Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Straßenbeleuchtung wird zum Netzwerk

14.11.2013
Forschungsprojekt zur intelligenten LED-Straßenbeleuchtung wird auf Fachtagung "Stadt Licht + Verkehr 2013" in Leipzig vorgestellt

Wissenschaftler der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) präsentieren auf der Fachtagung "Stadt Licht + Verkehr 2013" in Leipzig (28./29.11.2013) Ergebnisse aus ihrem Forschungsprojekt zu einem neuartigen Straßenbeleuchtungssystem.

Der Prototyp – bestehend aus Leuchten, Sensoren und Netzwerktechnik – ist seit Oktober 2013 in der Leipziger Wolfgang-Heinze-Straße installiert und befindet sich aktuell im Praxistest. Das Forschungsprojekt wird zusammen mit Kooperationspartnern aus Wissenschaft und Wirtschaft durchgeführt und wird von der Abteilung Stadtbeleuchtung des Verkehrs- und Tiefbauamtes Leipzig (SBL) unterstützt. Zur Tagung findet auch eine Führung durch das Testgebiet statt.

Projektleiter Prof. Klaus Bastian (HTWK Leipzig): "Beleuchtung mit LEDs ist energiesparend und zukunftsweisend – denn die Leuchtkraft von LEDs lässt sich, anders als bei herkömmlichen Systemen, stufenlos steuern. Damit können einzelne Bereiche individuell an unterschiedliche Lichtsituationen angepasst werden. Allerdings sind komplexe Steuerungs- und Kommunikationssysteme nötig, um diese Vorteile auch ausnutzen zu können."

Projektmitarbeiter Alexander Zahn erklärt: "Einen funktionsfähigen Prototypen für eine solche Kommunikationsinfrastruktur zu erstellen, ist unsere vorrangige Aufgabe in diesem Forschungsvorhaben. In dem nun entwickelten System kommunizieren Leuchten und Sensoren, die die Umgebungssituation erkennen, via WLAN oder PLC miteinander. Wir bringen IT in die Straße – aus dem Straßenbeleuchtungssystem wird ein Straßenbeleuchtungsnetzwerk." PLC (Powerline Communications) bedeutet Datenübertragung über das Stromnetz. Das kooperative Forschungsprojekt wird von 2011 bis Ende 2013 vom BMWi (Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie) gefördert.

Die Fachtagung "Stadt Licht + Verkehr 2013" richtet sich insbesondere an Experten wie Stadtplaner, Verkehrsplaner, Lichtplaner, kommunale Entscheider sowie Hersteller und Betreiber von Stadtbeleuchtungen und von Systemen der Verkehrstelematik. Eine Anmeldung zur Tagung (kostenpflichtig) ist noch bis 20. November möglich unter http://www.led-netzwerk.de/veranstaltungen/stadtlicht-verkehr2013.html

Fotos:
Verwendung im Zusammenhang mit der Fachtagung „Stadt Licht Verkehr 2013“ sowie dem Forschungsprojekt mit Nennung des Fotografen (Bild: Stephan Thomas) kostenfrei gestattet. Die Bilder können in Druckqualität heruntergeladen werden unter:
http://www.htwk-leipzig.de/fileadmin/prorektorw/news/2013/Bilder_
Fachtagung_Stadt_Licht_Verkehr_2013.zip
Ansprechpartner:
Prof. Dr. rer. nat. Klaus Bastian, Fakultät Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften, Telefon: +49 (0)341/3076-6432, E-Mail: bastian@imn.htwk-leipzig.de

Dipl.-Inf. (FH) Alexander Zahn, Fakultät Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften, Telefon +49 (0)341/3076-4420, E-Mail: azahn@imn.htwk-leipzig.de

Pressekontakt:
Stephan Thomas, Forschungskommunikation, HTWK Leipzig
Tel.: +49 (0) 341 3076-6385, E-Mail: stephan.thomas@htwk-leipzig.de
Hintergrund:
Die Fachtagung "Stadt Licht + Verkehr" (28./29.11.2013 in Leipzig)
Das Netzwerk "Intelligente LED-Beleuchtungstechnik" und die Deutsche Lichttechnische Gesellschaft e.V. (LiTG) laden zur zweiten Fachtagung "Stadt Licht + Verkehr" ein, auf der Erfahrungen bei der Planung und dem Einsatz von Lichtmanagementsystemen und Systemen der Verkehrstelematik ausgetauscht sowie aktuelle Trends und Forschungsfelder aufgezeigt werden sollen. Die Tagung richtet sich insbesondere an Stadtplaner, Verkehrsplaner, Lichtplaner, kommunale Entscheider sowie Hersteller und Betreiber von Stadtbeleuchtungen und von Systemen der Verkehrstelematik. Anmeldeschluss für die kostenpflichtige Tagung ist der 20. November 2013. http://www.led-netzwerk.de/veranstaltungen/stadtlicht-verkehr2013.html
Die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig)
Die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig wurde 1992 gegründet. Sie setzt damit eine lange Tradition der ingenieurtechnischen Bildungseinrichtungen (Bauhochschule, Technische Hochschule) und der Lehrstätten für Bibliothekare, Buchhändler und Museologen in Leipzig fort. Momentan sind etwa 6.400 Studierende eingeschrieben. Die anwendungs- und zukunftsorientierten Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, angewandten Medien-, Informations- und Kulturwissenschaften sowie Informatik und Mathematik führen zu den Abschlüssen Bachelor oder Master. Alle Fakultäten kooperieren in Forschung und Entwicklung mit Unternehmen aus der Region und garantieren daher eine praxisnahe Ausbildung.

Stephan Thomas | idw
Weitere Informationen:
http://www.htwk-leipzig.de
http://www.htwk-leipzig.de/de/hochschule/aktuelles/nachrichten/nachrichten-details/detail/die-strassenbeleuchtung-wird-zum-netzwerk/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik
22.05.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München
22.05.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie