Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Strategien gegen die Stromfresser Computerraum und Labor

02.03.2009
Rechenzentren und Labore sind enorme Energiefresser. Als Hauptproblem gelten Klimaanlagen und Ventilation, die Computerserver in Firmen vor Überhitzung schützen oder die Temperatur in Forschungslaboren konstant halten.

Welche Maßnahmen für mehr Energieeffizienz undNachhaltigkeit sorgen können, ist das Thema eines Kolloquiums am 5. März in der Luxemburger Handelskammer. Die Veranstaltung unter dem Titel "Making Data Centres and Laboratories more Sustainable" wird 90 internationale Experten zusammenbringen.

Das Kolloquium wird organisiert von der Universität Luxemburg, dem "S-Lab Project" (Safe, Successful, Sustainable Laboratories) aus Großbritannien und der "US Labs21"-Initiative.

IT-Räume und Labore, die so genannte "Best practises" zum Energiesparen befolgen, können ihre Stromrechnung deutlich reduzieren und sogar halbieren. Darüber hinaus zeigen "Best practises"-Beispiele, dass Energieeffizienz nicht die Sicherheit dieser sensiblen Zentren gefährdet. Auf dem Kolloquium werden diese "Best practices" von führenden Experten und Unternehmen vorgestellt.

Redner sind unter anderem Reto Naef, Forschungsdirektor des Unternehmens Novartis (Schweiz), Peter James, Professor für Umweltmanagement an der University Bradford (Großbritannien), sowie Geoffrey Bell, Professor für Energie und Umweltenergie-Technologie am Lawrence Berkeley Laboratory (USA). Ziel der Veranstaltung ist ein Informationsaustausch zwischen Experten aus dem Ausland und örtlichen Forschern und Projektbeauftragten aus der Großregion.

Das Kolloquium richtet sich an Architekten und Ingenieure, Leiter von Informatikabteilungen in Firmen mit großen Rechenzentren wie Banken, Behörden oder Universitäten, an Forschungslabore, an Laborausstatter und an Politiker. Weitere Informationen auf der Website der Universität Luxemburg, www.uni.lu, unter der Rubrik Université/Développement durable.

Die Universität Luxemburg sieht eine ihrer Aufgaben darin, nachhaltige Entwicklung durch Forschung und Lehre in der Gesellschaft zu verankern und Hilfe bei der Umsetzung zu leisten. So ist die Universität dem "International Sustainable Campus Network" beigetreten, das sich international für die Entwicklung beispielhafter Lösungen im Campus Design für Energie- und Wassereffizienz einsetzt.

Ansprechpartner für Interviewanfragen:
Dr. Ariane König, ariane.koenig@uni.lu, Tel. + 352 46 66 44 6233

Britta Schlüter | idw
Weitere Informationen:
http://www.labs21century.gov
http://www.heepi.org.uk
http://www.uni.lu/l_universite/developpement_durable

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni
24.05.2017 | Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

nachricht Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet
24.05.2017 | Deutsche Diabetes Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Polarstern ab heute unterwegs nach Spitzbergen, um Rolle der Wolken bei Erwärmung der Arktis zu untersuchen

24.05.2017 | Geowissenschaften