Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sprachkontakte im Zeitalter der Globalisierung

24.06.2011
Internationale Konferenz in Greifswald

Rund 70 Sprachwissenschaftler werden vom 30. Juni bis zum 2. Juli 2011 an der Universität Greifswald über die Auswirkungen von Mehrsprachigkeit und Sprachkontakten in Zeiten der Globalisierung diskutieren.

Die internationale sprachwissenschaftliche Konferenz "Language Contact in Times of Globalization" wird vom Lehrstuhl von Prof. Dr. Amei Koll-Stobbe für Englische Sprachwissenschaft ausgerichtet. Die Veranstaltung wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziert.

Sprachkontakte im Zeitalter der Globalisierung sind eine aktuelle und gesellschaftlich relevante Thematik. Dies gilt nicht nur vor dem Hintergrund der wechselvollen Geschichte des Ostseeraumes als europäischem Kontaktareal. Vielmehr prägt der Gebrauch mehrerer Sprachen heute die natürliche und multimediale Kommunikation.

Sprach- als Kulturkontakte sind daher ein fruchtbares Thema für die wissenschaftliche Forschung, zumal sie den Ausgangspunkt für vielschichtige Prozesse des Sprachwandels bilden können. Diese reichen von der Aufnahme von Lehnwörtern (zum Beispiel Anglizismen) über die Beförderung des freien Wechsels zwischen Sprachen bis hin zur Ausbildung von Mischsprachen.

Die Tagung will der Komplexität von Sprachkontakten Rechnung tragen. Sie versteht sich als Plattform für eine Diskussion über die Grenzen sprachwissenschaftlicher Einzeldisziplinen hinweg und integriert auch neuere Methoden der Erforschung von Mehrsprachigkeit in urbanen Räumen wie die Linguistic Landscapes. Die Erforschung urbaner Sprachlandschaften basiert auf der systematischen Analyse von Schriftsprache im öffentlichen Raum multilingualer Städte und Regionen. Forschungsschwerpunkte liegen hier auch auf informeller Zeichensetzung wie Graffiti und Schriftsprache, die auf Werbeplakaten und an Geschäften für kommerzielle Zwecke genutzt wird oder von öffentlichen und politischen Akteuren informativ oder symbolhaft eingesetzt wird.

Circa 70 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland, aber vor allem aus dem europäischen und internationalen Ausland haben sich bereits zur Konferenz angemeldet. Darunter befinden sich auch die vier international renommierten Hauptredner Durk Gorter (Baskenland), Mark Sebba (England), Dennis Preston (USA) und Donald Winford (USA).

Die Tagungssprache ist Englisch.

Language Contact in Times of Globalization
30. Juni – 2. Juli 2011
Hauptgebäude der Universität Greifswald, Domstraße 11
Konferenzsaal (Eingang 2) und Konzilsaal (Eingang 3)
Ansprechpartner an der Universität Greifswald
Prof. Dr. Amei Koll-Stobbe
Sebastian Knospe (wissenschaftlicher Mitarbeiter)
Institut für Fremdsprachliche Philologien – Anglistik/Amerikanistik
Steinbeckerstraße 15, 17487 Greifswald
Telefon 03834 86-3354
elingua@uni-greifswald.de

Jan Meßerschmidt | idw
Weitere Informationen:
http://www.phil.uni-greifswald.de/lctg3

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"
19.02.2018 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics