Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auf der Suche nach der idealen Energieversorgung

23.05.2011
Energiefachtagung am Mittwoch, 25. Mai, 9 – 16 Uhr, Hotel Radisson Cottbus

Einladung zum Pressegespräch: Mittwoch, 25. Mai, 12 Uhr, Salon Berlin, Hotel Radisson

Erneuerbare Energien sollen nach dem Wunsch von Bundes- und brandenburgischer Landesregierung eine stärkere Rolle bei der Energieversorgung einnehmen. Gleichwohl ist bekannt, dass die Speicherfähigkeit von Wind und Sonne mitnichten so gelöst ist, dass sie grundlastdeckend eingesetzt werden könnten. Dennoch wird intensiv – unter anderem an der BTU Cottbus - an Hybridkraftwerken und an der Methanisierung von Kohlendioxid geforscht.

Am Mittwoch, 25. Mai findet im Cottbuser Hotel Radisson die ganztägige 3. Energiefachtagung des Kooperationsnetzwerkes Energiewirtschaft/ Energietechnologie (EWET) des Landes Brandenburg statt, in der es um genau diese Herausforderungen gehen wird. Auch die Frage der Versorgungssicherheit über die bestehenden Netze (Stromleitungen) und wie sich die Veränderungen im Energiebereich auf die bestehende Kraftwerksstruktur auswirken werden, stehen im Mittelpunkt der Tagung. Ein weiteres Thema ist das Erdgasnetz, das als Energiespeicher zur Unterstützung des Lastmanagements des Stromnetzes fungieren könnte. Auch geht es um Fragen zur Integration von Überschussenergien aus Erneuerbaren Energien, von negativen Regelungsenergien von konventionellen Energieträgern und anlagentechnische Lösungen wie zum Beispiel Elektrolysesysteme, Wasserstoffspeicherung, Hybridkraftwerke, Smart Gas Grids und Netzstabilität.

Die 3. Energiefachtagung greift die energierelevanten aktuellen Fragestellungen auf, um die notwendigen Veränderungen im Energieland Brandenburg mit zu unterstützen. Dies betrifft insbesondere den Prozess des Umdenkens, hinsichtlich des Einsatzes von Erneuerbaren Energien in Gang zu setzen und die konventionellen Kraftwerke in die Lage zu versetzen, diesen neuen Anforderungen gerecht zu werden. Dabei steht im Vordergrund die Flexibilität des Energiesystems durch die Integration von Speicherkomponenten und Regelungsenergiesysteme zu erhöhen.

Am Mittwoch, 25. Mai, findet um 12 Uhr im Salon Berlin, im Hotel Radisson ein Pressegespräch zum Thema der Tagung statt. Die Gesprächspartner des Pressegespräches werden sein:

• Henning Heidemanns, Staatssekretär im Wirtschafts- und Europaministium
• Prof. Dr. Hans Joachim Krautz, Vorstand des CEBra e.V.
• Frank Gröschl, Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches DVGW
• Joachim Kahlert, Vattenfall Europe Generation AG
• Dr. Matthias Müller-Mienack, 50Hertz
Ansprechpartner
Joachim Bernhauer, Netzwerkmanager
Mobil: +49 (0) 1 60 97 83 13 29
Telefon: +49 (0) 3 55 69 33 39
GRW-Kooperationsnetzwerk Energiewirtschaft/Energietechnologie des Landes Brandenburg - "Netzwerk EWET"
E-Mail: netzwerk-energie@tu-cottbus.de
Internet: www.ewet-bb.de
Träger: CEBra - Centrum für Energietechnologie Brandenburg e.V.
Friedlieb-Runge-Straße 3
03046 Cottbus
Weitere Informationen: www.energiefachtagung.de
Programm
9.25 Uhr Begrüßung
Joachim Bernhauer, Netzwerkmanager, GRW-Kooperationsnetzwerk
Energiewirtschaft/Energietechnologie
des Landes Brandenburg
9.30 Uhr Prioritäten und aktuelle Aspekte Brandenburger
Energiepolitik - Weiterentwicklung der Energiestrate
gie 2020
Henning Heidemanns, Staatssekretär, Ministerium für
Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes
Brandenburg
10.00 Uhr Erneuerbare Energien - Chance und Herausforderung
für neue Technologien in einer zukünftig
nachhaltigen Energiewirtschaft
Prof. Dr.-Ing. Hans Joachim Krautz, Lehrstuhlinhaber
Lehrstuhl Kraftwerkstechnik, Brandenburgische
Technische Universität Cottbus
10.30 Uhr Aktuelle Herausforderungen an die Stromnetze in
Brandenburg
Prof. Dr.-Ing. Klaus Pfeiffer, Gastprofessur Dezentrale
Energiesysteme und Kraftwerkselektrotechnik,
Brandenburgische Technische Universität
11.00 Uhr Das Erdgasnetz - als Energiespeicher zur Unterstützung
des Lastmanagements im Stromnetz
Dipl.-Ing. Dipl. Wi.-Ing. Frank Gröschl, Bereichsleiter
Forschung- und Beteiligungsmanagement, Deutscher
Verein des Gas- und Wasserfaches e.V.
11.30 Uhr Innovative fossile Kraftwerke und deren zukünftiger
Beitrag zur Versorgungssicherheit und Netzstabilität
Joachim Kahlert, Prokurist und Leiter Technisches
Kraftwerksmanagement, Vattenfall Europe Mining &
Generation
12.00 Uhr Pressegespräch (Radisson Hotel, Salon Berlin)
– Ausstellerrundgang & Mittagspause –
13.00 Uhr Anforderungen an eine historisch gewachsene Erzeugungs- und Versorgungsstruktur in Brandenburg bei einer zukünftigen Infrastruktur der Stromnetze und deren Stabilitätskonzepte
Dr.-Ing. Matthias Müller-Mienack, TSO-Cooperation /
Head of European Grid Concepts, 50Hertz
Transmission GmbH
13.30 Uhr Chancen und Herausforderungen eines Smart
Gas Grids am Beispiel der Region Brandenburg
Jörg Wieczorke, Leiter Netzregion Brandenburg /
Rügen, EWE Netz GmbH
14.00 Uhr Integration und Speicherung Regenerativer Energien
am Beispiel des Leuchtturmprojektes BBI Flughafen
Schönefeld
Werner Diwald, Vorstand ENERTRAG AG
14.30 Uhr Wasserstoffelektrolyse und CO2-Methanisierung
eine Zukunftstechnologie der zukünftigen Grundlastsicherung?
Dominic Buchholz, Karlsruher Institut für
Technologie (KIT)
15.00 Uhr Diskussionsrunde

Dr. Marita Müller | idw
Weitere Informationen:
http://www.ewet-bb.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise