Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stoffliche Nutzung von CO2 – neue Lösungsansätze

29.04.2013
Das Treibhausgas Kohlendioxid (CO2) erfährt immer mehr einen Bedeutungswandel: Längst wird es nicht mehr nur als schädlicher Abfallstoff gesehen, sondern zunehmend auch als Ausgangsbasis für eine Vielzahl von industriellen Anwendungen.

Konkrete Nutzungspotenziale und Anwendungsmöglichkeiten, die derzeit in der Industrie verfolgt werden, stehen im Fokus der Konferenz „Stoffliche Nutzung von CO2 – neue Lösungsansätze“ am 4. Juni 2013 in Berlin. Die Tagung wird von der BIOCOM AG, Berlin, mit Unterstützung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) veranstaltet.

Bei der Suche nach Möglichkeiten zur Fixierung und Nutzung von CO2 finden sowohl biotechnologische als auch chemische Prozesse Anwendung. Mit Hilfe von Mikroorganismen, Algen oder chemisch-katalytischen Synthesereaktionen soll CO2 als Rohstoff eingesetzt und durch Umwandlung in wertvolle Ausgangssubstanzen sinnvoll für die Wertschöpfung genutzt werden.

Mit der im Jahr 2010 gestarteten Veranstaltungsreihe, die von BIOCOM in Zusammenarbeit mit der DBU durchgeführt wird, stehen immer wieder neue Aspekte der stofflichen Nutzung von CO2 im Mittelpunkt. Dieses Mal soll vor allem diskutiert werden, wie das in großen Mengen verfügbare CO2 tatsächlich für verschiedene Syntheseprozesse nutzbar gemacht werden kann. So werden unter anderem neueste Forschungserkenntnisse der Succinat-Synthese in Corynebakterien sowie der elektrokatalytischen Aktivierung von CO2 vorgestellt.

Des Weiteren geht es um aktuelle Möglichkeiten der Gewinnung von Chemikalien aus acetogenen Mikroorganismen sowie der Entwicklung einer künstlichen Photosynthese. Darüber hinaus stellen Industrievertreter erste Anwendungsperspektiven vor.

Referenten sind u.a. Dr. Oliver F.-K. Schlüter (Bayer Technology Services), Stephan Rieke (SolarFuel GmbH), Prof. Dr. Michael Bott (Forschungszentrum Jülich), Prof. Dr. Weuster-Botz (Technische Universität München), Prof. Dr. Elias Klemm (Universität Stuttgart), Prof. Dr. Alfred R. Holzwarth (Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion).

Die Veranstaltung ist die dritte in einer Konferenzreihe, mit der die technologisch-ökonomische Entwicklung zur Abscheidung und Nutzung von CO2 begleitet und im Spiegel der öffentlichen Wahrnehmung kritisch reflektiert werden soll.

Das detaillierte Veranstaltungsprogramm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter http://www.biocom.de/events.
Ort: KARLSSON Penthouse am Gendarmenmarkt, Markgrafenstraße 37, 10117 Berlin
Zeit: 4. Juni 2013, 9.30 – 18 Uhr.
Weitere Auskünfte: Uta Holmer, BIOCOM AG, Tel.: 030/26492153

Franz-Georg Elpers | DBU-Presseabteilung
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de
http://www.biocom.de/events

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Antibiotikaresistenzen durch Nanopartikel überwinden?

15.12.2017 | Medizin Gesundheit

„Flora Incognita“ – Pflanzenbestimmung mit dem Smartphone

15.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee

15.12.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz