Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

STeP-Kongress 2010 im Stralsunder OZEANEUM

14.05.2010
Die 8. Stralsunder Tagung erfolgreicher Partnerschaften (STeP) mit dem Leittitel „Mit Hanse-Tradition den Wandel gestalten – Ernährungswirtschaft im Fokus“ findet am 26. Mai 2010 um 15.00 Uhr in den Räumen des OZEANEUMS in der Hansestadt Stralsund statt. Im Fokus des Kongresses stehen Themen rund um die Ernährungswirtschaft mit Strategiekonzepten zur Unternehmens- und Regionalentwicklung.

Zielausrichtung des jährlich stattfindenden Kongresses ist es, die Akteure der Region zusammenzubringen, die Kooperation zwischen Wissenschaft und Praxis zu stärken, den Wissens- und Technologietransfer zu befördern sowie Ideen und Konzepte für eine nachhaltige Unternehmens- und Regionalentwicklung zu entwickeln.

Studierende des Studiengangs Betriebswirtschaftslehre der Fachhochschule Stralsund bereiten unter wissenschaftlicher Begleitung der Professoren Heiko Auerbach und Norbert Zdrowomyslaw gemeinsam mit Frau Angela Person und Herrn Peter Fürst vom Amt für „Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing“ der Hansestadt Stralsund sowie mehreren Vertretern der Stralsunder Mittelstandsvereinigung e.V. das jährlich stattfindende Kommunikations- und Wirtschaftsforum vor.

Die diesjährige Veranstaltung mit dem Schwerpunkt Ernährungswirtschaft wird durch Grußworte des Oberbürgermeisters Dr. Alexander Badrow, des Rektors der Fachhochschule Stralsund Prof. Dr. Joachim Venghaus und des Vorstandsvorsitzenden der SMV, Torsten Parczyk, eröffnet. Anschließen werden sich dann Impulsreferate von Experten und Praktikern aus der Ernährungswirtschaft und eine Podiumsdiskussion. Das ausführliche Programm des Kongresses findet man in der Anlage. Die Anmeldung zur Veranstaltung sollte erfolgen unter: stud.step@fh-stralsund.de

Im Vorfeld der Veranstaltung möchten wir Sie recht herzlich zu einer Pressekonferenz, die am 26. Mai 2010 um 14.00 Uhr im Seminarraum des OZEANEUMs stattfindet, einladen. Bitte finden Sie sich dazu in Stralsund, Hafenstraße 11 am Eingang Tagungszentrum ein (Speicher neben dem OZEANEUM). Wir hoffen auf Ihr reges Interesse und Ihre Berichterstattung.

Teilnehmer an der Pressekonferenz:
Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz MV
Prof. Dr. Heiko Auerbach, Fachhochschule Stralsund
Torsten Parczyk, Vorstandsvorsitzender des Stralsunder Mittelstandsvereinigung e.V.
Peter Kranz, Leiter Projektgruppe Landesmarketing „MV tut gut“ Staatskanzlei MV
Gerbert Kunst, Botschaftsrat für Landwirtschaft und Ernährung
Ralf Hiener, Geschäftsführender Gesellschafter Essbare Landschaften GmbH
Walter Kienast, Geschäftsführer Greifen-Fleisch GmbH
Holger Kliewe, Geschäftsführer Erlebnis-Bauernhof Kliewe
Felix Prüfe, Student der Fachhochschule Stralsund
Kontakt:
Prof. Dr. rer. pol. Norbert Zdrowomyslaw
Fon +49 3831/45 66 14
Handy: 0178 4554 670
Fax +49 3831/45 66 04
Mail norbert.zdrowomyslaw(at)fh-stralsund.de

Dr. Rudi Wendorf | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-stralsund.de
http://www.step.fh-stralsund.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht
05.12.2016 | Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

nachricht Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel
02.12.2016 | Münchner Kreis

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

ICTM Conference 2017: Production technology for turbomachine manufacturing of the future

16.11.2016 | Event News

Innovation Day Laser Technology – Laser Additive Manufacturing

01.11.2016 | Event News

#IC2S2: When Social Science meets Computer Science - GESIS will host the IC2S2 conference 2017

14.10.2016 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Nährstoffhaushalt einer neuentdeckten “Todeszone” im Indischen Ozean auf der Kippe

06.12.2016 | Geowissenschaften

Entschlüsselung von Kommunikationswegen zwischen Tumor- und Immunzellen beim Eierstockkrebs

06.12.2016 | Medizin Gesundheit

Bioabbaubare Polymer-Beschichtung für Implantate

06.12.2016 | Materialwissenschaften