Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Symposium ‚Vernetzte Energieforschung‘ – Verwertung ungenutzter Energieströme

27.03.2014

Sicher, bezahlbar und umweltschonend – so soll unsere Energieversorgung sein. Diese große Herausforderung lässt sich nicht mit nur einer einzigen energietechnischen Lösung bewältigen. Wir brauchen ein Konzept mit Vielfalt, Kooperation und Wettbewerb.

Hierzu veranstaltet das Zentrum für Energietechnik der Universität Bayreuth das Symposium ‚Vernetzte Energieforschung‘.

Termin: Donnerstag, 3. April 2014
Zeit: 9 – ca. 17 Uhr
Ort: Campus der Universität Bayreuth – Gebäude FAN B, Universitätsstraße 30, D-95447 Bayreuth

Die Veranstaltung ist öffentlich, die Teilnahme kostenlos. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich über energietechnische Lösungsansätze zu informieren und diese mit uns zu diskutieren. Um eine Anmeldung wird gebeten per Telefon 0921 / 55 -7286, E-Mail zet@uni-bayreuth.de oder unter http://www.zet.uni-bayreuth.de

Die Veranstaltung wendet sich zugleich an Interessierte aus Forschung und Entwicklung sowie an Entscheidungsträger aus Hochschulen, Wirtschaft und Politik. Zur Veranstaltung werden rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet.

Für ein Grußwort konnte Ministerialdirektor Dr. Adalbert Weiß, Amtschef im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst gewonnen werden.

Ausgewählte Vorträge beleuchten thermische, elektrische, chemische und biologische Aspekte zur Umwandlung, Speicherung und Nutzung von Energie. Die Vorträge werden durch informative Poster und anschauliche Exponate ergänzt.

Für weitere Informationen stehen gern zur Verfügung:

Direktor Prof. Dr.-Ing. Dieter Brüggemann, Telefon 0921 / 55-7160
Geschäftsführer Dipl.-Ing. Markus Preißinger, Telefon 0921 / 55-7285
Leiterin der Geschäftsstelle Claudia Trautmann, Telefon 0921 / 55-7286

Zentrum für Energietechnik (ZET)
Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30, 95447 Bayreuth
E-Mail zet@uni-bayreuth.de
http://www.zet.uni-bayreuth.de

Brigitte Kohlberg | Universität Bayreuth

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie