebens ist. Mit ausgefeilten Techniken gelingt es Forschern am...

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Designte Proteine gegen Muskelschwund

29.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Benzin und Chemikalien aus Pflanzenresten

29.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hochleitfähige Folien ermöglichen großflächige OLED-Beleuchtung

29.06.2017 | Energie und Elektrotechnik