Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Startschuss zur Global Entrepreneurship Week 2008 in Deutschland

03.11.2008
Die Jugend als neue Generation von Unternehmern: Erstmals wird es in einer Woche zeitgleich rund um den Globus tausende Aktionen zur Förderung des Unternehmergeistes geben.

Bereits 75 Nationen haben Ihre Unterstützung für die "Global Entrepreneurship Week 2008" bekräftigt und initiieren für Millionen junger Menschen aus der ganzen Welt Aktivitäten und Aktionen in der Woche vom 17. bis zum 23. November 2008. In Norddeutschland wird die Aktionswoche von der Hochschule Wismar organisiert.

Der Erfolg der Week, die bislang ausschließlich in den USA und Großbritannien auf nationaler Ebene durchgeführt wurde, demonstriert eindrucksvoll die positive Resonanz gemeinsamer medienwirksamer Aktionen zum Thema Unternehmertum. Auch in Deutschland ist diese Thematik zunehmend in den Fokus von Bildung und Politik gerückt. Unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie, Michael Glos, sollen die unzähligen unternehmerischen Aktivitäten in Deutschland gebündelt und öffentlichkeitswirksam verbreitet werden.

Junge Menschen im Alter von 14 bis 30 Jahren können vom 17. bis zum 23. November 2008 an Veranstaltungen teilnehmen, Projekte organisieren und Ergebnisse vorstellen als Beispiele kreativen und unternehmerischen Handelns. Die Aktivitäten dieser Woche sollen weltweit dazu beitragen, die nächste Generation von Unternehmern hervorzubringen und sie in Netzwerken miteinander zu verbinden. In Deutschland haben sich bislang über 100 Unternehmen, Schulen, Hochschulen, Verbände und öffentliche Einrichtungen dieser Initiative angeschlossen und bundesweit ein Veranstaltungsnetzwerk aufgebaut. Die Fäden dieses Netzwerkes laufen an der Hochschule Wismar zusammen, die der Hauptkoordinator für die deutsche Week ist und als Ansprechpartner für den globalen Koordinator in den USA fungiert.

Die Auftaktveranstaltung zur Global Entrepreneurship Week 2008 Germany findet am

12. November 2008, 11:00 Uhr

im Hotel Le Royal Meridien Hamburg,

An der Alster 52-56, 20099 Hamburg statt.

Es werden sprechen: Prof. Rolf Eggers, Prof. Norbert Grünwald, Jürgen Seidel, Holger Jung, Albert Darboven. Weitere Redner sind Stephan Möller und Simon Baldauf.

Im Anschluss an die Auftaktveranstaltung, um 13:00 Uhr, lädt der Rektor der Hochschule Wismar, Prof. Dr. Norbert Grünwald, herzlich zu einem Pressegespräch ein. Hier werden Ihnen die Redner der Veranstaltung für ein Interview zur Verfügung stehen.

Für Rückfragen im Vorfeld steht Ihnen Regina Krause, Koordinatorin der Week an der Hochschule Wismar, zur Verfügung: Telefon: 03841 75 82 290 bzw. E-Mail: regina.krause@hs-wismar.de

Kerstin Baldauf | idw
Weitere Informationen:
http://www.global-ew.de
http://www.unleashingideas.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni
24.05.2017 | Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

nachricht Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet
24.05.2017 | Deutsche Diabetes Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Polarstern ab heute unterwegs nach Spitzbergen, um Rolle der Wolken bei Erwärmung der Arktis zu untersuchen

24.05.2017 | Geowissenschaften