Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Strategien gegen die Stromfresser Computerraum und Labor

02.03.2009
Rechenzentren und Labore sind enorme Energiefresser. Als Hauptproblem gelten Klimaanlagen und Ventilation, die Computerserver in Firmen vor Überhitzung schützen oder die Temperatur in Forschungslaboren konstant halten.

Welche Maßnahmen für mehr Energieeffizienz undNachhaltigkeit sorgen können, ist das Thema eines Kolloquiums am 5. März in der Luxemburger Handelskammer. Die Veranstaltung unter dem Titel "Making Data Centres and Laboratories more Sustainable" wird 90 internationale Experten zusammenbringen.

Das Kolloquium wird organisiert von der Universität Luxemburg, dem "S-Lab Project" (Safe, Successful, Sustainable Laboratories) aus Großbritannien und der "US Labs21"-Initiative.

IT-Räume und Labore, die so genannte "Best practises" zum Energiesparen befolgen, können ihre Stromrechnung deutlich reduzieren und sogar halbieren. Darüber hinaus zeigen "Best practises"-Beispiele, dass Energieeffizienz nicht die Sicherheit dieser sensiblen Zentren gefährdet. Auf dem Kolloquium werden diese "Best practices" von führenden Experten und Unternehmen vorgestellt.

Redner sind unter anderem Reto Naef, Forschungsdirektor des Unternehmens Novartis (Schweiz), Peter James, Professor für Umweltmanagement an der University Bradford (Großbritannien), sowie Geoffrey Bell, Professor für Energie und Umweltenergie-Technologie am Lawrence Berkeley Laboratory (USA). Ziel der Veranstaltung ist ein Informationsaustausch zwischen Experten aus dem Ausland und örtlichen Forschern und Projektbeauftragten aus der Großregion.

Das Kolloquium richtet sich an Architekten und Ingenieure, Leiter von Informatikabteilungen in Firmen mit großen Rechenzentren wie Banken, Behörden oder Universitäten, an Forschungslabore, an Laborausstatter und an Politiker. Weitere Informationen auf der Website der Universität Luxemburg, www.uni.lu, unter der Rubrik Université/Développement durable.

Die Universität Luxemburg sieht eine ihrer Aufgaben darin, nachhaltige Entwicklung durch Forschung und Lehre in der Gesellschaft zu verankern und Hilfe bei der Umsetzung zu leisten. So ist die Universität dem "International Sustainable Campus Network" beigetreten, das sich international für die Entwicklung beispielhafter Lösungen im Campus Design für Energie- und Wassereffizienz einsetzt.

Ansprechpartner für Interviewanfragen:
Dr. Ariane König, ariane.koenig@uni.lu, Tel. + 352 46 66 44 6233

Britta Schlüter | idw
Weitere Informationen:
http://www.labs21century.gov
http://www.heepi.org.uk
http://www.uni.lu/l_universite/developpement_durable

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

nachricht Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik
21.02.2017 | Westfälische Hochschule

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen