Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stoffliche Nutzung von CO2 – neue Lösungsansätze

29.04.2013
Das Treibhausgas Kohlendioxid (CO2) erfährt immer mehr einen Bedeutungswandel: Längst wird es nicht mehr nur als schädlicher Abfallstoff gesehen, sondern zunehmend auch als Ausgangsbasis für eine Vielzahl von industriellen Anwendungen.

Konkrete Nutzungspotenziale und Anwendungsmöglichkeiten, die derzeit in der Industrie verfolgt werden, stehen im Fokus der Konferenz „Stoffliche Nutzung von CO2 – neue Lösungsansätze“ am 4. Juni 2013 in Berlin. Die Tagung wird von der BIOCOM AG, Berlin, mit Unterstützung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) veranstaltet.

Bei der Suche nach Möglichkeiten zur Fixierung und Nutzung von CO2 finden sowohl biotechnologische als auch chemische Prozesse Anwendung. Mit Hilfe von Mikroorganismen, Algen oder chemisch-katalytischen Synthesereaktionen soll CO2 als Rohstoff eingesetzt und durch Umwandlung in wertvolle Ausgangssubstanzen sinnvoll für die Wertschöpfung genutzt werden.

Mit der im Jahr 2010 gestarteten Veranstaltungsreihe, die von BIOCOM in Zusammenarbeit mit der DBU durchgeführt wird, stehen immer wieder neue Aspekte der stofflichen Nutzung von CO2 im Mittelpunkt. Dieses Mal soll vor allem diskutiert werden, wie das in großen Mengen verfügbare CO2 tatsächlich für verschiedene Syntheseprozesse nutzbar gemacht werden kann. So werden unter anderem neueste Forschungserkenntnisse der Succinat-Synthese in Corynebakterien sowie der elektrokatalytischen Aktivierung von CO2 vorgestellt.

Des Weiteren geht es um aktuelle Möglichkeiten der Gewinnung von Chemikalien aus acetogenen Mikroorganismen sowie der Entwicklung einer künstlichen Photosynthese. Darüber hinaus stellen Industrievertreter erste Anwendungsperspektiven vor.

Referenten sind u.a. Dr. Oliver F.-K. Schlüter (Bayer Technology Services), Stephan Rieke (SolarFuel GmbH), Prof. Dr. Michael Bott (Forschungszentrum Jülich), Prof. Dr. Weuster-Botz (Technische Universität München), Prof. Dr. Elias Klemm (Universität Stuttgart), Prof. Dr. Alfred R. Holzwarth (Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion).

Die Veranstaltung ist die dritte in einer Konferenzreihe, mit der die technologisch-ökonomische Entwicklung zur Abscheidung und Nutzung von CO2 begleitet und im Spiegel der öffentlichen Wahrnehmung kritisch reflektiert werden soll.

Das detaillierte Veranstaltungsprogramm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter http://www.biocom.de/events.
Ort: KARLSSON Penthouse am Gendarmenmarkt, Markgrafenstraße 37, 10117 Berlin
Zeit: 4. Juni 2013, 9.30 – 18 Uhr.
Weitere Auskünfte: Uta Holmer, BIOCOM AG, Tel.: 030/26492153

Franz-Georg Elpers | DBU-Presseabteilung
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de
http://www.biocom.de/events

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik