Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Synthetische Biologie: philosophische Grundlagen und ethische Probleme

26.09.2011
Biologen, Wissenschaftsphilosophen und Politikwissenschaftler tagen in Bielefeld

Die Synthetische Biologie kann als neue Disziplin der biowissenschaftlichen Grundlagenforschung gelten und zugleich als ein Zweig der Biotechnologie. Forscher in diesem Bereich arbeiten unter anderem an der Herstellung biologischer Systeme, die in der Natur so nicht vorkommen, indem beispielsweise durch Kombination von genetischen Modulen neue Stoffwechselwege in biologischen Zellen erzeugt werden.

Eine Tagung am Zentrum für Interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld beschäftigt sich Freitag und Samstag, 30. September und 1. Oktober, mit der Synthetischen Biologie, ihren erkenntnistheoretischen Grundlagen und Konsequenzen, und thematisiert, welche ethischen und sozialen Fragen mit diesem neuen Forschungszweig verbunden sind. Der Titel der Tagung lautet: "Synthesis - Interdisciplinary Interconnections in Synthetic Biology".

Synthetische Biologie ist in hohem Maß interdisziplinär: Experimentelle Biologen und Bioinformatiker arbeiten in diesem Forschungsbereich mit Ingenieuren und Mathematikern zusammen. Das hat zur Folge, dass klassische Erkenntnisziele stark mit ingenieurswissenschaftlich verstandenen Zielen verknüpft und diesen oft untergeordnet werden. Deshalb befassen sich Wissenschaftler häufig vor allem mit ethischen Fragen und Risikoabschätzungen, wenn es um die philosophische Auseinandersetzung mit der Synthetischen Biologie geht.

Die Tagung im ZiF soll diese Perspektive erweitern: Rund 20 Biologen, Wissenschaftsphilosophen und Politikwissenschaftler aus sieben Ländern tauschen sich zunächst über die theoretischen und philosophischen Grundlagen des neuen Forschungszweiges aus. Außerdem sprechen sie darüber, welche Konsequenzen sich aus den neuen Erkenntnissen dieses Forschungszweigs für den Begriff des Lebens ergeben. Erst ausgehend von den Ergebnissen dieser kritisch-theoretischen Auseinandersetzung diskutieren sie schließlich die ethischen und sozialen Fragen, die mit Synthetischer Biologie zusammenhängen.

Leiter der Tagung sind Ulrich Krohs (Universität Bern, Schweiz, bislang Universität Bielefeld), Maureen O'Malley (University of Sydney, Australien), Mark Bedau (Reed College und Portland State University, Oregon, USA). Die Tagungssprache ist Englisch.

Tagungszeiten:
30. September, 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr
1. Oktober, 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr
Kontakt:
Professor Dr. Ulrich Krohs, Universität Bern
Institut für Philosophie
Telefon: 0041 31 6318288
E-Mail: ulrich.krohs@philo.unibe.ch
Tagungsbüro des ZiF:
Marina Hoffmann, Universität Bielefeld
Telefon: 0521 106-2768
Fax: 0521 106-6024
E-Mail: marina.hoffmann@uni-bielefeld.de

Ingo Lohuis | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-bielefeld.de/ZIF/AG/2011/09-30-Krohs.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

nachricht Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur
15.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics