Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Strahlenschutz – Ein Jahr nach Fukushima

28.02.2012
Symposium an der Uni Mainz

Deutsch-Schweizerischer Fachverband für Strahlenschutz e.V. (FS) und Johannes Gutenberg-Universität organisieren Fachveranstaltung mit öffentlichem Abendvortrag

Am 11. März 2011 ereignete sich in dem japanischen Atomkraftwerk Fukushima Daiichi eine der schwersten nuklearen Katastrophen. Ein Jahr nach dem folgenreichen Vorfall wird sich ein zweitägiges Symposium in Mainz mit den Ereignissen von Fukushima und ihren Auswirkungen befassen. Wissenschaftler und Experten aus unterschiedlichen Disziplinen wie Kernchemie und Strahlenschutz, Medizin, Medien und Umweltbehörden diskutieren über die Vorfälle, die Reaktionen der Öffentlichkeit und die kurz- und langfristigen Folgen. Die Veranstaltung „Strahlenschutz – ein Jahr nach Fukushima“ wird vom Deutsch-Schweizerischen Fachverband für Strahlenschutz e.V. (FS) und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) organisiert. Zu einer Abendveranstaltung am 8. März ist die Öffentlichkeit herzlich eingeladen.

Das Erdbeben am 11. März 2011 vor der Nordostküste Japans und der nachfolgende Tsunami haben schwere Verwüstungen in der betroffenen Region verursacht. Es starben mehr als 20.000 Menschen, mehr als 100.000 Einwohner haben ihr Zuhause verloren und wurden evakuiert. Etwa 10.000 Menschen leben derzeit noch in Notunterkünften. Ausgelöst durch die Naturkatastrophe ereignete sich im Atomkraftwerk Fukushima ein schwerer Unfall, bei dem große Mengen radioaktiven Materials ausgetreten sind. Es mussten in der Folge weitere Evakuierungsmaßnahmen ergriffen und eine Sperrzone eingerichtet werden. Die Sperrzone wird noch für lange Zeit aufrechterhalten bleiben müssen.

Die Ereignisse in Japan und die teilweise widersprüchlichen Meldungen zu den radiologischen Auswirkungen haben, verstärkt durch die Debatte um den Ausstieg aus der Atomenergienutzung in Deutschland und der Schweiz, zur Verunsicherung und Sorge großer Teile der Bevölkerung beigetragen.

Mit einem Jahr Abstand soll nun im Rahmen des Symposiums den Fragen fundiert nachgegangen werden:

Wie werden die unmittelbar nach dem Unfall eingeleiteten Strahlenschutzmaßnahmen heute bewertet?

Wie ist der aktuelle Stand der Arbeiten an der Fukushima-Anlage?

Welche Auswirkungen hat die Freisetzung radioaktiver Stoffe für die Bevölkerung und die Umwelt in Fukushima und der Umgebung?

Wie sind die unterschiedlichen Reaktionen auf den Unfall von Politik, Wissenschaft und Gesellschaft zu verstehen und wie wurde das Thema in den Medien aufgearbeitet?

Wie kann die Kommunikation zwischen Wissenschaft und Medien zukünftig verbessert werden?

Diese und weitere Fragen werden am 8. und 9. März 2012 bei der Veranstaltung, die im Max-Planck-Institut für Polymerforschung auf dem Mainzer Campus stattfindet, von den Experten erörtert. Die interessierte Öffentlichkeit ist zu einer Abendveranstaltung am Donnerstag, 8. März um 19:00 Uhr eingeladen. Der Physiker und Strahlenschutzexperte Rolf Michel wird über den „Reaktorunfall von Fukushima Daiichi und seine Folgen für Mensch und Umwelt“ sprechen, der Mainzer Publizistikprofessor Gregor Daschmann über „Medienberichterstattung und Risiko-Wahrnehmung“. Die Vorträge mit anschließender Diskussion finden im Staudinger Hörsaal, Max-Planck-Institut für Polymerforschung, Ackermannweg 10, 55128 Mainz statt. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen:
Dr. rer. nat. Gabriele Hampel, Ak. Dir.
Institut für Kernchemie
Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU)
D 55099 Mainz
Tel. +49 6131 39-25324
Fax +49 6131 39-26047
E-Mail: gabriele.hampel@uni-mainz.de
http://www.kernchemie.uni-mainz.de
Prof. Dr. Joachim Breckow
Institut für Medizinische Physik und Strahlenschutz
Technische Hochschule Mittelhessen
Wiesenstr. 14
D 35390 Gießen
Tel. +49 641 309 2327 oder 0171 788 0604
E-Mail: joachim.breckow@mni.thm.de

Petra Giegerich | idw
Weitere Informationen:
http://www.kernchemie.uni-mainz.de
http://www.fs-ev.de/
http://www.fs-jahrestagung.de/Web/programm.php

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur
21.07.2017 | Goethe-Universität Frankfurt am Main

nachricht Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien
21.07.2017 | Cofresco Forum

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten